Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Fest - Börsenampeln weiter auf grün

02.02.2021 | 08:47

Von Steffen Gosenheimer

TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--Die gute Stimmung an den Börsen in Ostasien vom Vortag hat am Dienstag angehalten. Auf breiter Front legten die Indizes zu - diesmal auch gestützt von guten Vorgaben der Wall Street, wo insbesondere die technologielastigen Indizes kräftige Gewinne verzeichneten. Nicht nur bei den betreffenden Einzelaktien sorgten gute Unternehmensergebnisse für Kauflaune. Kiwoom Securities verwies auch auf den Ausblick des Haushaltsausschusses im US-Kongress als Treiber. Demnach könnte die US-Wirtschaft Mitte des Jahres wieder das Niveau von vor der Corona-Krise erreichen.

Der Nikkei-Index in Tokio schloss nach einem verhaltenen Start 1 Prozent höher mit 28.362 Punkten, in Schanghai fiel das Plus ähnlich aus. In Seoul weiteten sich die Aufschläge im Späthandel noch auf 1,3 Prozent aus. In Schanghai sprachen Händler von einer Gegenbewegung nach oben, nachdem zuletzt die Notenbank dem Geldmarkt wieder Liquidität zugeführt hatte. In der Vorwoche hatte sie noch entgegengesetzt agiert. In Seoul war von ermutigend ausgefallenen Inflationsdaten die Rede. Der Preisauftrieb im Januar hat sich deutlich beschleunigt, was auf zunehmenden wirtschaftlichen Schwung hindeutet. Sydney schloss 1,5 Prozent höher.

In Hongkong lag der HSI im Späthandel 1,4 Prozent vorne. In Indien geht es im Verlauf für den Sensex nach dem 5-prozentigen Kursfeuerwerk des Vortages um weitere rund 3 Prozent aufwärts. Hier stützen unverändert die Pläne der Regierung, mit erhöhten Ausgaben die Wirtschaft aus der Pandemiekrise führen zu wollen.

   Gewinnmitnahmen bei Nintendo 

Unter den Einzelwerten verloren Nintendo in Tokio gegen den Markt 0,4 Prozent. Die Aktie war nach den Quartalszahlen zunächst fest gestartet - passend dazu, dass der Konsolen- und Videospielersteller seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr per Ende März erhöht hatte. Zudem verdiente Nintendo in den ersten neun Monaten 92 Prozent mehr als vor Jahresfrist und auch mehr als Analysten erwartet hatten. Nachdem die Aktie im vergangenen Jahr um rund 50 Prozent zugelegt hat, könnten hier Gewinnmitnahmen eine Rolle gespielt haben.

Shiseido verbesserten sich dagegen um 7,2 Prozent, nachdem das Kosmetikunternehmen einen geringer als bislang erwartet ausgefallenen Jahresverlust in Aussicht gestellt hatte.

Denso wurden um 7,2 Prozent nach oben genommen. Der Autozulieferer hatte seinen Umsatz- und Gewinnausblick angehoben und zudem über einen Rekordumsatz im dritten Quartal berichtet. Zudem übertraf das Quartalsergebnis die Analystenschätzung.

In Hongkong gaben erneut Technologieaktie den Takt mit an: Das Indexschwergewicht Tencent verteuerte sich um 2,5 Prozent, Alibaba machten weitere 3,4 Prozent gut. Alibaba wird im Laufe der Woche Geschäftszahlen präsentieren. Die HSBC sieht den Internetriesen weiter auf dem Weg, Marktanteile zu gewinnen und hält die zuletzt belastenden regulatorischen Sorgen für eingepreist. Auch in Seoul sahen Marktteilnehmer Technologieaktien unter den größeren Gewinnern.

In Taipeh stiegen TSMC um 3,4 Prozent auf 632 Taiwan-Dollar. Die Analysten von Citi trauen dem Halbleiterriesen in den nächsten fünf Jahren eine Verdopplung seines Umsatzes zu und erhöhten das Kursziel massiv von 670 auf 900 Taiwan-Dollar.

In Sydney verteuerten sich im Technologiesegment Afterpay um fast 8 Prozent. Die höchsten Kursaufschläge im S&P/ASX-200-Index zeigten Credit Corp mit einem Plus von 8,8 Prozent, nachdem der Finanzierer starke Geschäftszahlen und einen erhöhten Ausblick präsentiert hatte.

