Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Baerbock verteidigt Pläne zur Reduzierung von China-Garantien

02.12.2022 | 18:45

BERLIN (dpa-AFX) - Außenministerin Annalena Baerbock hat Pläne zur Reduzierung staatlicher Garantien für deutsche Unternehmen verteidigt, die in China investieren. Damit ziehe man auch Lehren "aus unserer Komplettabhängigkeit von Russland im Energiebereich", sagte die Grünen-Politikerin am Freitag vor Journalisten in Berlin. Die Bundesregierung wolle verhindern, dass Deutschland durch Abhängigkeiten so erpressbar sei, dass man nicht sofort Dinge verändern könne.

Mit Blick die Importe von Öl und Gas aus Russland habe man "eben nicht sagen können: Morgen sind wir raus, weil wir ansonsten die Energieversorgung in Deutschland nicht mehr sicherstellen hätten können", erinnerte Baerbock.

In den Entwürfen für die geplante Chinastrategie gebe es deswegen sowohl im Wirtschaftsministerium wie auch im Auswärtigen Amt die Schlussfolgerung, bei Exportgarantien immer auch einen Komplettausfall mit zu berücksichtigen, sagte sie. Es gehe dabei ja um Steuergelder. In diesem Zusammenhang sei "vielleicht das volkswirtschaftliche Interesse der Bundesrepublik Deutschland nicht 100 Prozent deckungsgleich mit dem kurzfristigen Gewinninteresse eines Unternehmens", sagte die Ministerin. Dies werde in den Strategien gegenüber den Unternehmen transparent thematisiert./hm/bk/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HENNES & MAURITZ AB -4.12%125.8 verzögerte Kurse.12.08%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.23%70.627 verzögerte Kurse.-3.48%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
10:25ASML: Schritte zu einer Vereinbarung über die Einschränkung von Exporten nach China gemacht
MR
10:19Exklusiv: Banker des Adani-Aktienverkaufs im Wert von 2,5 Milliarden Dollar erwägen Verzögerung und Preissenkung nach der Krise
MR
09:28Gericht in Simbabwe bewilligt Kaution für 26 Mitglieder der Oppositionspartei
MR
07:08Exklusiv-Spitzenbeamter des US-Finanzministeriums warnt Nahost-Länder wegen Umgehung von Sanktionen
MR
05:24MSCI bittet um Rückmeldung zu Adani Group wegen Hindenburg-Bericht
MR
04:45Schweizer KMU setzen auf Zweitsitze in Asien
AW
02:31Impressum
DJ
00:04Tschechischer General im Ruhestand will Tycoon und Ex-Premier im Präsidentschaftsrennen schlagen
MR
00:01Mann aus North Carolina bekennt sich schuldig für Bombendrohung in der Nähe des US-Kapitols im Jahr 2021
MR
27.01.Rezessionsängste sind eine Herausforderung für Energieaktien nach einem glänzenden Jahr
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"