Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Zu viel Blei: KiK ruft Straßenkreide zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.09.2019 | 17:17

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - In Straßenkreide für Kinder ist ein bedenklich hoher Bleiwert nachgewiesen worden. Das Blei könne zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, hieß es am Freitag auf dem Portal www.lebenmittelwarnung.de von Bundesamt für Verbraucherschutz und der Bundesländer.

Die Kreide aus dem Sortiment von KiK Textilien und Non-Food in Bönen (Kreis Unna) wurde von dem Unternehmen zurückgerufen (Warengruppe WGR 624, Auftragsnummer 1046867). Kunden sollten die Kreide nicht mehr verwenden. Der Preis werde bei der Rückgabe erstattet./ger/DP/nas


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
17:37TAGESVORSCHAU : Termine am 19. September 2019
DP
17:06DPA-AFX ÜBERBLICK : KONJUNKTUR vom 18.09.2019 - 17.00 Uhr
DP
17:06SRH ALSTERRESEARCH AG : Traumhaus AG - Ankauf weiterer Grundstücke sichert Expansion [Update/Kaufen/Kursziel: EUR 22,00]
DP
17:03DEVISEN : Eurokurs vor US-Zinsentscheidung leicht gefallen
DP
16:56Farbstoff Titandioxid wegen möglicher Krebsgefahren auf dem Prüfstand
DP
16:49OTS : ThomasLloyd Global Asset Management GmbH / 27-MW-Photovoltaikanlage in ...
DP
16:43Rechnungshof fordert mehr Kontrolle der Bahn - Aufsichtsrat tagt
DP
16:41Tafeln besorgt über Zulauf von Kindern und Rentnern
DP
16:39Geteiltes Echo auf Spahns Positionierung zu Homöopathie-Kosten
DP
16:28Niedersachsens Finanzminister schlägt Kompromiss bei Grundsteuer vor
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"