Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (27.08.2021) +++

27.08.2021 | 17:09

FRANKFURT (Dow Jones)--Dow Jones Newswires hat im Tagesverlauf folgende Analysen und Hintergrundberichte gesendet, die in dieser Übersicht thematisch mit Sendezeiten und Originalüberschriften zusammengestellt sind:

++++++++++++++++ ÜBERSICHT HEADLINES (Details weiter unten) ++++++++++++++++ 

15:37 ANALYSE/Britische Aktien billig zu haben - aber auch günstig?

14:31 ANALYSE/Big Tech will das virtuelle Leben - doch Probleme sind real

11:48 ANALYSE/Die Aufsichtsbehörden heften sich ESG-Fonds an die Fersen

10:12 ANALYSE/Coinbase-Investoren sollten die Regulierer im Auge behalten

09:22 HINTERGRUND/ESG-Ermittlungen bei der Deutschen Bank sind erst der Anfang

09:22 ANALYSE/Salesforce sollte an pandemiebedingten Veränderungen festhalten

08:28 ANALYSE/Deliveroo bleibt eine unappetitliche Mahlzeit

++++++++++++++++ Unternehmen & Branchen ++++++++++++++++ 
14:31 ANALYSE/Big Tech will das virtuelle Leben - doch Probleme sind real 

Haben Sie schon einmal das Wort "Metaversum" gehört? Zuletzt war es im Techumfeld schwer, es nicht zu hören. Facebook-Chef Mark Zuckerberg erwähnte das neueste Modewort der Tech-Branche 16 Mal in der jüngsten Gewinnmitteilung seines Unternehmens. Er sagte, die Zukunft von Facebook sei ein Metaversum - eine virtuelle Umgebung, in der man physisch anwesend sein kann, um sich zu treffen, Spiele zu spielen, zu arbeiten und etwas zu leisten. Aber eine Welt in VR hat auch viele Nachteile. Für viele kann die Erfahrung heiß, schweißtreibend und sogar ekelerregend sein.

11:48 ANALYSE/Die Aufsichtsbehörden heften sich ESG-Fonds an die Fersen 

Nicht alles, was die Investmentbranche als nachhaltig anpreist, hat die Bezeichnung verdient. Im Fokus der US-Ermittler - und auch der deutschen Finanzdienstleistungsaufsicht Bafin - steht nun die Vermögensverwaltung der Deutschen Bank, DWS. Der Fall könnte dazu beitragen, die faulen Äpfel auszusortieren, so dass Anleger möglicherweise irgendwann in der Lage sind, sich für ethische Produkte zu entscheiden und dabei sicher sein können, dass sie nicht für leeres Marketing-Geschwätz bezahlen.

10:12 ANALYSE/Coinbase-Investoren sollten die Regulierer im Auge behalten 

Die Aktienbewertung von Coinbase Global basiert auf der Annahme, dass Kryptowährungen in den kommenden Jahren nur an Popularität und Akzeptanz gewinnen werden. Die Regulierungsbehörden könnten dazu in den kommenden Monaten noch einiges zu sagen haben. Bei seinem Börsendebüt im April sorgte Coinbase, der Betreiber der größten US-Börse für Bitcoin und andere private digitale Währungen, für Furore. Das Unternehmen schloss den ersten Handelstag mit einem Kurs von 328,28 US-Dollar pro Aktie ab und erreichte damit eine Marktkapitalisierung von 85 Milliarden Dollar - mehr als das Zehnfache des Werts der vorangegangenen Finanzierungsrunde.

09:22 HINTERGRUND/ESG-Ermittlungen bei der Deutschen Bank sind erst der Anfang 

Die US-Börsenaufsicht SEC hat schon seit langem ihre Absicht signalisiert, Aussagen über die Nachhaltigkeit von Investitionen zu regulieren. Nun machte die Securities and Exchange Commission (SEC) damit Ernst. Die Aktien des deutschen Vermögensverwalters DWS brachen am Donnerstag ein, nachdem das Wall Street Journal berichtet hatte, dass die Börsenaufsicht und die Staatsanwaltschaft gegen die Deutsche-Bank-Tochter wegen Irreführung von Kunden über die Art seiner nachhaltigen Anlageangebote ermitteln. Nach Ansicht von Experten könnte dies nur ein erster Schuss vor den Bug einer Branche sein, die eifrig um Anleger geworben hat, die ihr Geld in umwelt- und sozialverträgliche Anlagen stecken wollen.

