Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Handel zieht eine negative Bilanz der vorübergehenden Mehrwertsteuersenkung

20.12.2020 | 17:08

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Handel zieht eine negative Bilanz der vorübergehenden Mehrwertsteuersenkung. "Insgesamt konnte die Steuersenkung nichts gegen die negativen Effekte der Pandemie auf den Konsum ausrichten und hatte bisher nur eine marginale Wirkung", sagte Stefan Genth, der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE) der Welt am Sonntag. Für die meisten Unternehmen sei der Aufwand deutlich höher gewesen als der Nutzen.

Zum 1. Januar 2021 werden die für die Dauer eines halben Jahres gesenkten Mehrwertsteuersätze wieder von 16 Prozent auf 19 Prozent und von 5 Prozent auf 7 Prozent erhöht. Eine Welle von Preiserhöhungen erwartet Genth deshalb aber nicht. "Angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks werden die Spielräume für Preiserhöhungen äußerst begrenzt sein", sagte er.

Bei Mode und Schuhen wird sogar mit einem nie da gewesenen Preisrutsch in den kommenden Wochen gerechnet. "Wenn die Geschäfte wieder öffnen dürfen, gibt es eine gigantische Rabattwelle", sagte Axel Augustin, der Sprecher des Handelsverbands Textil der Zeitung. Die Branche sitzt auf Bergen von unverkaufter Ware, die Rede ist von 300 Millionen Teilen.

DJG/mpt

(END) Dow Jones Newswires

December 20, 2020 11:07 ET (16:07 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.16%311.4 verzögerte Kurse.4.73%
CECONOMY AG -1.99%4.048 verzögerte Kurse.-27.10%
HORNBACH BAUMARKT AG -2.13%34.4 verzögerte Kurse.-1.82%
HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA 0.21%96.5 verzögerte Kurse.22.36%
HUGO BOSS AG -0.67%50.64 verzögerte Kurse.86.81%
METRO AG -0.71%10.51 verzögerte Kurse.15.10%
PUMA SE -0.33%104.75 verzögerte Kurse.13.89%
ZALANDO SE -1.20%98.9 verzögerte Kurse.9.93%
ZOOPLUS AG 0.76%291.2 verzögerte Kurse.70.20%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:38US-Auftragseingang für langlebige Güter schwächer als erwartet
DJ
14:31CORONA-BLOG/Söder fordert "klare Linie" der Ministerpräsidenten in Corona-Pandemie
DJ
14:29Baerbock wirft Union Blockade beim Ausbau der Windkraft vor
DP
14:28NOCH 'MIT KARTE UND FETTSTIFT' : Handlungsbedarf im Katastrophenschutz
DP
14:15CORONA-BLOG/Anforderungen an mobile Luftreiniger an Schulen erarbeitet
DJ
14:11Unicef warnt vor schlimmen Folgen der Schulschließungen wegen Corona
DP
14:09Mindestens ein Toter nach Explosion im Chemiepark Leverkusen
DJ
14:04GDV erhöht Schadenschätzung für Flutkatastrophe
DJ
14:01AC Immune erwirbt AFFiRiS' Anti-Alpha-Synuclein Spezifische Aktive Immuntherapie (SAIT) - Programme gegen neurodegenerative Erkrankungen
DP
13:55URTEIL : Lohnfortzahlung trotz Corona-Quarantäne möglich
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"