News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Baerbock: Keiner weiß, wie lange der Krieg dauern wird

28.06.2022 | 18:02

MADRID (dpa-AFX) - Wie lange der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine noch dauern wird, ist nach Worten von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) völlig offen. "Wir wissen nicht, wann der Krieg enden wird. Er könnte schon morgen enden, wenn der russische Präsident die Bombardierungen einstellt", sagte Baerbock vor dem Nato-Gipfel am Dienstag in Madrid. Dies sei die vom ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj geäußerte Hoffnung. Und der Westen müsse alles tun, um diese Hoffnung am Leben zu halten. "Wir werden alles tun, damit die Ukraine ein souveräner Staat bleibt und das ganze Land in Frieden und Freiheit leben kann", versprach Baerbock. Die Grünen-Politikerin ist anlässlich des Nato-Gipfels in Spanien.

Selenskyj hatte laut Teilnehmerkreisen am Montag beim G7-Gipfel in Bayern gesagt, dass er auf ein Ende der Invasion noch in diesem Jahr hoffe. Er verwies dabei auf die Härten des Winters, die Gefechte erschwerten.

Russland will den Krieg jedoch nach Worten von Kremlsprecher Dmitri Peskow solange fortsetzen, bis die russischen Forderungen erfüllt sind. "Die ukrainische Seite kann alles vor Ablauf des Tages beenden", sagte er am Dienstag. Dafür müssten nur die Bedingungen der russischen Seite erfüllt werden. "Es muss ein Befehl an die nationalistischen Einheiten und an das ukrainische Militär ergehen, die Waffen niederzulegen", sagte er./ro/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
09:58Griechenland verlässt nach 12 Jahren den EU-Rahmen für "verstärkte Überwachung
MR
09:53Forscher entdecken in China neues Henipavirus - 35 Infizierte
DP
09:45WDH 2/Republikaner stellen sich nach Durchsuchung hinter Trump
DP
09:45WDH 2/TRUMP WETTERT NACH DURCHSUCHUNG GEGEN BIDEN : 'Er wusste Bescheid'
DP
09:43Bildungsministerin schließt flächendeckende Schulschließungen aus
DP
09:42LONDON : Russland rekrutiert Freiwillige für neue Kampfeinheiten
DP
09:40Truss unterstützt Befugnisse, um Finanzaufsichtsbehörden außer Kraft zu setzen, sagt FT
MR
09:32Südafrikanischer Rand fällt vor den US-Inflationsdaten
MR
09:27Britische Aktien rutschen aufgrund gemischter Gewinne, Fokus auf US-Inflationsdaten
MR
09:23Chinas Hersteller heben Preise so langsam an wie seit 17 Monaten nicht mehr
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"