Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Globale Aktienfonds verzeichnen erste wöchentliche Zuflüsse seit sieben Wochen

12.08.2022 | 15:00
FILE PHOTO: Traders work on the floor of the NYSE in New York

Globale Aktienfonds verzeichneten in der Woche bis zum 10. August Zuflüsse, nachdem sechs Wochen in Folge Abflüsse zu verzeichnen waren. Die Anleger waren der Ansicht, dass die US-Notenbank angesichts nachlassender Inflationssorgen nicht allzu aggressiv mit ihren Zinserhöhungen sein könnte.

Nach Angaben von Refinitiv Lipper haben globale Aktienfonds in ihrem ersten wöchentlichen Nettokauf seit dem 22. Juni $2,75 Mrd. angezogen.

GRAFIK: Fondsströme: Aktien, Anleihen und Geldmarkt weltweit (https://fingfx.thomsonreuters.com/gfx/mkt/dwpkrwkykvm/Fund%20flows-%20Global%20equities%20bonds%20and%20money%20market.jpg)

Die am Mittwoch veröffentlichten Daten zeigten, dass die Verbraucherpreise in den USA im Juli unverändert geblieben sind, was die Erwartung einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte durch die US-Notenbank in ihrer Septembersitzung erhöht hat, anstatt der zuvor allgemein erwarteten 75 Basispunkte.

Ein Bericht, der einen Aufschwung im US-Dienstleistungssektor zeigte, trug ebenfalls zur Verbesserung der Stimmung bei.

In US-amerikanische und asiatische Aktienfonds flossen $4,21 Milliarden bzw. $0,69 Milliarden, während europäische Fonds Abflüsse von $2,52 Milliarden verzeichneten.

Bei den Sektorfonds legten Basiskonsumgüter und das Gesundheitswesen um $535 Millionen bzw. $389 Millionen zu, während Tech- und Finanzwerte $412 Millionen bzw. $386 Millionen verloren.

GRAFIK: Fondsströme: Globale Aktiensektor-Fonds (

)

Die Anleger kauften globale Rentenfonds im Wert von etwa $5 Milliarden und verzeichneten damit den zweiten wöchentlichen Zufluss in Folge.

In Staatsanleihenfonds flossen zum zweiten Mal in dieser Woche netto $2,25 Milliarden, während die Anleger kurz- und mittelfristige und hochverzinsliche Fonds im Wert von $1,66 Milliarden bzw. $47 Millionen verkauften.

GRAFIK: Globale Anleihefondsflüsse in der Woche zum 10. August (https://fingfx.thomsonreuters.com/gfx/mkt/gkvlgobkkpb/Global%20bond%20fund%20flows%20in%20the%20week%20ended%20Aug%2010.jpg)

Geldmarktfonds verzeichneten Abflüsse in Höhe von $12,51 Milliarden, die höchsten seit sechs Wochen.

Die Daten für Rohstofffonds zeigten, dass Energiefonds Nettokäufe in Höhe von 101 Millionen Dollar verzeichneten, der erste wöchentliche Zufluss seit sieben Wochen, während Edelmetallfonds 394 Millionen Dollar verloren.

Eine Analyse von 24.438 Schwellenländerfonds ergab, dass Anleihenfonds Käufe im Wert von 766 Millionen Dollar tätigten, während Aktienfonds einen vierten wöchentlichen Kapitalabfluss von 488 Millionen Dollar verzeichneten.

GRAFIK: Fondsströme: EM-Aktien und -Anleihen (

)


© MarketScreener mit Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
08:55POLITIK-BLOG/Merz für Soli zur Finanzierung der Krise
DJ
08:53ENERGIE-BLOG/EVP-Sprecher Ferber : Gaspreisdeckel "brutales Instrument"
DJ
08:50MAKRO TALK/Union Investment : Deutsche Produktion 6% unter Vor-Corona-Niveau
DJ
08:50Einzelhandelsumsatz in Deutschland real gesunken
AW
08:48EUREX/Renten-Futures fallen - US-Renditen steigen wieder
DJ
08:43EUREX/Etwas leichter - DAX-Futures wartet auf US-Arbeitsmarkt
DJ
08:41MAKRO TALK/ING : Deutsche Produktion wird sich weiter abschwächen
DJ
08:39ENERGIE-BLOG/Ökonom Felbermayr warnt vor Subventionswettlauf in Europa
DJ
08:37Indische 10-Jahres-Rendite wird sich um 7,50% stabilisieren - Mohanty von der Bank of Baroda
MR
08:35KORREKTURIERT (OFFIZIELL)-S.Koreas Zentralbankchef sagt, die Gesamtinflation könnte bis Q1 2023 bei 5% bleiben
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"