Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Inzidenz steigt seit über zwei Wochen - 2089 Neuinfektionen

23.07.2021 | 05:22

BERLIN (dpa-AFX) - Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit über zwei Wochen kontinuierlich an. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitagmorgen lag sie bei 13,2 - am Vortag betrug der Wert 12,2 und beim jüngsten Tiefststand am 6. Juli 4,9. Demnach meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI zuletzt binnen eines Tages 2089 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen vom Freitagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.25 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert für Deutschland bei 1456 Ansteckungen gelegen.

Die Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen, etwa im Rahmen der Ende Juni ausgelaufenen Bundesnotbremse. Künftig sollen daneben nun weitere Werte wie Krankenhauseinweisungen stärker berücksichtigt werden.

Deutschlandweit wurde nach den neuen Angaben binnen 24 Stunden 34 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 18 Tote gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3 752 592 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3 643 300 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 91 492./jjk/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
28.07.WEISSES HAUS : Einigung zu Infrastrukturpaket von 550 Milliarden Dollar
DP
28.07.US-Notenbank setzt lockere Geldpolitik fort und sieht Fortschritte
AW
28.07.DEVISEN : Euro dreht nach Fed-Entscheidungen ins Plus
DP
28.07.UPDATE2/FOMC sieht Wirtschaft näher an Zielen
DJ
28.07.KRETSCHMANN : Klimaschutzpotenzial der Bauwirtschaft ausschöpfen
DP
28.07.Presseschau für den 29. Juli
AW
28.07.POWELL : Inflation könnte höher und hartnäckiger als erwartet sein
DJ
28.07.Baerbock will mehr Geld in Grundschulen stecken
DP
28.07.EINIGKEIT AUF MEYER-WERFT ÜBER JOBABBAU : 450 müssen gehen
DP
28.07.UPDATE/FOMC ändert Geldpolitik nicht - Ziele sind näher gerückt
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"