Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Moderate Gewinne - Warschau deutlich im Plus

20.11.2020 | 18:49

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Freitag überwiegend mit leichten Kursgewinnen geschlossen - deutlich nach oben ging es nur am polnischen Aktienmarkt. Auch die Handelsplätze in Westeuropa verzeichneten zum Wochenausklang mehrheitlich moderate Kurszuwächse. Die Marktteilnehmer schwanken aktuell zwischen Hoffnungen aufgrund der Fortschritte bei Covid-19-Impfstoffen und Besorgnis aufgrund der weiter hohen Infektionszahlen in Europa.

Der polnische Leitindex Wig 20 zog um 1,74 Prozent auf 1820,85 Zähler an. Der breiter gefasste Wig gewann 1,36 Prozent auf 52 353,64 Punkte.

Gestützt wurde der Wig 20 vor allem von den Allegro-Aktien, die um knapp neun Prozent zulegten. Bereits am Vortag hatten sie fast sieben Prozent gewonnen, nachdem sie zuvor einige sehr schwache Handelstage verzeichnet hatten. Das Online-Auktionshaus ist seit Mitte Oktober börsennotiert und gemessen an der Marktkapitalisierung der mit Abstand größte Wert im polnischen Leitindex.

Gut gesucht waren zum Wochenausklang außerdem die Titel des Bergbaukonzerns JSW mit einem Plus von fast vier Prozent. Die vorgelegten Geschäftszahlen zum dritten Quartal hätten die Erwartungen übertroffen, hieß es in einem Kommentar der Erste Group. JSW habe seine Kosten unter Kontrolle gehalten und nur einen leicht negativen freien Cashflow verzeichnet

In Prag stieg der tschechische Leitindex PX um 0,39 Prozent auf 942,15 Zähler. Tagessieger im Index waren die Titel des Spirituosenherstellers Stock mit einem Plus von 3,55 Prozent. Unter den größeren Werten legten Komercni Banka (plus 1,41 Prozent) und Moneta (plus 1,24 Prozent) deutlich sowie Avast (plus 0,47 Prozent) und CEZ (plus 0,43 Prozent) moderat zu, während es für Erste Group um 0,99 Prozent nach unten ging.

Leichte Kursgewinne verzeichnete auch die Moskauer Börse: Der russische Leitindex RTS ging mit einem Plus von 0,30 Prozent bei 1262,69 Punkten aus dem Handel.

An der Budapester Börse stieg der Bux um 0,11 Prozent auf 38 204,67 Punkte. Gesucht waren vor allem die Aktien des Öl- und Gaskonzerns Mol (plus 1,01 Prozent) sowie die Titel des Pharmaunternehmens Gedeon Richter (minus 0,79 Prozent). Verluste verzeichneten dagegen MTelekom (minus 0,54 Prozent) und OTP (minus 0,84 Prozent)./dkm/mik/APA/gl/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AVAST PLC 0.29%479.2 verzögerte Kurse.5.17%
EURO STOXX 50 1.00%3499.01 verzögerte Kurse.-7.41%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
10:07Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne - Dax ringt weiter mit Widerstand
AW
09:58BÖRSE WALL STREET : Münchner Luxus-Onlineshop Mytheresa strebt aufs US-Börsenparkett
RE
09:36Aktien Schweiz Eröffnung: Fester nach Aufgabe der Blockadehaltung durch Trump
AW
09:13Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt erneut Anlauf Richtung Widerstandszone
DP
08:40Aktien Schweiz Vorbörse: Klar fester - Trumps Teileinlenken hilft
AW
08:31Deutscher Leitindex Dax wächst auf 40 Werte
RE
08:27AKTIEN ASIEN : Uneinheitlich - Japanische Börse zeigt Stärke
AW
08:19Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nimmt Fahrt auf
AW
07:49Deutsche Börse stockt Dax auf 40 Mitglieder auf
AW
07:33BÖRSE FRANKFURT : Dax zur Eröffnung höher erwartet - Blick auf Ifo-Index
RE
Aktuelle Nachrichten "Märkte"