Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste - Starkes Pfund belastet London

14.10.2020 | 18:57

PARIS/LONDON (awp international) - An Europas Börsen ist es am Mittwoch nach zwischenzeitlichen Gewinnen letztlich weiter nach unten gegangen. Die anhaltende Corona-Krise und damit verbundene mögliche Restriktionen machten den Anlegern zunehmend Sorgen, schrieb Analyst David Madden von CMC Markets UK. Allerdings fielen die Verluste diesmal geringer aus als tags zuvor.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,18 Prozent schwächer bei 3273,28 Punkten. Für den französischen Cac 40 ging es um 0,12 Prozent auf 4941,66 Zähler nach unten. Der britische FTSE 100 verlor deutlichere 0,58 Prozent auf 5935,06 Punkte - hier belastete laut Madden das starke Pfund. Denn britische Unternehmen wie Diageo , Astrazeneca , GlaxoSmithKline und Burberry erwirtschafteten einen grossen Teil ihrer Umsätze im Ausland, betonte der Experte.

Im europäischen Branchenvergleich hatten die als defensiv geltenden Versorgertitel die Nase vorn: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 gewann 0,8 Prozent. Der Index der Öl- und Gasunternehmen legte dank steigender Ölpreise sowie positiver Nachrichten aus den USA um 0,6 Prozent zu.Der amerikanische Ölriese ConocoPhillips führt angeblich Übernahmegespräche mit dem Branchenkollegen Concho Resources.

Dagegen sank der Index der Medizinunternehmen als Schlusslicht im Stoxx-Tableau um 0,6 Prozent. Auch hier gab es Gegenwind aus den USA, wo die Titel des Krankenversicherers UnitedHealth unter negativ aufgenommenen Geschäftszahlen litten.

Der Chipindustrie-Ausrüster ASML konnte die Anleger weder mit den besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen noch mit optimistischen Wachstumserwartungen überzeugen: Die Aktien verloren fast ein Prozent, nachdem sie zuletzt allerdings auch gut gelaufen waren.

Derweil rauschten die Papiere von Asos um über zehn Prozent in die Tiefe. Der britische Online-Modehändler gab trotz guter Quartalszahlen erneut einen vorsichtigen Nachfrageausblick.

Dagegen zogen die Papiere von Just Eat Takeaway nach ihrem Zwischenbericht um sechseinhalb Prozent auf 104,15 Euro an und erreichten damit ein Rekordhoch. Der Essenslieferdienstes steigerte in der Corona-Krise das Wachstum bei den Bestellungen deutlich. Zudem habe das Unternehmen ein starkes bereinigtes operatives Ergebnis (bereinigtes Ebitda) erzielt und aggressiv investiert, sagte Vorstandschef Jitse Groen.

Die Aktien von L'Oreal verabschiedeten sich mit mehr als einem Prozent Plus aus dem Handel. Die offizielle Bestellung von Nicolas Hieronimus zum Nachfolger von Konzernchef Jean-Paul Agon war für die Anleger nach einem französischen Zeitungsbericht vom Dienstag allerdings keine Überraschung mehr. Auch Analysten sprachen von einem erwartungsgemässen Führungswechsel bei dem Kosmetikkonzern./gl/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASML HOLDING N.V. -1.08%357.25 verzögerte Kurse.36.95%
ASOS PLC -0.18%4552 verzögerte Kurse.35.19%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.46%1.82775 verzögerte Kurse.-3.78%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.00%1.7406 verzögerte Kurse.1.01%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.63%138.942 verzögerte Kurse.-4.29%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.45%1.92448 verzögerte Kurse.-2.83%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) 0.26%1.21445 verzögerte Kurse.-5.77%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.06%1.32923 verzögerte Kurse.0.17%
BURBERRY GROUP PLC 1.62%1664 verzögerte Kurse.-25.74%
CAC 40 -0.07%5492.15 Realtime Kurse.-8.07%
CMC MARKETS PLC 4.73%421 verzögerte Kurse.174.22%
CONCHO RESOURCES INC. 4.61%60.06 verzögerte Kurse.-34.40%
CONOCOPHILLIPS 4.62%41.42 verzögerte Kurse.-39.03%
DIAGEO PLC -1.13%2918.5 verzögerte Kurse.-7.76%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.30%0.88936 verzögerte Kurse.5.57%
EURO STOXX 50 -0.12%3463.04 verzögerte Kurse.-7.41%
GLAXOSMITHKLINE PLC -1.98%1366 verzögerte Kurse.-21.66%
JUST EAT TAKEAWAY.COM N.V. -3.13%87.76 verzögerte Kurse.10.22%
L'ORÉAL -1.86%306.3 Realtime Kurse.18.22%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) 0.74%988.554 Realtime Kurse.-16.96%
STOXX EUROPE 600 -0.20%388.84 verzögerte Kurse.-6.31%
UNITEDHEALTH GROUP -0.70%332.05 verzögerte Kurse.13.85%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
16:29Aktien New York: Hoffnung auf bald verfügbaren Corona-Impfstoff stützt
AW
15:02Aktien Frankfurt: Freundlich - Dax verliert aber an Schwung
AW
14:47Impfstoffe geben Europas Anlegern Hoffnung auf Ende der Krise
RE
14:27Aktien New York Ausblick: Gewinne - Zulassung Corona-Impfstoff zeitnah möglich
AW
13:34Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
12:07Aktien Frankfurt: Dax profitiert weiter von Impfstoff-Hoffnungen
AW
11:49Aktien Europa: Impfstoff rückt näher und Aktienkurse steigen
AW
11:33Aktien Schweiz: Uneinheitlich - Zwischen Corona-Hoffnung und Konjunktursorge
AW
11:01Börse Frankfurt-News: Abwarten ist die Devise (Wochenausblick)
DP
09:19Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben zuversichtlich
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"