Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Börsen geben nach - Evergrande brechen ein

21.10.2021 | 10:17

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien haben am Donnerstag überwiegend Abschläge verbucht. Von der Wall Street kamen freundliche Vorgaben. Der Dow-Jones-Index hatte ein neues Rekordhoch markiert, allerdings hinkte der technologielastige Nasdaq hinterher.

In Hongkong gab der Hang-Seng-Index im späten Handel 0,6 Prozent nach. Die Blicke richteten sich hier vor allem auf die Aktie des hochverschuldeten chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande. Die Titel brachen um 11,2 Prozent ein. Der wankende Immobilienriese hat Pläne zum Verkauf eines Mehrheitsanteils an seiner Immobilienverwaltungssparte für umgerechnet 2,6 Milliarden US-Dollar abgesagt - ein erheblicher Rückschlag für die Bemühungen des Unternehmens, seine Liquiditätskrise zu überwinden.

Auf dem chinesischen Festland rückte der Schanghai-Composite hingegen moderat um 0,2 Prozent vor. Trotz des Trubels um Evergrande konnten hier Immobilienwerte zulegen. Gestützt worden sei der Sektor von verbalen Zusicherungen von Regierungsvertretern und der Lockerung von Vorschriften für Wohnungsbaukredite bei einigen Banken, hieß es von Analysten von IG. Seazen Holdings stiegen um 6,2 Prozent und Poly Real Estate um 5,5 Prozent.

An der Börse in Tokio gab der Nikkei-Index 1,9 Prozent nach auf 28.709 Punkte, belastet von Elektronikwerten. Gedrückt wurde die Stimmung von anhaltenden Sorgen über steigende Zinsen und Problemen in der Lieferkette. Lasertec gaben 7,2 Prozent nach, Tokyo Electron verloren 4,6 Prozent.

Der Kospi in Südkorea notierte 0,2 Prozent leichter. Im Blick stand hier die anlaufende Berichtssaison. Die Aktien des Internetkonzern Naver stiegen 0,7 Prozent, nachdem das Unternehmen solide, aber unter den Erwartungen liegende Geschäftszahlen vorgelegt hat.

Die Börse in Sydney schloss nahezu unverändert. Die Reisewerte Corporate Travel Management, Webjet und Flight Centre büßten zwischen 2,3 und 5,8 Prozent ein, während die Aktien des Getränke-Einzelhändlers Endeavour 2,2 Prozent verloren, da das Unternehmen vor anhaltender Unsicherheit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie warnte. Cimic rückten 5,9 Prozent vor. Die Hochtief-Tochter hat in den ersten neun Monaten deutlich mehr umgesetzt und einen soliden Gewinn erzielt. Die australische Baufirma bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.415,40      +0,0%     +12,6%         07:00 
Nikkei-225 (Tokio)     28.708,58      -1,9%      +6,6%         08:00 
Kospi (Seoul)           3.007,33      -0,2%      +4,7%         08:00 
Schanghai-Comp.         3.594,78      +0,2%      +3,5%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     25.968,71      -0,6%      -4,2%         10:00 
Taiex (Taiwan)         16.889,51      +0,0%     +14,6%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.191,16      -0,2%     +12,5%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.592,10      -0,9%      -1,3%         11:00 
BSE (Mumbai)           60.707,60      -0,9%     +26,8%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Mi, 9:26 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,1639      -0,1%     1,1649        1,1632    -4,7% 
EUR/JPY                   132,78      -0,3%     133,20        133,12    +5,3% 
EUR/GBP                   0,8429      +0,0%     0,8427        0,8435    -5,6% 
GBP/USD                   1,3809      -0,1%     1,3826        1,3789    +1,0% 
USD/JPY                   114,07      -0,2%     114,34        114,44   +10,5% 
USD/KRW                 1.177,42      +0,1%   1.176,51      1.174,99    +8,5% 
USD/CNY                   6,4002      +0,1%     6,3945        6,3926    -1,9% 
USD/CNH                   6,3970      +0,1%     6,3938        6,3863    -1,6% 
USD/HKD                   7,7750      +0,0%     7,7736        7,7766    +0,3% 
AUD/USD                   0,7491      -0,3%     0,7516        0,7489    -2,7% 
NZD/USD                   0,7176      -0,3%     0,7197        0,7172    -0,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                65.168,26      -1,0%  65.829,26     63.995,75  +124,3% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  83,03      83,42      -0,5%         -0,39   +75,3% 
Brent/ICE                  85,17      85,82      -0,8%         -0,65   +67,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.782,90   1.782,13      +0,0%         +0,77    -6,1% 
Silber (Spot)              24,22      24,28      -0,2%         -0,06    -8,2% 
Platin (Spot)           1.051,45   1.053,75      -0,2%         -2,30    -1,8% 
Kupfer-Future               4,65       4,73      -1,8%         -0,09   +31,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/raz

(END) Dow Jones Newswires

October 21, 2021 04:16 ET (08:16 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHINA EVERGRANDE GROUP -3.93%2.2 Schlusskurs.-85.23%
CIMIC GROUP LIMITED -0.87%18.21 Schlusskurs.-25.28%
CORPORATE TRAVEL MANAGEMENT LIMITED -2.49%21.56 Schlusskurs.23.20%
FLIGHT CENTRE TRAVEL GROUP LIMITED -1.92%17.41 Schlusskurs.9.84%
LASERTEC CORPORATION 2.34%30440 Schlusskurs.151.36%
NAVER CORPORATION 2.36%390000 Schlusskurs.33.33%
POLY DEVELOPMENTS AND HOLDINGS GROUP CO., LTD. 1.73%14.09 Schlusskurs.-10.94%
SEAZEN HOLDINGS CO., LTD 0.87%31.37 Schlusskurs.-9.93%
TOKYO ELECTRON LIMITED 0.15%59930 Schlusskurs.56.07%
WEBJET LIMITED -2.74%5.32 Schlusskurs.4.93%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
01.12.Richemont neu im Stoxx Europe 50
AW
01.12.INDEX-MONITOR : Hermes und Richemont steigen in europäische Leitindizes auf
DP
01.12.Aktien New York Schluss: Schwach - Omikron macht Erholung zunichte
AW
01.12.INDEX-MONITOR: Drei deutsche Unternehmen fliegen aus dem Stoxx Europe 600
DP
01.12.NACHBÖRSE/XDAX -2,0% auf 15.163 Pkt - Corestate Capital leichter
DJ
01.12.Aktien New York Schluss: Erneut schwach - Omikron macht Erholung zunichte
DP
01.12.MÄRKTE USA/Erster Omikron-Fall in den USA belastet die Wall Street
DJ
01.12.Dow Jones und Nasdaq unter Druck - Omikron erreicht USA
DP
01.12.Aktien New York: Omikron macht Erholungsgewinne weitgehend zunichte
AW
01.12.Electrocomponents und Dechra Pharma kommen in FTSE 100
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"