Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Anwälte und Notare müssen verdächtige Immobilienverkäufe melden

23.02.2021 | 10:12

BERLIN (AFP)--Rechtsanwälte und Notare müssen verdächtige Immobilientransaktionen melden. Die neue Verordnung im Geldwäschegesetz sei mit ihrer Verschwiegensheitspflicht vereinbar, entschied das Berliner Verwaltungsgericht in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Es wies den Eilantrag eines Anwalts und Notars dagegen zurück. (Az. VG 12 L 258/20)

Die Geldwäschegesetzmeldepflichtverordnung-Immobilien war im Oktober in Kraft getreten. Demnach müssen Auffälligkeiten beim Kauf und Verkauf von Immobilien der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen gemeldet werden. Das kann zum Beispiel ein Preis sein, der deutlich vom Verkehrswert abweicht, oder eine gefälschte Vollmacht.

Der Kläger wollte dieser Meldepflicht nicht nachkommen. Er sei zur Verschwiegenheit verpflichtet, und die Meldepflicht stelle einen unverhältnismäßigen Eingriff in seine Berufsfreiheit dar, argumentierte er. Das Gericht sah das anders: Die Pflicht zur Verschwiegenheit gelte laut Berufsordnung für Rechtsanwälte nämlich nicht, wenn andere Rechtsvorschriften Ausnahmen zuließen. Ähnlich sei es bei Notaren.

Der Gesetzgeber verfolge hier ein legitimes Ziel, hieß es vom Gericht. Vor dem Hintergrund einer erhöhten Gefährdungslage für Geldwäsche gerade im Bereich von Immobilien sei dies nicht zu beanstanden. Das Interesse des Klägers trete hinter die effektive Bekämpfung von Geldwäsche zurück, die im öffentlichen Interesse liege. Gerade Geldwäsche schädige das Gemeinwesen wirtschaftlich, teilte das Gericht mit.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

(END) Dow Jones Newswires

February 23, 2021 04:11 ET (09:11 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:02RKI : Ansteckendere Corona-Variante in 46 Prozent der positiven Proben
DP
17:56LEBENSZEICHEN VON KREMLGEGNER NAWALNY : 'Grüße aus dem Gefängnis'
DP
17:49CORONA-BLOG/Scholz will Corona-Beschränkungen für Geimpfte rasch aufheben
DJ
17:39WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. März 2021
DP
17:38TAGESVORSCHAU : Termine am 04. März 2021
DP
17:31EZB/DE GUINDOS  : Inflation 2021 im Schnitt unter "knapp 2 Prozent"
DJ
17:27Kontaktloses Bezahlen in Großbritannien künftig bis 100 Pfund möglich
DP
17:27Finanzaufsicht schließt Bremer Greensill Bank - Strafanzeige gestellt
DP
17:24CORONA-BLOG/EU schickt Österreich 100.000 Extra-Biontech-Impfdosen gegen Mutante
DJ
17:23Opposition attackiert Corona-Kurs der Bundesregierung
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"