Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz Vorbörse: Gefragte Schwergewichte sorgen für vorbörsliches Plus

13.10.2020 | 08:46

Zürich (awp) - Für den Schweizer Aktienmarkt zeichnet sich am Dienstag eine erneut freundliche Eröffnung ab. Treibende Kraft sind die Kursgewinne der beiden Schwergewichte Nestlé und Roche. Insgesamt sind die Vorgaben aus Übersee nämlich eher uneinheitlich. So hat die Wall Street zum Wochenstart deutlich zugelegt, die Börsen in Asien halten damit aber nicht Schritt und weisen teilweise leichte Abgaben auf.

Laut Marktteilnehmern werden Investoren derzeit wieder von unterschiedlichen Nachrichten beeinflusst, die eine klare Positionierung erschweren. So hätten Börsianer die Hoffnung auf ein US-Konjunkturpaket noch immer nicht aufgegeben. Gleichzeitig nähmen aber die Spannungen zwischen den USA und China wieder zu. Derweil deuten die aktuellen Daten aus China darauf hin, dass sich der Aussenhandel zügig von dem Ausbruch der Corona-Pandemie erholt hat. Darüber hinaus steht in dieser Woche die erste Welle an Quartalszahlen an. Am heutigen Mittag geht es in den USA mit zahlreichen Grossbanken los.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete SMI gewinnt gegen 8.20 Uhr 0,42 Prozent auf 10'407,72 Punkte. Alle 20 SMI-Werte werden höher gestellt. Die Gewinne erstrecken sich von +0,1 Prozent bei Geberit bis +1,1 Prozent bei Roche.

Der Pharmakonzern hat am Morgen berichtet, seinen Corona-Antigen-Test zu lancieren. Mit dem Elecsys SARS-CoV-2 Antigen-Test können vor allem Massentestungen durchgeführt werden, wie Roche bereits im Vorfeld immer wieder betont hatte. Ausserdem wird der Pharmakonzern an diesem Donnerstag Umsatzzahlen zum dritten Quartal vorlegen.

Auch der Nahrungsmittelkonzern Nestlé (+0,6%) ist vorbörslich gesucht. Man sei mit der Ende August angekündigten Übernahme der amerikanischen Aimmune Therapeutics einen Schritt weiter. Zudem hat Bernstein die Coverage der Titel mit einem Outperform-Rating wieder aufgenommen.

Ein Analystenkommentar stützt auch ABB (+0,7%) überdurchschnittlich. Beim Personaldienstleister Adecco machen Händler ebenfalls einen Analystenkommentar für das vorbörsliche Plus von 0,9 Prozent verantwortlich.

Im breiten Markt kommen Studienergebnisse von Basilea (+1,7%) gut an. Beim Flughafen Zürich (-0,9%) wirken dagegen die Passagierzahlen vom Vorabend belastend nach.

hr/tt


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.99%53.82 verzögerte Kurse.-12.09%
AIMMUNE THERAPEUTICS, INC. -0.29%34.49 Schlusskurs.3.05%
GEBERIT AG -0.55%543.2 verzögerte Kurse.0.00%
SMI 0.09%10497.79 verzögerte Kurse.-1.21%
SPI 0.23%13021.12 verzögerte Kurse.1.19%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.03%1650.59 verzögerte Kurse.1.10%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
07:32dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax bleibt erst einmal träge
DP
07:26BÖRSE FRANKFURT : Schwungloser Dax-Start erwartet - Konjunkturdaten im Blick
RE
07:20DAX-FLASH: Ruhiger Start erwartet
DP
07:02MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Börsen von Zurückhaltung geprägt
DJ
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
06:02EUREX/DAX-Future im frühen Handel höher
DJ
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 13.273 Pkt - Keine auffälligen Aktien
DJ
26.11.KORREKTUR/Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt Trend
DP
26.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen kaum verändert während Bitcoin fällt
DJ
26.11.Aktien Schweiz Schluss: Wenig verändert in ruhigem Handel
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"