News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Ernst & Young zahlt 100 Millionen Dollar Strafe in USA

28.06.2022 | 17:14

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Börsenaufsicht SEC hat wegen Regelverstößen bei Prüfungen von Mitarbeitern eine empfindliche Strafe gegen die Beratungsfirma Ernst & Young (EY) verhängt. Das Unternehmen habe das Fehlverhalten zugegeben und eine Bußgeldzahlung von 100 Millionen US-Dollar (rund 95 Mio Euro) akzeptiert, teilte die SEC am Dienstag mit. Nach Angaben der Behörde schummelten Beschäftigte von EY jahrelang bei bestimmten Examen und Kursen, die sie für ihre Lizenzen als zertifizierte Wirtschaftsprüfer brauchten.

Das Unternehmen habe bei den Ermittlungen zudem Beweismittel zurückgehalten und versucht, die SEC in die Irre zu führen. Als Konsequenz habe die Aufsicht die bislang höchste Strafe gegen eine Wirtschaftsprüfungsfirma beschlossen. SEC-Direktor Gurbir S. Grewal bezeichnete es als "ungeheuerlich", dass ausgerechnet Fachleute schummelten, die dafür zuständig seien, Tricksereien von Klienten aufzudecken. EY zeigte sich in einer Stellungnahme reumütig und erklärte: "Nichts ist wichtiger als unsere Integrität und Moral"./hbr/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
19:01Factbox - Streiks der britischen Arbeitnehmer angesichts der Lebenshaltungskostenkrise
MR
18:53'Krim gehört zur Ukraine' - Neue Explosion auf Schwarzmeer-Halbinsel
DP
18:48Analyse-Da die Wirtschaft schwächelt, versucht Argentiniens Massa, mit den Landwirtschaftsministern Hoffnung zu säen
MR
18:47Guterres trifft Selenskyj und Erdogan in Lemberg
DP
18:43Ampel denkt über weitere Entlastungen nach - CDU macht Druck
DP
18:29U.N.-Chef Guterres reist diese Woche in die Ukraine
MR
18:28ROUNDUP 4/EU-KOMMISSION : Keine Ausnahme bei Mehrwertsteuer für Gas-Umlage
DP
18:16Südafrikanischer Rand eröffnet flach; schwache globale Daten belasten
MR
18:12Senken statt abschaffen? Ampel grübelt über Steuer zu Gasumlage
DP
18:11DOBRINDT : Bundesregierung muss Gasumlage um 20 Prozent reduzieren
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"