Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.08.2021 - 15.15 Uhr

06.08.2021 | 15:21

ROUNDUP 2: Allianz trotz Katastrophenschäden zuversichtlicher - Gefahr aus USA

MÜNCHEN - Der Versicherer Allianz wird nach einem überraschend hohen Gewinnsprung im zweiten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr. Der operative Gewinn dürfte in der oberen Hälfte der Zielspanne von 11 bis 13 Milliarden Euro liegen, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Freitag in München mit. Die immensen Schäden infolge der Hochwasserkatastrophe im Juli tun der Zuversicht von Allianz-Chef Oliver Bäte keinen Abbruch. Zudem will der Konzern wieder Geld in den Rückkauf eigener Aktien stecken. Allerdings fürchtet der Vorstand möglicherweise immense Kosten infolge eines Rechtsstreits in den Vereinigten Staaten.

ROUNDUP: Covestro geht zuversichtlich ins dritte Quartal trotz Rohstoffengpässen

LEVERKUSEN - Der Kunststoffkonzern Covestro will das Tempo hoch halten. Nach dem zeitweisen Nachfrageboom in den letzten Monaten sieht der Vorstandsvorsitzende Markus Steilemann gleichwohl eine "Normalisierung bei dem ein oder anderen Produkt, was aber im Ausblick berücksichtigt ist", wie er im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX sagte. Grundsätzlich sei die Nachfrage aus der Auto- und Baubranche, aber auch aus der Elektro- und Elektronikindustrie ungebrochen, allerdings lasse sich die Entwicklung nur für einen überschaubaren Zeitraum voraussagen, "weil wir natürlich eine hochvolatile Umgebung haben."

ROUNDUP2: Vonovia mit Gewinnplus in neue Runde um Übernahme der Deutsche Wohnen

BOCHUM - Mit einem gestiegenen Gewinn im Rücken und einer Kampfansage an Spekulanten geht der Chef des größten deutschen Wohnungskonzerns Vonovia, Rolf Buch, in die neue Runde des Ringens um die Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen. Bei einem Scheitern auch des angekündigten neuen Übernahmeangebots will Buch keinen weiteren Anlauf unternehmen. "Das ist jetzt das letzte Angebot", sagte er am Freitag bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021.

ROUNDUP 2: Hellofresh setzt weiter auf Wachstum - Margenprognose gesenkt

BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh setzt weiter voll und ganz auf die Wachstumskarte und nimmt dafür eine geringere Profitabiltät in Kauf. Da der Dax-Kandidat mehr Geld in die Voraussetzung für weiteres Wachstum investieren will, senkte der Konzern das Ziel für die operative Marge. Die Latte für den Umsatz wurde dagegen höher gelegt, wie das Unternehmen überraschend am Donnerstagabend in Berlin mitteilte. An der Börse wurde die gesenkte Margenprognose mit deutlichen Verlusten quittiert. Die Aktie, die zu den großen Corona-Gewinnern gehört, gab in den ersten Handelsminuten deutlich nach.

ROUNDUP 2: Auto1 senkt Margenprognose - Aktie rutscht ab

BERLIN - Der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 (Autohero, wirkaufendeinauto.de) hat nach einem starken zweiten Quartal die Umsatzprognose erhöht. Da das Unternehmen aber noch mehr Geld in das Wachstum stecken will, senkte das Management die Prognose für die operative Marge. Der Erlös soll im laufenden Jahr jetzt auf 4 bis 4,4 Milliarden Euro steigen, wie das seit Kurzem im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte. Damit liegt die neue Spanne 200 Millionen Euro über der bisherigen. Am Finanzmarkt kam das gesenkte Margenziel nicht gut an - die Aktie verlor am Vormittag deutlich.

ROUNDUP: Carl Zeiss Meditec gleicht Corona-Einbußen mit starkem Geschäft aus

JENA - Weniger Beeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie sorgen beim Jenaer Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec für einen Wachstumssprung. Nach Abschluss des dritten Quartals wies das Unternehmen ein Umsatzplus von 23,8 Prozent auf rund 1,2 Milliarden Euro aus, wie der Vorstand am Freitag in Jena mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs kräftig auf 282,8 Millionen Euro nach 111,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Geschäftsjahr des Unternehmens geht von Oktober bis September des Folgejahres.

