Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

VIRUS: EU will Afrika und anderen mit 15 Milliarden helfen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
07.04.2020 | 20:13

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU will Afrika und andere Regionen in der Welt im Kampf gegen das Coronavirus mit 15 Milliarden Euro unterstützen "Afrika und unsere Nachbarschaft könnten in wenigen Wochen vor den gleichen enormen Herausforderungen stehen wie wir in Europa heute", sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Dienstag in einem Video auf Twitter. "Sie brauchen unsere Hilfe, um die Ausbreitung des Virus wirksam einzudämmen so wie wir in dieser Krise Hilfe brauchten."

Es liege im Interesse der EU, dass der Kampf gegen das Coronavirus weltweit erfolgreich sei, sagte die CDU-Politikerin. "Aus diesem Grund sichert die Europäische Union jetzt Finanzhilfen von mehr als 15 Milliarden Euro, um weltweit Partnerländer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen." Es handele sich um Finanzhilfen, die umgeleitet würden, hieß es in dem Tweet. Weitere Unterstützung komme aus den einzelnen EU-Staaten, sagte von der Leyen. Die Hilfe werde dazu beitragen, die Gesundheitssysteme zu stärken, Menschen in Arbeit zu halten und Volkswirtschaften zu stützen./wim/DP/he


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
15:45GELDMENGENENTWICKLUNG IM EURO-WÄHRUNGSGEBIET : April 2020
PU
15:44Weniger Wurst, mehr Tierwohl? Darauf achten die Deutschen beim Essen
DP
15:39US-Konsumausgaben brechen ein wie nie zuvor - Sparquote steigt
RE
15:29DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.05.2020 - 15.15 Uhr
DP
15:25Deutsche Ratspräsidentschaft soll 'Europa wieder stark machen'
DP
15:24OFFIZIELLE KORREKTUR : RKI meldet rund 560 Neuinfektionen in Deutschland
DP
15:22EU kritisiert Hongkong-Gesetz - aber keine Sanktionen
DP
15:18WDH USA : Konsumausgaben brechen mit Rekordtempo ein
AW
15:16Einzelhandel leidet in der Corona-Krise - Umsatz mit Mode bricht ein
DP
15:14Erste Veranstalter verlängern Stopp für Flugreisen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"