Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen klar im Minus

16.09.2022 | 18:33

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Osteuropa haben am Freitag im negativen Terrain geschlossen. Auch die europäischen Leitbörsen zeigten sich zum Wochenschluss mit Kursverlusten. Inflations- und Zinssorgen lasteten vor der Zinsentscheidung der Fed am Mittwoch weltweit auf der Anlegerstimmung.

In Polen sank der Wig-20 besonders stark um 2,46 Prozent auf 1501,91 Punkte. Für den marktbreiten Wig ging es um 2,42 Prozent auf 49 350,07 Zähler nach unten. Kräftige Einbußen gab es nach zuletzt gutem Lauf bei den Finanzwerten: Santander Polska büßten fünf Prozent ein und bei PKO Bank Polski ging es um 3,8 Prozent nach unten. Die stärksten Umsätze verbuchten Bank Pekao, die 3,9 Prozent verloren.

Der tschechische Leitindex PX gab um 2,10 Prozent auf 1220,29 Zähler nach. Auch in Prag waren Bankaktien unter Verkaufsdruck. Titel der Erste Group und der Komercni Banka rutschten um jeweils rund 2,5 Prozent ab. Jene der Moneta Money Bank ermäßigten sich um 2,1 Prozent.

Der Budapester Bux beendete den letzten Handelstag dieser Woche 1,56 Prozent schwächer bei 40 057,18 Punkten. Kräftige Einbußen verbuchten dabei die 2,6 und 3,2 Prozent schwächeren Index-Schwergewichte Gedeon Richter und MOL. Die umsatzstärksten Titel waren am Freitag die Titel OTP Bank, die allerdings 0,3 Prozent zulegen konnten.

An der Moskauer Börse gab der RTS-Index um 1,01 Prozent auf 1275,03 Zähler nach. Russlands Notenbank stemmte sich erneut mit einer Zinssenkung gegen die Rezession. Sie kappte den Schlüsselzins am Freitag um 0,5 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent. Es war der fünfte geldpolitische Schritt nach unten. Experten hatten mit der Senkung gerechnet./kat/ger/APA/tih/jha/


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.6748 verzögerte Kurse.-6.82%
BANK PEKAO, S.A. 0.61%86.28 verzögerte Kurse.-29.28%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.15%1.2093 verzögerte Kurse.-10.48%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.04%0.7472 verzögerte Kurse.-5.27%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.12%1.0395 verzögerte Kurse.-8.46%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.09%0.012242 verzögerte Kurse.-8.76%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.21%0.6245 verzögerte Kurse.-8.44%
PKO BANK POLSKI S.A. -0.03%28.86 verzögerte Kurse.-35.77%
POLAND WIG 20 0.10%1755.69 verzögerte Kurse.-22.55%
RTS INDEX 0.00%Schlusskurs.-41.03%
Aktuelle Nachrichten
18:53Ukraine will niedrigere Obergrenze für russisches Öl bei $30-$40 pro Barrel
MR
18:11Börsen-Update der Woche : Ruhe vor dem Sturm
MS
16:45Vitruvia Medical Ag : Emission 6.00% Wandelanleihe 2022-2025
EQ
16:44Vitruvia Medical Ag : Emission 6.00% Wandelanleihe 2022-2025
DP
12:55Spielvereinigung Unterhaching Fußball Gmbh : Auswärtssieg!
PU
12:28Britischer Einkaufsverkehr am Schwarzen Freitag steigt um 3,7% - Sensormatic
MR
11:23Oyo Hotels in Indien meldet geringeren Verlust im Juli-Sept. gegenüber dem Vorquartal
MR
11:00Wohnungsbrand in Chinas Region Xinjiang tötet 10 Menschen
MR
10:03BPs Rotterdamer Raffinerie-Management und Gewerkschaft sprechen am Montag
MR
09:54Börse Frankfurt-News: Fed sorgt für Erholung (Anleihen)
DP
Aktuelle Nachrichten