Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Bitcoin fällt unter 10 000 US-Dollar

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
04.09.2020 | 08:39

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin steht zurzeit unter hohem Druck. Am Freitag fiel der Kurs der ältesten und bekanntesten Kryptowährung knapp unter die Marke von 10 000 US-Dollar. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurden im Tief 9987 Dollar erreicht. Das ist der tiefste Stand seit Ende Juli. Vor wenigen Tagen hatte der Bitcoin noch 12 000 Dollar gekostet. Auch andere Digitalwährungen wird Ether oder XRP gaben nach.

Ein Grund für die Talfahrt wird in dem stärkeren US-Dollar gesehen, der zuletzt nicht nur viele Digitalwährungen, sondern auch traditionelle Währungen wie den Euro belastet hat. Hinzu kam jüngst die trübere Stimmung an den Finanzmärkten. Am Donnerstag hatten die US-Börsen ihre Rekordserie abgebrochen und waren deutlich zurückgefallen. Kryptowährungen gelten als riskante Anlagen, die häufig durch Kursturbulenzen an den Aktienmärkten belastet werden./bgf/jsl/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - EURO 0.31%8920.875 Realtime Kurse.42.69%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 0.35%10485.11 Realtime Kurse.50.94%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21.09.REPUBLIKANER : Abstimmung über Ginsburg-Nachfolge noch in diesem Jahr
DP
21.09.'Schulgipfel' vereinbart schnelle Anschaffung von Lehrerlaptops
DP
21.09.AMNESTY : Quarantäne führt in Lateinamerika zu Repression
DP
21.09.Dienstlaptops für Lehrer sollen zügig kommen
DP
21.09.TRUMP : Demokraten könnten Ginsburgs letzten Wunsch formuliert haben
DP
21.09.SPAHN : Deutschland ist im Kampf gegen das Virus besser gerüstet
DP
21.09.US-Gesundheitsbehörde zieht Hinweis zu Corona-Übertragung zurück
DP
21.09.Atombehörde besorgt über Nordkoreas Atomprogramm
DP
21.09.Mitte-Links verteidigt die Toskana - Ja zu kleinerem Parlament in Rom
DP
21.09.DEVISEN : Hohe Verunsicherung wegen Corona belastet Euro deutlich
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"