Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

EAER Federal Department of Economic Affairs Edu : Bundesrat verlängert Massnahmen zur Arbeitsmarktintegration bis Ende 2024

25.11.2020 | 09:57
Der Bundesrat

Bern, 25.11.2020 - Der Bundesrat hat am 25. November beschlossen, die Massnahmen der Arbeitslosenversicherung zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials bis Ende 2024 zu verlängern. Damit intensiviert er die Arbeitsmarktintegrationsmassnahmen für schwer vermittelbare Stellensuchende und ausgesteuerte Personen. Die Arbeitslosenversicherung und die Kantone sind gemeinsam für die Umsetzung zuständig.

Bereits am 15. Mai 2019 hatte der Bundesrat nach Anregung der Sozialpartner sieben wirtschafts- und sozialpolitische Massnahmen zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials beschlossen. Die beiden Massnahmen der Arbeitslosenversicherung werden nun bis Ende 2024 verlängert. Die beiden Massnahmen umfassen ein Impulsprogramm für die Wiedereingliederung schwer vermittelbarer, insbesondere älterer Stellensuchender und ein Pilotprojekt für Ausgesteuerte zur Erleichterung des Zugangs zur Bildungs- und Beschäftigungsförderung. Sie waren ursprünglich bis Ende 2022 befristet.

Während der Coronakrise musste sich die ALV mit ihren kantonalen Vollzugsstellen auf die Bewältigung der Auswirkungen der behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus fokussieren. Die beiden Massnahmen konnten in dieser Zeit daher nicht weiterverfolgt werden.

Der Bundesrat hat nun die Gültigkeit der beiden Massnahmen bis Ende 2024 verlängert. Er stellt damit sicher, dass mehr Personen aus den definierten Zielgruppen von den

Massnahmen profitieren können. Der Bundesrat trägt damit zur nachhaltigen Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials bei.

Adresse für Rückfragen

Kommunikation WBF
info@gs-wbf.admin.ch,
+41 58 462 20 07

Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch

EAER - Federal Department of Economic Affairs, Education and Research of the Swiss Confederation veröffentlichte diesen Inhalt am 25 November 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 25 November 2020 08:56:02 UTC.


© Publicnow 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
20:19KREML : Putin und Biden einig über Abrüstungsvertrag
DP
20:17Regierungsbeschluss zur Urheberrechtsreform verschoben
DP
20:17VIROLOGIN CIESEK : Corona-Mutationen aufzuhalten geht nur europaweit
DP
20:12BILD' : Seehofer prüft weitere Einreise-Einschränkungen
DP
20:08BIDEN-REGIERUNG : Nord Stream 2 'schlechter Deal für Europa'
DP
19:45Spaniens Gesundheitsminister tritt für Wahl in Katalonien zurück
DP
19:44G7-Staaten fordern sofortige Freilassung Alexej Nawalnys
DP
19:26CORONA-BLOG/Wirksamkeit von Impfstoff bei -2-
DJ
19:26CORONA-BLOG/Wirksamkeit von Impfstoff bei britischer Corona-Variante
DJ
19:15Großbritannien zählt mehr als 100 000 Corona-Tote
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"