Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

KORREKTUR : Bund reduziert Emissionsplanung 4. Quartal um 4 auf 104 Mrd EUR

21.09.2021 | 10:12

In dem um 10.00 Uhr gesendeten Bericht zur Emissionsplanung des Bundes muss es im vorletzten Satz korrekt lauten:

Mit der für das vierte Quartal aktualisierten Planung beläuft sich das Gesamtemissionsvolumen 2021 auf 463,0 Milliarden Euro - 0,5 Milliarden mehr (NICHT: weniger) als im Dezember 2020 avisiert.

Nachfolgend eine korrigierte Fassung:

Bund reduziert Emissionsplanung 4. Quartal um 4 auf 104 Mrd EUR

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Bund verringert die Schuldenaufnahme im vierten Quartal gegenüber der ursprünglichen im Dezember 2020 veröffentlichten Jahresvorausschau um 4,0 auf 104 Milliarden Euro. Davon betrifft 1 Milliarde den Kapitalmarkt, also Anleihen mit Laufzeiten ab zwei Jahren, und 3 Milliarden Euro den Geldmarkt mit kürzeren Laufzeiten, wie die Finanzagentur am Dienstag mitteilte.

Im einzelnen werden 15-jährige Bundesanleihen am 27. Oktober und am 24. November lediglich um je 2,0 statt um 2,5 Milliarden Euro aufgestockt. Außerdem wird das Volumen der für den 22. November 2021 vorgesehenen Neuemission einer 12-monatigen unverzinslichen Schatzanweisung ebenso von 4,0 auf 3,0 Milliarden Euro reduziert wie die für den 29. November beabsichtigte Aufstockung der unverzinslichen Schatzanweisung mit Fälligkeit im Juni 2022 (6-monatige Restlaufzeit). Ebenfalls von 4,0 auf 3,0 Milliarden Euro sinkt das Neuemissionsvolumen einer am 13. Dezember vorgesehenen 12-monatigen unverzinslichen Schatzanweisung.

Mit der für das vierte Quartal aktualisierten Planung beläuft sich das Gesamtemissionsvolumen 2021 auf 463,0 Milliarden Euro - 0,5 Milliarden mehr als im Dezember 2020 avisiert. Die Jahresvorausschau der Emissionsplanung für das Jahr 2022 wird im Dezember 2021 veröffentlicht.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/flf/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 21, 2021 04:11 ET (08:11 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:25BESCHLUSSVORLAGE : Länder pochen auf Corona-Schutz - mehr Infektionen
DP
14:23RKI registriert 16 077 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 85,6
DP
14:21KORREKTUR : Erste Fernverkehrszüge rollen wieder durch NRW
DP
14:20KORREKTUR : Bahnverkehr in Thüringen wegen Sturms eingestellt
DP
14:19Länder wollen weitere steuerliche Entlastung von Brauereien
DP
14:16EYEMAXX REAL ESTATE AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
DJ
14:15KORREKTUR/Regionalbahnverkehr in weiteren Bundesländern eingestellt
DP
14:08Freeport-Quartalsgewinn springt dank höherer Kupferpreise
MR
14:05Verivox sieht Netzgebühren für Gas vor einem Rekordhoch
DP
14:03Türkische Notenbank senkt Leitzins noch radikaler als erwartet
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"