Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Asiatische Aktien nach enttäuschenden Daten aus China abwartend

30.11.2022 | 03:47
FILE PHOTO: People walk past a screen displaying the Hang Seng stock index at Central district, in Hong Kong

Asiatische Aktien wackelten am Mittwoch, da die Anleger nach der Veröffentlichung enttäuschender Daten aus dem verarbeitenden Gewerbe vorsichtig bleiben, was Chinas Weg zur Wiedereröffnung seiner Wirtschaft angeht. Die Aktien aus China und Hongkong machten die starken Gewinne des Vortages wieder zunichte.

Der MSCI-Index für asiatisch-pazifische Aktien außerhalb Japans stieg um 0201 GMT um 0,02% und konnte damit frühere Verluste ausgleichen. Auf dem aktuellen Niveau dürfte der Index den größten monatlichen Zuwachs seit April 1999 verzeichnen.

Der Hang Seng Index in Hongkong und der chinesische Leitindex CSI300 eröffneten jedoch mit einem Minus von 0,4% bzw. 0,3%, da die chinesische Industrietätigkeit im November schneller als erwartet zurückging.

Die chinesische Fabrikaktivität hat sich in diesem Monat verschlechtert, wie eine offizielle Umfrage am Mittwoch ergab, die durch die nachlassende globale Nachfrage und die COVID-19-Restriktionen belastet wurde.

Die Verluste in Hongkong und China kehrten die positive Stimmung vom Dienstag um, als chinesische Beamte erklärten, das Land werde die COVID-19-Impfungen für ältere Menschen beschleunigen.

Der Impfschub wurde als entscheidend für die Aufhebung der seit fast drei Jahren bestehenden strengen Beschränkungen in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt angesehen, die das Wirtschaftswachstum beeinträchtigt, das Leben von Millionen Menschen gestört und am vergangenen Wochenende beispiellose Proteste ausgelöst haben.

"Die Schlagzeilen aus China über die COVID-Beschränkungen und die Proteste beunruhigen die Anleger. Obwohl einige Maßnahmen zur Lockerung der COVID erwogen werden, könnte dies nicht ausreichen, um weitere wirtschaftliche Störungen zu verhindern", sagte Anderson Alves, globaler Makroanalyst bei ActivTrades.

"Es ist zu erwarten, dass die COVID-Fälle weiter ansteigen und die Beschränkungen noch vor Jahresende wieder verschärft werden, was zu mehr Unsicherheit über die Auswirkungen auf die Wirtschaft führen wird", sagte er am Mittwoch in einer Research-Note.

Der japanische Nikkei 225 fiel um 0,55%, während der australische S&P/ASX 200 um 0,29% zulegte.

Die Stimmung ist weltweit von Vorsicht geprägt. Der S&P 500 schloss am Dienstag niedriger, da die Anleger auf Hinweise zum Zinserhöhungspfad der US-Notenbank warteten.

Der Vorsitzende der Fed, Jerome Powell, wird am Mittwoch auf einer Veranstaltung der Brookings Institution über die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt sprechen. Außerdem werden in dieser Woche eine Reihe von US-Daten zu Produktion, Inflation und Beschäftigung veröffentlicht.

"Diese Woche wird ein interessanter Test für die Märkte, da wir einen Blick auf die nächsten wichtigen Makrodaten aus den USA werfen, insbesondere die PCE-Inflationsdaten und den November-Arbeitsmarktbericht vom Freitag", sagte Redmond Wong, Marktstratege für den Großraum China bei Saxo Markets in Hongkong.

Es wird erwartet, dass die ISM-Umfrage für das verarbeitende Gewerbe in den USA am Donnerstag ebenfalls rückläufig sein wird, so Wong.

Die Ölpreise stiegen nach einem lebhaften Dienstag weiter an, wobei US-Rohöl um 0,873% auf $78,87 pro Barrel und Brent um 0,76% auf $83,66 pro Barrel zulegte. [O/R]

Der Spot-Goldpreis stieg um 0,13%.

An den Devisenmärkten gab der Dollar-Index um 0,2% nach.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 1.02%0.69573 verzögerte Kurse.1.54%
BRENT OIL 3.28%84.03 verzögerte Kurse.-6.97%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.19%1.2047 verzögerte Kurse.-0.43%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.41%0.74639 verzögerte Kurse.1.04%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX 0.93%12808.36 Realtime Kurse.-0.28%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.0726 verzögerte Kurse.0.81%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.08%0.012078 verzögerte Kurse.0.62%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.22%0.632 verzögerte Kurse.-0.36%
NIKKEI 225 -0.03%27685.47 Realtime Kurse.6.13%
S&P/ASX 200 0.27%7525.3 Realtime Kurse.7.11%
WTI 3.69%77.465 verzögerte Kurse.-8.77%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
00:29Adani Total erwartet 2,2 Millionen Tonnen am Dhamra LNG-Terminal im GJ24
MR
07.02.Globale Hedgefonds legen im Januar zu, aber nicht so stark wie der Aktienmarkt, sagt HFR
MR
07.02.Habeck bestätigt Investitionsprüfverfahren für Flughafen Hahn
DP
07.02.Habecks Hoffnung: Neue Panzer helfen der Ukraine im Frühjahr
DP
07.02.Unilever baut Werk in Mexiko als Teil einer 400 Millionen Dollar Investition
MR
07.02.API-Daten zeigen Rückgang der US-Rohöllagerbestände
DJ
07.02.Suncorp verzeichnet kurzfristige Belastungen durch Naturkatastrophen und verzeichnet robuste HJ-Bargeldgewinne
MR
07.02.Marketmind: Powell hat gesprochen - bullish oder bearish?
MR
07.02.Biden-Ansprache rückt Aktienrückkäufe und Milliardärssteuer in den Fokus der Anleger
MR
07.02.USA genehmigen Verkauf von Mehrfachraketenwerfern an Polen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"