Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Rohstoffe

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Erdogan nennt EU 'einflussloses Gebilde'

01.10.2020 | 17:47

ISTANBUL (dpa-AFX) - Angesichts des Streits um Erdgas im östlichen Mittelmeer hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan harsche Kritik an der Europäischen Union geäußert. "Die Europäische Union ist als Geisel der Frechheiten Griechenlands und der griechischen Zyprer zu einem einflusslosen und oberflächlichen Gebilde ohne Weitblick verkommen", sagte Erdogan am Donnerstag. Parallel dazu berieten die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel über den Konflikt und das Verhältnis zur Türkei.

Erdogan sagte, es gebe kein einziges Problem in der Region, das auf Initiative der EU gelöst worden sei. "Ganz im Gegenteil: Jede Krise, in die die Union interveniert hat, hat nur neue Ausmaße angenommen und sich vergrößert." Hintergrund ist, dass die Türkei im östlichen Mittelmeer Erdgasfelder erforschen lässt. Griechenland und Zypern halten das für illegal. Die EU hatte der Türkei deshalb Ende August ein Ultimatum gesetzt und mit zusätzlichen Sanktionen gedroht./apo/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"
25.11.Ölpreise erneut gestiegen - Neue Höchststände seit März
AW
25.11.USA : Rohölvorräte fallen überraschend
AW
25.11.Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
DP
25.11.Öl wird teurer - Spritpreise noch stabil
DP
25.11.Ölpreise weiter im Höhenflug - Neue Höchststände seit März
AW
25.11.WDH/Ölpreise weiter im Aufwind - WTI und Brent mit Höchstständen seit März
DP
24.11.Biden-Übergang und Impfstoffhoffnungen treiben Vorräte, Öl und Bitmünzen in die Höhe
24.11.Ölpreise steigen auf höchsten Stand seit erster Corona-Welle
AW
24.11.Goldpreis fällt auf gut 1800 US-Dollar
AW
24.11.Ölpreise steigen weiter
AW
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"