News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Wien Schluss: Verluste - OMV-Aktie verliert 1,9 Prozent

20.01.2022 | 18:09

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit Verlusten beendet. Der ATX gab um 0,34 Prozent auf 3966,44 Punkte nach. Der ATX Prime fiel um 0,31 Prozent auf 1987,70 Einheiten. An den europäischen Leitbörsen herrschte hingegen eine überwiegend positive Stimmung. Auch an der Wall Street legten die Aktienkurse nach den jüngsten Abschlägen deutlich zu.

Sorgen wegen der starken Inflationsentwicklung dies- und jenseits des Atlantiks dominieren an den Finanzmärkten aber weiterhin. Die Inflation im Euroraum hat Ende 2021 einen Rekordwert erreicht. In Österreich kletterte die Inflation im Vorjahr auf den höchsten Wert seit zehn Jahren. Trotz der zurzeit hohen Inflation in der Eurozone kommt eine rasche Zinswende für die EZB laut ihrer Präsidentin Christine Lagarde nicht infrage. In den USA wird eine Leitzinserhöhung bereits im März erwartet.

Am österreichischen Aktienmarkt gestaltete sich die Meldungslage auf Unternehmensebene sehr dünn. Unter den Schwergewichten in Wien gab es Verkaufsdruck bei der OMV-Aktie mit einem Minus von 1,9 Prozent.

Einheitlich negative Vorzeichen wiesen auch die Aktien der Banken auf. Raiffeisen Bank International verbilligten sich um ein Prozent und Bawag fielen um 0,4 Prozent.

Erste Group schlossen mit einem kleinen Rückgang von 0,1 Prozent bei 43,38 Euro. Die Wertpapierexperten von Raiffeisen Research hatten ihre Empfehlung für die Papiere der Erste Group auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel wurde in der am Mittwoch veröffentlichten Studie von 35 Euro auf 49 Euro erhöht.

Flughafen Wien verbuchten ein Plus von 3,8 Prozent auf 29,90 Euro. Die Analysten von HSBC hatten das Kursziel für die Aktien des größten österreichischen Airports in einer Branchenstudie von 24,04 Euro auf 27,50 Euro angehoben. Das Anlagevotum "Hold" wurde in der am Vortag publizierten Analyse bestätigt.

Ans untere Ende der Kursliste rutschte die Frequentis-Aktie mit einem Abschlag von 3,6 Prozent. Mindestens zweiprozentige Rückgänge mussten Palfinger, Schoeller-Bleckmann und Semperit hinnehmen./ste/sto/APA/stw


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATX 0.31%3343.91 verzögerte Kurse.-13.39%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.87%0.667 verzögerte Kurse.3.56%
BAWAG GROUP AG 0.21%48.24 verzögerte Kurse.-11.00%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.07%1.1764 verzögerte Kurse.-1.19%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.39%0.732311 verzögerte Kurse.4.76%
FLUGHAFEN WIEN AG -0.19%26.15 verzögerte Kurse.-1.69%
FREQUENTIS AG -0.35%28.8 verzögerte Kurse.7.46%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.11%0.012015 verzögerte Kurse.1.75%
OMV AG 0.82%53.86 verzögerte Kurse.7.83%
PALFINGER AG 0.41%24.3 verzögerte Kurse.-29.36%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG -1.20%12.33 verzögerte Kurse.-52.36%
S&P 500 2.47%4158.24 Realtime Kurse.-12.76%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.01%0.931819 verzögerte Kurse.5.95%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
27.05.Robinhood stimmt der Beilegung einer Kundenklage wegen Ausfällen im Jahr 2020 zu
MR
27.05.Aktien steigen, Renditen fallen, nachdem Daten zeigen, dass die US-Inflation ihren Höhepunkt erreicht haben könnte
MR
27.05.TSX verzeichnet größten Wochengewinn seit Februar, da die Verkäufe nachlassen
MR
27.05.Aktien New York Schluss: Dow gelingt grösstes Wochenplus seit 2020
AW
27.05.Wall Street erholt sich und beendet längste wöchentliche Verlustserie seit Jahrzehnten
MR
27.05.Aktien New York Schluss: Markterholung beschert Dow größtes Wochenplus seit 2020
DP
27.05.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 14.472 Punkte
DJ
27.05.Spekulanten reduzieren Netto-Long-Positionen in US-Dollar
MR
27.05.MÄRKTE USA/Gebremster Inflationsanstieg befeuert Aktienrally
DJ
27.05.Goldpreis legt zum zweiten Mal pro Woche zu, da Dollar und Renditen sinken
MR
Aktuelle Nachrichten "Märkte"