ROUNDUP 3/TV und Magazin unter einem Dach: RTL kauft Großteil von Gruner + Jahr

LUXEMBURG/HAMBURG - Die RTL-Mediengruppe übernimmt die deutschen Magazingeschäfte und -marken des Hamburger Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr. Der Abschluss des Deals in Höhe von 230 Millionen Euro ist für den 1. Januar 2022 vorgesehen, wie die RTL Group am Freitag in Luxemburg mitteilte. Die Übernahme des Kerngeschäfts von Gruner + Jahr vereinbarten die RTL-Gruppe und der Konzern Bertelsmann, zu dem der Verlag gehört.

ROUNDUP: Großbank ING kündigt Milliarden-Ausschüttung an Aktionäre an

AMSTERDAM - Die niederländische Großbank ING will nach einem deutlichen Gewinnanstieg im zweiten Quartal Milliarden an die Anteilseigner ausschütten. Die Aktionäre sollen nach dem 30. September über Aktienrückkäufe und Dividenden insgesamt 3,6 Milliarden Euro erhalten, wie die im EuroStoxx 50 notierte Bank am Freitag in Amsterdam mitteilte. Möglich ist die Ausschüttung, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) ihre coronabedingte Dividendensperre für Banken aufgehoben hat. Zudem verdient die ING, die in Deutschland mit ihrer Direktbank stark im Privatkundenmarkt vertreten ist, wieder prächtig.

Airbus-Auslieferungen gehen im Juli zurück - Mehr Storni als Neuaufträge

TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus hat im Juli erneut wieder deutlich weniger Jets an seine Kunden übergeben. Mit 47 Maschinen lag die Zahl der Auslieferungen deutlich unter den 77 Stück vom Juni, wie das Unternehmen am Freitag in Toulouse mitteilte. Zwar holte der Konzern trotz der Corona-Krise Bestellungen über zwei Verkehrsflugzeuge herein, allerdings wurden Aufträge im Umfang von sieben Jets storniert.

Finanzinvestor Fortress erhöht Angebot für britische Lebensmittelkette Morrison

LONDON - Im Übernahmekampf um die britische Supermarktkette Morrison hat der Finanzinvestor Fortress nachgelegt. Für jede Aktie sollen nun 270 britische Pence in bar sowie eine Sonderdividende von 2 Pence bezahlt werden, teilte Morrison am Freitag in London mit. Die Offerte liegt damit bei gut 6,7 Milliarden Pfund (rund 7,9 Mrd Euro) - also rund 400 Millionen mehr als der bisherige Wert, auf den sich die Supermarktkette und die zum japanischen Softbank-Konzern gehörende Investmentgesellschaft Fortress zuvor geeinigt hatten. Das Morrison-Management glaube, dass das erhöhte Angebot im besten Interesse der Aktionäre sei und empfahl die Zustimmung. Die Aktie stieg um gut 2,2 Prozent.

RTL Gruppe wird nach gutem Halbjahr selbstbewusster und hebt Prognose an

LUXEMBURG - Nach guten ersten sechs Monaten will der Medienkonzern RTL Group für das Gesamtjahr noch mehr erreichen. Der Umsatz des Jahres 2021 solle nun bei 6,5 Milliarden Euro statt wie zuvor kommuniziert 6,2 Milliarden Euro liegen, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Freitag in Luxemburg mit. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) soll nun bei 1,05 Milliarden statt 975 Millionen liegen. Damit nähert sich der Konzern weiter dem Vorkrisenniveau.

ProSiebenSat.1-Chef Beaujean erwirbt für 250 000 Euro Aktien des Medienkonzerns

UNTERFÖHRING - Der ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean hat für mehr als 250 000 Euro Aktien seines Unternehmens nachgekauft. Dabei habe es sich um keine Pflichtinvestition gehandelt, sagte eine Unternehmenssprecherin auf Nachfrage am Freitag. Es ist bereits der zweite Aktienkauf in diesem Jahr. Anfang März hatte Beaujean bereits für knapp eine halbe Million Euro Papiere des Unterföhringer Medienkonzerns erworben.