08:28 ANALYSE/Deliveroo bleibt eine unappetitliche Mahlzeit 

Deliveroo hatte einen der schlechtesten Börsenstarts dieses Jahres in London. Davon hat sich der Essenslieferant zwar inzwischen fast erholt. Aber von den Risiken, die die Anleger im Frühjahr abgeschreckt haben, nehmen einige zu. Die Deliveroo-Aktie wird derzeit für etwas weniger als ihren Erstausgabepreis gehandelt, nachdem sie am ersten Handelstag im März um 26 Prozent eingebrochen war. Die Notierung erhielt Auftrieb vom deutschen Konkurrenten Delivery Hero, der Anfang August eine 5-prozentige Beteiligung erwarb. Ein positives Zeichen war ferner, dass das Unternehmen kürzlich einen Umsatzanstieg von 82 Prozent für die erste Jahreshälfte meldete. Zeigt dies doch, dass die Kunden der App auch treu blieben, als die Restaurants nach dem Ende des harten Lockdowns wieder öffneten. Allerdings könnte Deliveroo mit der Entlohnung seiner Fahrer unter Druck geraten.

09:22 ANALYSE/Salesforce sollte an pandemiebedingten Veränderungen festhalten 

Der Technologieriese Salesforce hat seine Gewinnspannen teilweise dadurch gesteigert, dass er aufgrund der Pandemie weniger für Reisen und Events ausgegeben hat. Der Cloud-Softwarekonzerns hat für das zweite Quartal am späten Mittwoch bereinigte operative Margen von 20,4 Prozent ausgewiesen - die höchsten in mindestens einem Jahrzehnt. Es war das zweite Quartal in Folge, in dem die Marge die 20 Prozent überstiegen hat. Dies, gepaart mit den Umsätzen und Billings, die die Prognosen der Wall Street übertroffen haben, ließen die Salesforce-Aktie am Donnerstagnachmittag um fast 5 Prozent nach oben klettern. Die Papiere von Salesforce standen zuvor jedoch unter Druck, seit das Unternehmen Ende letzten Jahres den Kauf von Slack Technologies für fast 28 Milliarden US-Dollar in bar und in Aktien angekündigt hat.

++++++++++++++++ Märkte ++++++++++++++++ 
15:37 ANALYSE/Britische Aktien billig zu haben - aber auch günstig? 

Britische Aktien finden derzeit reißenden Absatz - ein Zeichen dafür, dass das Vereinigte Königreich den Brexit und die Pandemie endlich abgeschüttelt hat. Die Anleger sollten jedoch bedenken, dass günstig bewertete Aktien nicht unbedingt einen guten Wert darstellen müssen.

Wir freuen uns über Ihr Feedback an topnews.de@dowjones.com.

DJG/jhe

(END) Dow Jones Newswires

August 27, 2021 11:08 ET (15:08 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 0.75%144.84 verzögerte Kurse.9.16%
COINBASE GLOBAL, INC. 7.93%280.61 verzögerte Kurse.0.00%
DELIVEROO PLC 0.81%285.06 verzögerte Kurse.0.00%
DELIVERY HERO SE -0.65%113.85 verzögerte Kurse.-9.76%
DEUTSCHE BANK AG 0.82%11.506 verzögerte Kurse.27.52%
DWS GROUP GMBH & CO. KGAA 0.98%37 verzögerte Kurse.5.29%
FACEBOOK INC -1.15%324.76 verzögerte Kurse.18.89%
INTEL CORPORATION 1.04%54.46 verzögerte Kurse.9.31%
JUST EAT TAKEAWAY.COM N.V. 0.79%70.21 Realtime Kurse.-24.60%
MICROSOFT CORPORATION 0.48%304.21 verzögerte Kurse.36.77%
NVIDIA CORPORATION 0.53%218.62 verzögerte Kurse.67.46%
SALESFORCE.COM, INC. 0.57%291.66 verzögerte Kurse.31.07%
UNITY SOFTWARE INC. -0.25%141 verzögerte Kurse.-8.13%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
12:03HIGH TIDE INC. : High Tide sichert nicht verwässernde Kreditfazilität mit ATB Financial
DP
12:03DR. REUTER INVESTOR RELATIONS : Dr. Reuter zu artnet AG: Nachhaltigkeit auf dem digitalen Kunstmarkt
DJ
12:02NEXUS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation 76
PU
12:02HIGH TIDE INC. : High Tide sichert -2-
DJ
12:02HIGH TIDE INC. : High Tide sichert nicht verwässernde Kreditfazilität mit ATB Financial
DJ
12:02Neue Häuser in Niederdorfelden - INTERHOMES AG realisiert Wohnanlage vor den Toren Frankfurts
DJ
12:01Aktien Frankfurt: Konjunkturdaten aus China beenden Dax-Erholung
AW
12:01AKTIEN IM FOKUS : Analystenstudie bewegt Halbleiter-Ausrüster - Aixtron schwach
DP
12:00Zwei OGAW-Fonds von Harvest erhalten LuxFLAG ESG-Label
BU
11:59BREXIT-MINISTER FROST : Weitere Änderungen an Nordirland-Regeln nötig
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"