Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.09.2021 - 15.15 Uhr

16.09.2021 | 15:21

ROUNDUP 2: Streikgefahr vorerst gebannt - Bahn-Tarifkonflikt mit GDL gelöst

BERLIN - Fahrgäste der Deutschen Bahn können aufatmen: Streiks der Lokführergewerkschaft GDL wird es erstmal nicht mehr geben. "Der gordische Knoten ist gelöst", sagte Personalvorstand Martin Seiler am Donnerstag. Der Abschluss des Tarifvertrags leiste auch einen Beitrag zur Kostenentlastung im Konzern. GDL-Chef Claus Weselsky sprach nach drei Streiks von einem guten Kompromiss.

ROUNDUP: Laserspezialist LPKF ergattert wieder Millionenauftrag - Aktie gefragt

GARBSEN - Nach einem schwierigen Start in das Jahr 2021 kann sich der Laserspezialist LPKF über einen weiteren Millionenauftrag freuen. Ein Auftrag mit einem Volumen von knapp 10 Millionen Euro sei an Land gezogen worden, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Montag kurz vor Börsenschluss im niedersächsischen Garbsen mit. Die Order wirke sich voraussichtlich 2022 und 2023 auf den Umsatz aus.

ROUNDUP: Wacker Chemie legt Latte für 2021 höher - Aktie legt zu

MÜNCHEN - Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie profitiert weiter von teurem Polysilicium und einer hohen Nachfrage in seinen Chemiebereichen. Daher hob das Münchner Unternehmen seine Jahresprognosen für Umsatz und operatives Ergebnis am Mittwoch nach Börsenschluss erneut an.

ROUNDUP: Softwareanbieter Suse wird optimistischer - Aktie legt zu

LUXEMBURG - Der Softwareanbieter Suse wird nach überraschend starken Geschäften im abgelaufenen Quartal zuversichtlicher für das laufende Geschäftsjahr. Der bereinigte Umsatz dürfte die obere Hälfte der bisher genannten Spanne von 550 bis 570 Millionen US-Dollar (465,5 bis 482,5 Mio Euro) erreichen, teilte das bald im SDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mit.

ROUNDUP: Südzucker bestätigt Prognose - Tochter Cropenergies optimistischer

MANNHEIM - Nach einem guten Quartal hält der Nahrungsmittel- und Zuckerproduzent Südzucker an seiner Jahresprognose fest. Zuversichtlicher als bisher zeigte sich hingegen seine Biosprit-Tochter Cropenergies: Sie setzte ihre Ziele nach oben. Im abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal bis Ende August legten die Erlöse beider Unternehmen um rund ein Zehntel zu, wie sie am Mittwochnachmittag teils nach Börsenschluss mitteilten.

Gea gewinnt Auftrag zum Bau von Protein-Großanlage in den USA

DÜSSELDORF - Mit dem Bau einer Protein-Anlage im US-Bundesstaat Nebraska hat der Maschinen- und Anlagenbauer Gea nach eigenen Angaben einen der größten Aufträge seiner Geschichte an Land gezogen. Der Auftragswert liege im deutlich oberen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, teilte der MDax-Konzern am Donnerstag in Düsseldorf mit. Der Bau soll noch in diesem Jahr beginnen. Ende 2023 solle die neue Fabrik dann die Produktion aufnehmen.

Vivendi will Medienkonzern Lagardere übernehmen - Kurssprung

PARIS - Der französische Medienkonzern Vivendi will seinen heimischen Konkurrenten Lagardere übernehmen. Bereits jetzt hat sich Vivendi mehr als 25 Millionen Aktien des Lagardere-Großaktionärs Amber Capital gesichert, wie aus einer Mitteilung vom Mittwochabend hervorgeht. Zu Lagardere gehören unter anderem das Magazin "Paris Match" und der Radiosender "Europe 1". Bei einer Übernahme durch Vivendi würde einer der größten Medienkonzerne Europas entstehen.

EU-Automarkt bricht im Sommer ein - Neuzulassungen deutlich unter Vorjahr

BRÜSSEL - Die Auto-Neuzulassungen in der Europäischen Union sind in den Sommermonaten Juli und August deutlich zurückgegangen. Im Juli stand gegenüber dem Vorjahresmonat ein Minus von 23,2 Prozent auf 823 949 Pkw zu Buche, im August waren es mit 622 993 Autos 19,1 Prozent weniger Fahrzeuge als ein Jahr zuvor. Das teilte der europäische Herstellerverband Acea am Donnerstag in Brüssel mit. Über die ersten acht Monate liegt der EU-Automarkt aber wegen des coronabedingten Einbruchs im Frühjahr 2020 noch über dem Vorjahreszeitraum, 6,81 Millionen Autos bedeuten ein Plus von 11,2 Prozent.

