Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Der Vorsitzende von Saudi Urban20 wünscht Italien „Buona Fortuna“ für die Urban20-Präsidentschaft in 2021

26.11.2020 | 21:40

Der U20-Vorsitzende erklärte, dass er vollstes Vertrauen habe, dass unter der italienischen Präsidentschaft das Vermächtnis der 2020-Urban20 erfolgreich weitergeführt werden wird, das auf der sehr produktiven Arbeit aufbaut, die unter der saudischen Präsidentschaft geleistet wurde.

Der Urban20-Vorsitzende (U20), Seine Exzellenz Fahd Al-Rasheed, Präsident der königlichen Kommission für die Riad Stadt wünschte heute seinen italienischen Amtskollegen viel Glück oder „Buona Fortuna“, da sich Italien gegenwärtig darauf vorbereitet, die G20-Präsidentschaft in Jahr 2021 und den Vorsitz der U20-Aktiongruppe von Städten zu übernehmen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201126005787/de/

HE Fahd Al-Rasheed, chair of U20 Riyadh 2020 - (Photo - AETOSWire)

HE Fahd Al-Rasheed, chair of U20 Riyadh 2020 - (Photo - AETOSWire)

„Die Stadt Riad ist ungeheuer stolz und fühlt sich geehrt, im Jahr 2020 den U20-Vorsitz innegehabt zu haben. Wir sind stolz über die Fortschritte, die wir zusammen im Rahmen der U20, der 42 Städte und 30 Think-Tanks, Universitäten und multilaterale Organsiationen angehören, erreicht haben. Wir haben kooperiert, innovative Lösungen entwickelt und eine gemeinsame Grundlage gefunden. Wir haben über die Herausforderungen und Lösungen diskutiert, die mit denen Städte auf allen Kontinenten Erfahrungen gemacht haben. Wir haben uns auf das gemeinsame Ziel konzentriert, neue und bessere Strukturen zu schaffen. Im Rahmen unserer Anstrengungen, urbane Probleme in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, hat eine Rekordzahl von 39 Bürgermeister und Vertretern bedeutender Metropolen das 27 Punkte umfassende U20-Kommuniqué gebilligt. Rom und Mailand waren in jedem Schritt auf dem Weg eingebunden und sind bestens aufgestellt, um diese Dynamik und den gegenwärtigen Arbeitsumfang weiter auszubauen.“

Der U20-Vorsitzende, Seine Exzellenz Fahd al Rasheed, erklärte des Weiteren, dass das saudische G20-Motto „die Möglichkeiten des 21.Jahrhunderts für alle realisieren“ von den U20-Delegationen mit großem Enthusiasmus übernommen und vertieft wurde, die während des ganzen Jahrs in drei Themenfeldern gearbeitet haben: „Inklusive prosperierende Communities“, „Zirkulare, klimaneutrale Ökonomien“ und „naturbasierte urbane Lösungen“.

Er fügte hinzu: „Als die großen durch Pandemie verursachten Herausforderungen für die Städte offenkundig wurden, etablierte die U20 einen Sonderarbeitsgruppe zu COVID-19, um eine aktionsorientierte Reaktion zu entwickeln. Die wichtigste Empfehlung war die Entwicklung eines Global Urban Resilience Fund, als dem ersten Fonds von Städten für Städte. Die Städte Riad, Buenos Aires und Rom entwickeln gegenwärtig den Fonds für die Bekämpfung der Pandemie und die Milderung der Schockwirkungen im urbanen Kontext durch eine Beschleunigung des Wissens- und Ideentransfers zwischen den Städten für eine sicherere und resilientere Zukunft für alle Stadtbewohner.“

„Wir werden die Unterstützung für die U20 in jeder möglichen Form fortsetzen und möchten unsere besten Wünsche für eine erfolgreiche und durch günstige Umstände geprägte italienische U20-Präsidentschaft zum Ausdruck bringen“, äußerte Seine Exzellenz abschließend.

Für weitere Informationen gehen Sie bitte auf www.urban20Riyadh.org oder kontaktieren Sie das U20-Media-Team auf U20@rcrc.gov.sa.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2020
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
14:07IRW-NEWS : Aztec Minerals Corp.: Aztec/Kootenay Joint Venture plant zweiphasiges Explorationsprogramm im Wert von 1,1 Millionen CAD im Jahr 2021 auf dem Gold-Kupfer-Projekt Cervantes in Sonora, Mexiko
DP
14:07IRW-NEWS : Nexus Gold Corp.: Nexus Gold bohrt 20 m mit 4,83 g/t Au, einschließlich 14,51 g/t Au auf 6 m, bei Goldkonzession Dakouli 2 in Burkina Faso (Westafrika)
DP
14:06BGH weist Ablehnungsgesuche gegen Diesel-Richter zurück
DP
14:05IRW-PRESS : Nexus Gold Corp.: Nexus Gold bohrt 20 -2-
DJ
14:05IRW-PRESS : Nexus Gold Corp.: Nexus Gold bohrt 20 m mit 4,83 g/t Au, einschließlich 14,51 g/t Au auf 6 m, bei Goldkonzession Dakouli 2 in Burkina Faso (Westafrika)
DJ
14:04IRW-PRESS : Aztec Minerals Corp.: Aztec/Kootenay -2-
DJ
14:04IRW-PRESS : Aztec Minerals Corp.: Aztec/Kootenay Joint Venture plant zweiphasiges Explorationsprogramm im Wert von 1,1 Millionen CAD im Jahr 2021 auf dem Gold-Kupfer-Projekt Cervantes in Sonora, Mexiko
DJ
14:04IRW-NEWS : Havn Life Sciences Inc.: Havn Life Sciences unterzeichnet endgültiges Abkommen hinsichtlich Erwerb von strategischer Fertigungs- und Verpackungsanlage für seine Einzelhandelssparte
DP
14:03Baader Bank belässt Rational auf 'Reduce' - Ziel 530 Euro
DP
14:02US-Pharmakonzern J&J schlägt mit Gewinnprognose Markterwartungen
RE
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"