Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

CORONA-BLOG/Drei von vier Deutschen begrüßen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

06.12.2021 | 06:16

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in kompakter Form:

Drei von vier Deutschen begrüßen laut Umfrage Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte 

Drei von vier Deutschen begrüßen einer Umfrage zufolge die kürzlich beschlossenen bundesweiten Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Bei einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die Augsburger Allgemeine hielten 74 Prozent die Kontaktbeschränkungen für richtig. 23 Prozent lehnten sie demnach ab, 3 Prozent waren unentschieden. Besonders hoch war die Zustimmung unter Anhängern der Union (87 Prozent), SPD (89 Prozent) und Grünen (90 Prozent). Einzig unter den Anhängern der AfD waren die Befürworter deutlich in der Minderheit (19 Prozent). Unterschiede zeigten sich auch beim Blick auf das Alter der Befragten: Vor allem Über-65-Jährige (88 Prozent) halten es für richtig, dass Ungeimpfte bei Treffen die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzen müssen. Am niedrigsten war die Zustimmung unter Menschen zwischen 30 und 39 Jahren (59 Prozent). An der Umfrage nahmen insgesamt 5.020 Menschen teil.

Ausschreitungen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen in Brüssel 

Bei Protesten gegen die Corona-Regeln in Brüssel ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Rund 8.000 Menschen hätten an den Protesten in der belgischen Hauptstadt teilgenommen, teilte die Polizei mit. Aus einer Gruppe heraus seien Feuerwerkskörper und Gegenstände auf Polizisten geworfen worden, diese hätten Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt. Der Demonstrationszug verlief nach Angaben eines AFP-Korrespondenten zunächst friedlich. Später wurden einige Demonstranten gewalttätig, während ihrer Angriffe auf Polizisten riefen sie immer wieder "Freiheit, Freiheit". Bei den Auseinandersetzungen wurden nach Angaben aus Polizeikreisen vier Demonstranten und zwei Polizisten verletzt. Rund 20 Menschen seien festgenommen worden.

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz leicht auf 441,9 gestiegen 

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist leicht gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montagmorgen lag der Wert bei 441,9. Am Sonntag lag er bei 439,2, am Montag vergangener Woche bei 452,4. Wie das RKI unter Berufung auf Daten der Gesundheitsämter weiter mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 27.836 (Vorwoche: 29.364) Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der Corona-Todesfälle in Deutschland stieg um 81 (73) auf 103.121. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an. Seit Anfang November stieg der Wert rasant an. In der Folge wurden täglich neue Höchststände registriert. Seit Anfang Dezember stagniert die Zahl auf hohem Niveau.

Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

December 06, 2021 00:15 ET (05:15 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
10:18Britischer Ferienkonzern Saga will 2022 in die Gewinnzone zurückkehren
MR
10:18Spielwarenhersteller Schleich trotzt Lieferproblemen
DP
10:17Ritter Sport verzeichnet steigende Nachfrage
DP
10:16DEVISEN : Euro fällt nach US-Zinsentscheid unter 1,12 US-Dollar
DP
10:15Türkische Notenbank erwartet viel höhere Inflation
AW
10:14SCHLEICH GMBH / SCHLEICH : Erfolgreichstes Geschäftsjahr der ...
DP
10:14Union will Lindners Nachtragshaushalt in Karlsruhe umgehend stoppen
DJ
10:09Oberverwaltungsgericht weist Klage gegen Bauarbeiten an Fehmarnbelttunnel ab
DJ
10:03Norwegens Wohlstandsfonds verdient 177 Milliarden Dollar im Jahr 2021
MR
10:03KfW IPEX-Bank / KfW IPEX-Bank, Hamburg Commercial Bank und ...
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"