Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Brinkhaus und Dobrindt: Wollen aktiv Gesprächsbereitschaft anbieten

28.09.2021 | 21:10

BERLIN (dpa-AFX) - Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt wollen Grünen und FDP aktiv Sondierungsgespräche über ein mögliches Regierungsbündnis anbieten. Das machten die beiden Unions-Politiker am Dienstagabend nach der konstituierenden Unions-Fraktionssitzung im Bundestag deutlich.

"Wir bieten unsere Gesprächsbereitschaft an", sagte Brinkhaus. Natürlich habe man ein Interesse daran, mit eine Koalition zu formen. Man habe ein "komisches Wahlergebnis", deshalb schaue man einfach, was in den nächsten Tagen passiere. Die Union würde aber gerne sprechen und "Verantwortung übernehmen". Alles andere werde sich zeigen. Es gebe hierbei keinen Widerspruch zu CSU-Chef Markus Söder - der hatte vor der Fraktionssitzung klar gemacht, dass er den Auftrag für eine Regierungsbildung zuerst bei SPD, Grünen und FDP sieht.

Dobrindt sagte dazu, es gehe aktuell ja erst einmal um Sondierungen. "Und wir haben heute besprochen, dass wir aktiv unsere Gesprächsbereitschaft anmelden." Das wolle man nicht nur über die Medien und die Öffentlichkeit tun, sondern auch aktiv gegenüber möglichen Sondierungspartnern zu erkennen geben. "Wir würden gerne diese Gespräche führen." Aber wann es welche Termine geben könnte, hänge von den Gesprächspartnern ab. Der Wille der Fraktion sei jedenfalls da, "dass diese Gespräche stattfinden".

Sowohl Brinkhaus als auch Dobrindt betonten, dass die Verantwortung für mögliche Sondierungen bei den Parteivorsitzenden Armin Laschet und Markus Söder und bei ihnen selbst als Vertretern der Fraktion liege./bk/sk/sam/hoe/had/ctt/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:01Nasdaq eröffnet nach Intels Margenwarnung niedriger
MR
21:46Dollar sinkt, da die Wetten auf eine Zinserhöhung schwinden
MR
21:32CORONA-BLOG/Kroatien und Bulgarien neue Corona-Hochrisikogebiete
DJ
21:19Cum-Ex-Ausschuss erörtert Befangenheit des Ausschussvorsitzenden
DP
21:18BIDEN WARNT CHINA : USA würden Taiwan bei Angriff verteidigen
DP
21:16DEVISEN : Euro weitgehend stabil
DP
20:50Biden will Macron in Rom treffen - US-Vize Harris reist nach Paris
DP
20:32Börsen-Zeitung / Greenflation, Marktkommentar von Kai Johannsen
DP
20:15MECKLENBURG-VORPOMMERN : Ab 2035 gesamter Energiebedarf aus Ökoquellen
DP
20:13Weinsteins Saba Capital verkaufte Beteiligungen an SPAC, als die Aktien aufgrund des Trump-Deals in die Höhe schnellten
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"