^

Weitere Meldungen

-Smartphone-Anbieter Oppo will unter die Top 3 in Deutschland

-Wizz Air will Flotte bis 2030 verdreifachen - 4600 Piloten gesucht

-Frankreichs Weinbauern droht nach Frost historisch schlechte Ernte

-Saisonstart mit Handicaps: Rose vor kniffligem Debüt beim BVB

-Pirelli legte Latte für 2021 höher - Starkes erstes Halbjahr

-Reederei Maersk baut Gewinn weiter aus

-Thyssenkrupp verkauft Ingenieurbau an Beteiligungsgesellschaft

-Huawei mit weiterem Umsatzeinbruch nach US-Sanktionen

-Beyond Meat erwartet Umsatzdämpfer wegen neuer Corona-Ungewissheit

-Brand in Gasanlage: Gazprom reduziert Lieferungen nach Westen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
A.P. MØLLER - MÆRSK A/S 3.67%17385 verzögerte Kurse.23.35%
AIRBUS SE -0.85%112.34 Realtime Kurse.26.20%
ALLIANZ SE 0.30%199.14 verzögerte Kurse.-1.08%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.35%0.64045 verzögerte Kurse.1.64%
AUTO1 GROUP SE 1.93%31.09 verzögerte Kurse.0.00%
BEYOND MEAT, INC. 1.36%107.08 verzögerte Kurse.-14.34%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.06%1.85126 verzögerte Kurse.4.39%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.43%1.70658 verzögerte Kurse.-2.02%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.28%1.18589 verzögerte Kurse.6.05%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.56%157.843 verzögerte Kurse.11.52%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.22%1.93259 verzögerte Kurse.2.16%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) 0.18%1.27064 verzögerte Kurse.5.12%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.58%1.3812 verzögerte Kurse.0.63%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.14%0.694966 verzögerte Kurse.8.27%
CARL ZEISS MEDITEC AG 1.36%166.85 verzögerte Kurse.51.38%
COVESTRO AG -0.99%55.8 verzögerte Kurse.11.65%
DAX 0.15%15496.63 verzögerte Kurse.12.80%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.27%0.843 verzögerte Kurse.-5.67%
EURO STOXX 50 0.17%4157.81 verzögerte Kurse.16.85%
FEEDER CATTLE?FUTURES (GF) - CMG (ELECTRONIC)/C1 -0.02%155.725 Schlusskurs.13.40%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.15%0.011432 verzögerte Kurse.2.54%
LIVE CATTLE (LE) - CMG (ELECTRONIC)/C1 -0.06%125.375 Schlusskurs.11.07%
MDAX 0.47%34543.89 verzögerte Kurse.11.67%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM -0.72%364.99 Schlusskurs.71.61%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT 1.16%525 Schlusskurs.65.64%
RTL GROUP S.A. 1.90%50.4 verzögerte Kurse.24.46%
S&P GSCI CLASS III MILK (USD) 0.21%142.7487 verzögerte Kurse.7.49%
SDAX 0.47%16738.4 verzögerte Kurse.12.84%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.30%0.858671 verzögerte Kurse.5.34%
VONOVIA SE 0.56%54.12 verzögerte Kurse.-9.91%
WIZZ AIR HOLDINGS PLC -1.81%4437 verzögerte Kurse.-0.99%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:12TABELLE/Wochenbericht EZB-Anleihekäufe
DJ
15:08Futures steigen, da positive Gewinne die Risikobereitschaft erhöhen
MR
15:05Debatte über mögliches Ende der Corona-Notlage in Deutschland
DP
15:02TAGESVORSCHAU/Mittwoch, 20. Oktober (vorläufige Fassung)
DJ
15:00PROGNOSE/DE-ERZEUGERPREISE SEPTEMBER (20.10.; 8 : 00)
DJ
14:54Berlin für Übergangsfrist nach Auslaufen der 'epidemischen Lage'
DP
14:53Abwicklung alter Schiffskredite der HSH Nordbank zügiger als geplant
DP
14:52KKR kauft das Musikrechte-Portfolio von Kobalt Capital für 1,1 Mrd. Dollar
MR
14:49USA : Baugenehmigungen und -beginne fallen deutlich
DP
14:47Großbritanniens Wettbewerbsaufsichtsbehörde äußert Bedenken gegen den Deal zwischen S&P und IHS Markit
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"