Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

EZB/Weidmann: Reversal Rate bei Einlagensatz noch nicht erreicht

03.03.2021 | 12:28

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nach den Worten von Ratsmitglied Jens Weidmann noch Spielraum für eine Senkung des Bankeinlagensatzes, ihres faktischen Leitzinses. "Aus unserer Sicht haben wir die Reversal Rate noch nicht erreicht", sagte Weidmann bei der Vorstellung des Geschäftsberichts der Deutschen Bundesbank. Er bezog sich dabei auf einen Zustand, in dem eine geldpolitische Lockerung das Gegenteil ihres Zwecks bewirkt, indem sie zu einer verringerten Kreditvergabe führt.

Weidmann sagte, es sei schwer zu beurteilen, wann die EZB ihre coronabedingten Sondermaßnahmen einstellen könne, weil die Kapazitätsauslastung derzeit keine verlässliche Messgröße sei. "Eine Grundvoraussetzung für die wirtschaftliche Erholung ist, dass die Pandemie medizinisch überwunden ist", sagte er. Das würde eine schrittweise Aufhebung der Eindämmungsmaßnahmen erlauben, die dann kein Hemmschuh für die wirtschaftliche Entwicklung mehr wären. Beides wäre ein Anhaltspunkt dafür, dass die Wirtschaft auf dem Weg zur Normalauslastung sei.

Weidmann deutete außerdem an, dass die Geldpolitik nach dem Ende der Pandemie schneller als die Fiskalpolitik normalisiert werden könnte. "Der Ausstieg kommt für die Fiskalpolitik vermutlich etwas später als für die Geldpolitik", sagte er. Es sei wichtig, dass die Fiskalpolitik ihre Stützung nicht zu früh zurücknehme.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/apo

(END) Dow Jones Newswires

March 03, 2021 06:27 ET (11:27 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.02%0.6402 verzögerte Kurse.2.00%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.02%0.670749 verzögerte Kurse.3.79%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:56Brandenburg trägt Vorschläge für Corona-Regeln grundsätzlich mit
DP
16:55GÖRING-ECKARDT : Bundes-Notbremse 'dringend nachbesserungsbedürftig'
DP
16:54Streamingdienst DAZN mit technischen Problemen - Nutzer verärgert
DP
16:45Laschet und Söder wollen Kandidatenstreit einvernehmlich klären
DJ
16:43Laschet und Söder zur Übernahme der Kanzlerkandidatur bereit
DP
16:41Kretschmer sieht noch Gesprächsbedarf beim Infektionsschutzgesetz
DP
16:28Flugverkehr zwischen Syrien und Russland wieder aufgenommen
DP
16:28BRINKHAUS : Optimistisch für schnelle gesetzliche Corona-Notbremse
DP
15:37KREISE : Laschet und Söder zur Kanzlerkandidatur bereit
DP
15:13ESKALATION IM UKRAINE-KONFLIKT : Druck auf Russland wächst
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"