Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Stimmung hellt sich im Späthandel auf

20.10.2021 | 18:19

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit Gewinnen geschlossen. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem Plus von 0,73 Prozent bei 3809,76 Punkten. Der ATX-Prime stieg um 0,65 Prozent auf 1918,97 Einheiten.

Nachdem sich die Indizes über weite Strecken des Tages nur wenig veränderten, ging es im Späthandel dank anziehender Kurse an der Wall Street auch an Österreichs Aktienmarkt nach oben. Auch die europäischen Leitbörsen zeigten sich überwiegend leicht im Plus.

Die Anleger blickten jedoch gespannt auf die Entwicklung der Inflation, die immer neue Höhen markiert und damit Sorgen vor geldpolitischen Straffungsmaßnahmen bestärkt. Die Inflation im Euroraum ist im September so stark gestiegen wie seit 13 Jahren nicht mehr. Angetrieben von stark gestiegenen Kosten für Öl und Gas kletterten die Verbraucherpreise binnen Jahresfrist um 3,4 Prozent.

In der Gunst der Anleger weit oben standen in Wien die Verbund-Papiere. Die Titel des Energieversorgers zogen um 2,9 Prozent hoch. OMV-Anteilsscheine gewannen 1,3 Prozent.

Gestützt wurde der ATX auch von den Kursgewinnen der schwergewichteten Banken. Die Aktien der Raiffeisen Bank International verbuchten ein Plus von 1,3 Prozent. Bawag verteuerten sich um 0,5 Prozent, und Erste Group legten um 0,8 Prozent zu.

In Österreich rückte auf Unternehmensebene zudem die Telekom Austria mit den Geschäftszahlen des dritten Quartals ins Blickfeld der Anleger. Die Analysten der Erste Group sahen dabei ihre als auch die Markterwartungen übertroffen. Zudem hob der Telekomkonzern seine Prognosen für das Gesamtjahr an, was ebenfalls als positiv zu werten sei. Die Telekom-Aktie reagierte im Verlauf mit Kursgewinnen, ging aber prozentual unverändert aus dem Handel.

Die Porr-Aktie verlor sechs Prozent. Im Technologiebereich schwächten sich AT&S um drei Prozent ab. Flughafen Wien verloren 2,2 Prozent, und beim Autozulieferer Polytec gab es einen Kursverlust von 2,1 Prozent zu sehen. Die Papiere des Leuchtenherstellers Zumtobel gaben 2,3 Prozent ab.

Kapsch TrafficCom schlossen mit minus 0,4 Prozent. Der Chef des Tagesgeschäfts des Wiener Mautspezialisten, André Laux, verlässt den Vorstand vorzeitig. Der Aufsichtsrat hat sich mit Laux einvernehmlich auf eine vorzeitige Beendigung des bis 2024 laufenden Vorstandsmandats geeinigt, gab das Unternehmen bekannt./ste/pma/APA/stw


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
06:36MÄRKTE ASIEN/Wenig Bewegung - Anleger warten auf US-Notenbank
DJ
05:55EUREX/DAX-Future im frühen Handel fester
DJ
25.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.160 Punkte
DJ
25.01.Aktien New York Schluss: Dow reduziert Minus - Tech-Ausverkauf hält an
AW
25.01.Aktien New York Schluss: Dow reduziert Verluste - Tech-Ausverkauf hält an
DP
25.01.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Amex und IBM stützen Dow
DJ
25.01.Aktien New York: Dow nur noch knapp im Minus - Tech-Sektor weiter auf Talfahrt
AW
25.01.FTSE 100 erholt sich von Einmonatstief und Rohstoffaktien steigen
MR
25.01.Aktien Osteuropa Schluss: Börsen mehrheitlich mit Erholungsversuch
DP
25.01.Aktien Europa Schluss: Stabilisierungsversuch nach dem Kurseinbruch
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"