Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Weitere Kritik an Spahns Plänen für Kassen-Neuorganisation

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.04.2019 | 12:44

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stößt mit seinen Plänen für Änderungen bei der Organisation der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) weiter auf Kritik. Der GKV-Spitzenverband protestierte gegen einen "Generalangriff auf Selbstverwaltung und Sozialpartnerschaft", wie es in einer Stellungnahme heißt. Vertreter von Versicherten und Arbeitgebern sollten damit aus dem wichtigsten Entscheidungsgremium verbannt werden. Darüber berichteten zuerst das "Handelsblatt" und die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag).

Das Ministerium plant, dass im Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbands nicht mehr solche ehrenamtlichen Vertreter sitzen sollen, sondern hauptamtliche Vorstandsmitglieder von Krankenkassen. Dies solle einer Professionalisierung und einer engeren Anbindung an das operative Geschäft der Kassen dienen. Der GKV-Spitzenverband warnte dagegen, dies würde "die gelebte und erfolgreiche Sozialpartnerschaft für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung aushebeln". Damit würden die Sozialpartner bei wichtigen und weitreichenden Grundsatzfragen, über die das Gremium entscheidet, der Versorgung ausgeschaltet.

Uwe Klemens, einer der beiden Verwaltungsratsvorsitzenden, sagte der Funke-Mediengruppe: "Dass Versicherte und Arbeitgeber sich gemeinsam für die gute und wirtschaftliche Versorgung der Menschen einsetzen, hat die gesetzliche Krankenversicherung stark gemacht." Auch die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und die IG Metall protestierten laut "Handelsblatt" gegen die Gesetzespläne./sam/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
21.04.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
21.04.Saudi-Arabien und Emirate sagen Sudan Milliardenhilfe zu
DP
21.04.Osterfest bringt Geschenke für DAX-Anleger
MA
21.04.NACH ANSCHLAGSERIE : Außenamt aktualisiert Reisehinweise für Sri Lanka
DP
21.04.Strom- und Gassperren in Berlin - Politiker wollen mildere Regeln
DP
21.04.ANSCHLAGSSERIE AM OSTERSONNTAG : Mehr als 200 Tote in Sri Lanka
DP
21.04.BERICHT :  Thüringer Sparkassen leisten Finanzhilfe für NordLB
DP
21.04.Vorstoß gegen Strom- und Gassperren in Berlin
DP
21.04.Weber für globalen Vertrag zum Verbot von Einweg-Kunststoffen
DP
21.04.Familienministerin Giffey will klare Altersempfehlungen für Apps
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung