Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Asien: Kaum Bewegung trotz erfreulicher chinesischer Industriedaten

01.09.2020 | 08:53

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (awp international) - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben sich am Dienstag lethargisch gezeigt. Nach den jüngsten Gewinnen wollten sich die Anleger offenbar nicht klar positionieren. So hatte etwa der japanische Nikkei-225 -Index für den August ein sattes Plus von sechseinhalb Prozent verbucht.

Trotz erneut erfreulicher Wirtschaftsdaten schaffte der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen am Dienstag nur einen Kursanstieg von 0,01 Prozent auf 4816,79 Punkte. Ähnlich sah es beim Hongkonger Hang-Seng-Index aus, der prozentual unverändert bei 25 176,18 Punkten stagnierte.

In den kleineren und privat geführten Industrieunternehmen Chinas setzt sich die Erholung nach dem starken Einbruch infolge der Corona-Krise fort. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Einkaufsmanagerindex zog im August überraschend an und erreichte den höchsten Wert seit Anfang 2011. Experten hatten hingegen mit einem leichten Rückgang gerechnet. Begeistern konnte das die Anleger nicht. Andererseits liessen auch die jüngsten Spannungen zwischen China und Indien an ihrer umstrittenen Grenze im Himalaya die Aktienkurse kalt - der indische Sensex 30 legte sogar um 0,75 Prozent zu.

In Japan kam der Nikkei nach den zuletzt deutlichen Kursschwankungen mit einem Minus von 0,01 Prozent auf 23 138,07 Zähler kaum von der Stelle. Während er am Freitag unter dem Rücktritt des langjährigen Premierministers Shinzo Abe gelitten hatte, hatte zu Wochenbeginn der Einstieg des US-Starinvestors Warren Buffett bei mehreren japanischen Handelsunternehmen für Rückenwind gesorgt. Nun wurde bekannt, dass Japans regierende Liberaldemokratische Partei bis Mitte September einen Nachfolger für den bisherigen Partei- und Regierungschef wählen wollen./gl/stk


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BERKSHIRE HATHAWAY INC. 0.09%345506.03 verzögerte Kurse.1.61%
CITIGROUP-INDIKATION NIKKEI 225 2.20%26823.15 Realtime Kurse.14.60%
HANG SENG 0.07%26542.09 Realtime Kurse.-5.91%
NIKKEI 225 0.05%26800.98 Realtime Kurse.13.23%
SENSEX 30 -0.08%44618.04 Realtime Kurse.8.25%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
20:20Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich fest
DP
20:08Aktien New York: Stimmung kühlt nach S&P- und Nasdaq-Rekorden ab
AW
19:01BÖRSE WALL STREET : Enttäuschende Job-Daten bremsen Wall Street aus
RE
18:50INDEX-MONITOR : Pershing Square Holdings werden Homeserve im FTSE 100 ersetzen
DP
18:24Aktien Frankfurt Schluss: Dax leidet unter Gewinnmitnahmen
AW
18:18Aktien Europa Schluss: Kaum verändert - Vorsicht nach starkem Lauf
DP
18:16Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst nach richtungslosen Verlauf leicht tiefer
AW
18:12AKTIEN WIEN SCHLUSS : Leichte Kursgewinne - Raiffeisen und OMV gefragt
DP
18:11MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Tui mit neuem Hilfspaket schwächer
DJ
18:04MÄRKTE USA/Wall Street holt Tagesverluste auf
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"