Ryanair will Geschäft bis 2026 noch stärker ausbauen

DUBLIN - Europas größter Billigflieger Ryanair will sein Geschäft nach der Corona-Krise noch stärker ausweiten als bisher gedacht. Im Geschäftsjahr bis Ende März 2026 solle die Zahl der Passagiere von Ryanair und seinen Konzern-Airlines wie Lauda auf mehr als 225 Millionen wachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag anlässlich seiner Hauptversammlung in Dublin mit. Das sind 25 Millionen mehr als bisher angepeilt und über anderthalb Mal so viele wie im Geschäftsjahr bis Ende März 2020. Damals hatte Ryanair knapp 149 Millionen Fluggäste gezahlt.

^

Weitere Meldungen

-Thyssenkrupp verkauft Stahlwerk in Italien - Konzernumbau kommt voran

-ROUNDUP: Abgas-Betrugsprozess angelaufen - Anklage: Winterkorn wusste Bescheid

-Picnic sammelt 600 Millionen Euro ein - Gates-Stiftung dabei

-Brasilien-Manager neu in Topetage von Daimler Truck

-IG Metall ruft zu Warnstreik bei Airbus auf

-Frankreich schwer verärgert wegen U-Boot-Deals mit Australien

-Bahn will GDL-Zusagen auch der EVG anbieten

-ROUNDUP: BVB stößt Kapitalerhöhung zum Schulden-Abbau an

-Tuifly verlängert Sommerflugplan und weitet Kapazitäten aus

-Gesundheitsgremium zurückhaltend bei Nutzen von Corona-Medikament

-BGH weist weitere Schadenersatz-Klagen zum Daimler-'Thermofenster' ab

-BGH-Urteil zum Abgasskandal: Kein Schadenersatz für Leasing-Kunden

-Litauens Präsident zweifelt am Nutzen von Nord Stream 2

-Jenoptik will Produktionskapazität in Dresden verdoppeln

-Presse: Chipfertiger Globalfoundries will Ausstoß von Autochips verdoppeln

-ROUNDUP: Direktflug-Anbieter rangeln um lukrative Märkte

-Netflix investiert halbe Milliarde in deutschsprachige Titel

-ROUNDUP 2/'Ihr inspiriert die Welt': Erstmals vier Laien ins Weltall gestartet

-Stromausfall in Dresden trifft auch Halbleiterwerke von Infineon/Bosch

-Autoindustrie kritisiert neue Vorgaben für Elektroauto-Prämie

-Britischer Minister: U-Boot-Deal kein Affront gegen Frankreich

-Grünen-Pläne für strengere EU-Antibiotika-Regeln bei Tieren abgelehnt

-Deutlich weniger Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen

-BVB startet souverän - Rose trotz erneuten Gegentors 'happy'°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.44%109.78 Realtime Kurse.22.28%
DAIMLER AG 0.46%82.11 verzögerte Kurse.42.08%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.00%6.5808 verzögerte Kurse.3.72%
JENOPTIK AG 0.00%32.08 verzögerte Kurse.27.71%
LAGARDÈRE S.A. -0.09%22.66 Realtime Kurse.10.64%
LPKF LASER & ELECTRONICS AG -0.60%19.74 verzögerte Kurse.-32.97%
MDAX 0.31%34824.99 verzögerte Kurse.13.08%
NETFLIX, INC. 1.78%664.78 verzögerte Kurse.22.94%
RYANAIR HOLDINGS PLC 0.50%16.08 Realtime Kurse.-1.08%
S&P GSCI CLASS III MILK (USD) -1.07%147.5323 verzögerte Kurse.11.09%
SDAX 0.20%16909.11 verzögerte Kurse.14.52%
SUSE S.A. 0.97%38.48 verzögerte Kurse.0.00%
VIVENDI SE 1.15%11.445 Realtime Kurse.-56.61%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:19Exklusiv - Italien und UniCredit wollen Gespräche über Monte dei Paschi abbrechen - Quellen
MR
18:16Unicredit hatte teile des mps-geschäfts, die sie gekauft hätte, mit 1,3 milliarden euro bewertet, treasury schätzte einen fairen wert von 3,6-4,8 milliarden euro - quelle
MR
18:16Die bedingungen der unicredit sind mit dem ziel des finanzministeriums unvereinbar, die beteiligung an monte dei paschi nicht unterzuverkaufen - quelle
MR
18:16Das finanzministerium hat solche anpassungen grösstenteils für ungerechtfertigt gehalten - quelle
MR
18:16Unicredit forderte italien auf, monte paschi aufgrund negativer buchhalterischer berichtigungen 6,3 mrd. euro in bar zuzuführen - quelle
MR
17:31WOCHENEND-ÜBERBLICK Wirtschaft, Politik/23. und 24. Oktober 2021
DJ
17:31WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/23. und 24. Oktober 2021
DJ
17:19Unicredit - unicredit und mef teilen mit, dass die verhandlungen über die mögliche übernahme der banca monte dei paschi di siena nicht fortgesetzt werden
MR
17:18Unicredit - unicredit und das ministerium für wirtschaft und finanzen geben die entscheidung bekannt, die verhandlungen abzubrechen
MR
17:03Kretschmer fordert Vertragstreue beim Kohleausstieg
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"