   Silber unter Druck 

Am Rohstoffmarkt legten die Ölpreise angesichts der guten Stimmung weiter zu. Bei den Edelmetallen stach Silber mit einem Minus von zuletzt 4 Prozent hervor. Der Preis war zuletzt mit Spekulationen gestiegen, Privatanleger könnten in einer konzertierten Aktion versuchen, den Preis nach oben zu treiben, ähnlich wie seit Jahresbeginn am Aktienmarkt die Gamestop-Aktie.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.762,60     +1,49%     +2,66%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     28.362,17     +0,97%     +2,36%      07:00 
Kospi (Seoul)           3.096,81     +1,32%     +1,32%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.533,68     +0,81%     +1,75%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     29.307,30     +1,43%     +6,21%      09:00 
Taiex (Taiwan)         15.760,05     +2,27%     +6,97%      06:30 
Straits-Times (Sing.)   2.910,82     +0,50%     +1,85%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.574,35     +0,51%     -3,74%      10:00 
BSE (Mumbai)           49.617,30     +2,09%     +3,65%      11:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Mo, 8:38   % YTD 
EUR/USD                   1,2067      +0,0%     1,2062     1,2126   -1,2% 
EUR/JPY                   126,71      +0,1%     126,60     126,98   +0,5% 
EUR/GBP                   0,8823      -0,0%     0,8826     0,8834   -1,2% 
GBP/USD                   1,3676      +0,1%     1,3666     1,3727      0% 
USD/JPY                   105,01      +0,1%     104,95     104,72   +1,7% 
USD/KRW                  1117,60      +0,0%    1117,40    1118,11   +2,9% 
USD/CNY                   6,4607      -0,1%     6,4680     6,4610   -1,0% 
USD/CNH                   6,4691      -0,1%     6,4725     6,4630   -0,5% 
USD/HKD                   7,7525      -0,0%     7,7527     7,7529      0% 
AUD/USD                   0,7609      -0,2%     0,7626     0,7655   -1,2% 
NZD/USD                   0,7171      +0,2%     0,7158     0,7191   -0,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                34.168,00      +1,8%  33.566,00  33.756,25  +17,6% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  54,24      53,55      +1,3%       0,69  +11,5% 
Brent/ICE                  56,99      56,35      +1,1%       0,64  +10,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.850,63   1.860,00      -0,5%      -9,38   -2,5% 
Silber (Spot)              27,82      29,05      -4,2%      -1,23   +5,4% 
Platin (Spot)           1.101,78   1.134,83      -2,9%     -33,05   +2,9% 
Kupfer-Future               3,53       3,55      -0,3%      -0,01   +0,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/cbr

(END) Dow Jones Newswires

February 02, 2021 02:46 ET (07:46 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AFTERPAY LIMITED 1.74%122.78 Schlusskurs.4.05%
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.73%168 verzögerte Kurse.-27.81%
CREDIT CORP GROUP LIMITED 0.56%30.32 Schlusskurs.2.09%
DENSO CORPORATION 3.33%7902 Schlusskurs.28.82%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.50%0.84366 verzögerte Kurse.-5.08%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.44%132.51 verzögerte Kurse.4.73%
GAMESTOP CORP. -0.30%183.28 verzögerte Kurse.872.82%
HANG SENG 1.38%25288.76 Realtime Kurse.-7.13%
KOSPI COMPOSITE INDEX 1.15%3018.22 Realtime Kurse.3.95%
MSCI TAIWAN (STRD) 3.32%682.201 Realtime Kurse.9.88%
NIKKEI 225 1.81%29068.63 Realtime Kurse.5.92%
NINTENDO CO., LTD. -0.23%51530 Schlusskurs.-21.72%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.25%447.9336 verzögerte Kurse.68.03%
S&P/ASX 200 0.69%7362 Realtime Kurse.11.76%
SENSEX 30 0.94%61305.95 Realtime Kurse.28.39%
SHISEIDO COMPANY, LIMITED 0.36%7619 Schlusskurs.6.77%
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED 4.71%600 Schlusskurs.13.21%
TENCENT HOLDINGS LIMITED 2.57%495.6 Schlusskurs.-12.13%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
15.10.Aktien New York Schluss: Konjunkturdaten heizen die Rally weiter an
DP
15.10.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.616 Pkt
DJ
15.10.MÄRKTE USA/Wall Street geht mit deutlichen Aufschlägen ins Wochenende
DJ
15.10.Aktien New York: Weitere Gewinne dank guter Goldman-Zahlen und Konjunkturdaten
AW
15.10.Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Moskau
DP
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - US-Berichtssaison stützt
AW
15.10.Aktien Frankfurt Schluss: Deutliches Dax-Wochenplus nach 3 Gewinntagen
AW
15.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt zum Wochenschluss weiter zu
AW
15.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Kursgewinne - OMV nach Kaufempfehlung deutlich im Plus
DP
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - Robuster Start der US-Berichtssaison
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"