Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Devisen: Euro legt zum Dollar im impulsarmen Handel zu - EUR/CHF wenig verändert

17.05.2021 | 12:24

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist am Montag leicht gestiegen. Nach leichten Verlusten am Morgen dreht der Kurs bis zum Mittag in die Gewinnzone. Aktuell wurde die Gemeinschaftswährung nahe dem Tageshoch von 1,2161 US-Dollar gehandelt.

Gegenüber dem Schweizer Franken notiert der Euro derweil wenig verändert auf 1,0954 nach 1,0947 Franken am Morgen. Ein Dollar kostet am Vormittag 0,9007 Franken und damit etwas weniger als im frühen Handel.

Am Devisenmarkt verläuft der Handel ohne grössere Impulse. Die Kursbewegungen halten sich in Grenzen. Am Morgen wurde der Euro zunächst durch den Dollar belastet, der zu vielen Währungen etwas stärker tendierte. Unterstützung erhielt die als Reservewährung bekannte US-Währung durch chinesische Konjunkturdaten, die unter dem Strich etwas schwächer ausfielen als erwartet.

Am Nachmittag stehen zwar einige Wirtschaftszahlen aus den USA auf dem Programm, allerdings vornehmlich aus der zweiten Reihe mit geringerer Marktbedeutung. Allerdings äussert sich der Vize-Chef der US-Notenbank Fed, Richard Clarida. Wegen der zuletzt stark gestiegenen Inflation in den USA stehen Aussagen amerikanischer Notenbanker derzeit besonders im Fokus der Anleger am Devisenmarkt.

/jkr/bgf/jha/ra


© AWP 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:26Deutliche Lockerung der Maskenpflicht in Spanien ab Samstag
DP
16:22Warnung oder Übung? Moskau und London streiten über britisches Schiff
DP
16:16Megawatt ernennt 'Elmore Limited' zur Leitung der Feldarbeiten in den erstklassigen australischen Seltene Erde- und Uran-Projekten
DP
16:15BREXIT : Britischer Mobilfunkanbieter erhebt wieder Roaminggebühren
DP
16:12URTEIL : Kuriere müssen keine eigenen Bikes und Smartphones mitbringen
DP
16:10OTS : Firebolt / Cloud-Startup Firebolt sammelt 127 Millionen US-Dollar in ...
DP
16:00ANALYSE/Banken werden bei Büroimmobilien wählerischer
DJ
15:55EU setzt Wirtschaftssanktionen gegen Belarus in Kraft
DP
15:53Bundestag unter Corona- und AfD-Druck - letzte Sitzungswoche
DP
15:50SORGE WEGEN DELTA : Merkel für einheitlichere EU-Corona-Reiseregeln
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"