Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Leichter - Immobilienwerte in Hongkong unter Druck

05.11.2021 | 06:50

SCHANGHAI/TOKIO (Dow Jones)--Mehrheitlich abwärts geht an den Aktienmärkten in Ostasien zum Wochenausklang. Vor allem die Kurse in Hongkong (-1,0%) geben deutlicher nach, belastet von den Bankschwergewichten HSBC (-5,0%) und Standard Chartered (-4,0%). Hier drückt wie schon zuvor in Europa die Entscheidung der Bank of England (BoE), die Zinsen entgegen der Erwartung vieler Börsianer zunächst noch nicht zu erhöhen. Ein höheres Zinsniveau würde aber das Kreditgeschäft der Banken lukrativer machen. Daneben hieß es, dass auch andere Notenbanken womöglich bei Zinserhöhungen zurückhaltender agieren könnten.

Daneben drücken wieder aufflammenden Sorgen im Immobiliensektor, wo die Aktien von Kaisa vom Handel ausgesetzt sind.

Moderater fallen die Abgaben in Schanghai (-0,4%), Tokio (-0,7%) und Seoul (-0,6%) aus. Dagegen schloss der S&P/ASX 200 in Sydney mit einem Plus von 0,4 Prozent und verzeichnete die beste Handelswoche seit Ende Mai. Er schloss sich wie oft zu beobachten der Vorgabe der Wall Street an.

Derweil sind die Blicke auf den US-Arbeitsmarktbericht für Oktober am Nachmittag (MEZ) gerichtet und sorgen für Kaufzurückhaltung. Der Bericht könnte potenziell die Tagestendenz an der Wall Street bestimmen.

   Immobilien-Sektor mit Kaisa wieder im Fokus 

Nach den Problemen um den Immobilien-Konzern Evergrande steht nun mit Kaisa Holdings der nächste Immobilien-Entwickler im Blickpunkt. Einem Reuters-Bericht zufolge hat die Tochter Kaisa Finance am Donnerstag eine fällige Zahlung für ein Finanzprodukt nicht leisten können. Kaisa Holdings ist einer der größten Kreditnehmer auf den internationalen Kreditmärkten und hatte Ende Juni laut Angaben aus dem Halbjahresbericht Dollar-Anleihen im Wert von 10,9 Milliarden Dollar ausstehen.

Die Aktien von Kaisa Holdings sind vom Handel ausgesetzt, nachdem es am Vortag in der Spitze um gut 14 Prozent nach unten gegangen war. China Evergrande fallen um 3,0, Shimao Property Holdings um 8,9 und Sunac China um 6,8 Prozent.

   Nintendo-Aktie legt trotz schwachen Zahlen zu 

Für Nintendo geht es in Tokio um 2,0 Prozent nach oben, obwohl der Videospiel- und Spielkonsolenhersteller im ersten Halbjahr weniger verdient hat. Auch der Umsatz verzeichnete einen deutlichen Rückgang. Nintendo geht nun davon aus im laufenden Geschäftsjahr 24 Millionen Switch-Konsolen zu verkaufen, 5,5 Millionen weniger als bislang geplant.

Die Pharmaaktien Daikin Industries und Terumo verlieren 3,0 bzw. 5,8 Prozent, nachdem jeweils die Ergebnisse für das zweite Quartal unter den Markterwartungen geblieben waren. Schwache Zahlen für das erste Halbjahr belasten auch die Softbank-Aktie, die um 1,6 Prozent nachgibt.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.456,90      +0,4%     +13,2%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.589,80      -0,7%      +7,6%      07:00 
Kospi (Seoul)           2.964,33      -0,6%      +3,2%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.513,41      -0,4%      +1,2%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     24.982,80      -1,0%      -8,2%      09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.237,23      +0,5%     +13,2%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.525,81      -0,4%      -5,9%      10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Do, 8:36    % YTD 
EUR/USD                   1,1555      +0,0%     1,1553     1,1571    -5,4% 
EUR/JPY                   131,34      -0,1%     131,50     132,20    +4,2% 
EUR/GBP                   0,8563      +0,1%     0,8555     0,8473    -4,1% 
GBP/USD                   1,3495      -0,1%     1,3504     1,3657    -1,3% 
USD/JPY                   113,67      -0,1%     113,82     114,25   +10,1% 
USD/KRW                 1.184,39      -0,2%   1.186,70   1.182,39    +9,1% 
USD/CNY                   6,4016      +0,1%     6,3975     6,3947    -1,9% 
USD/CNH                   6,4016      +0,1%     6,3960     6,3945    -1,6% 
USD/HKD                   7,7840      +0,0%     7,7834     7,7828    +0,4% 
AUD/USD                   0,7394      -0,1%     0,7403     0,7437    -4,0% 
NZD/USD                   0,7092      -0,2%     0,7105     0,7142    -1,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                62.140,71      +1,5%  61.192,51  62.431,01  +113,9% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  79,42      78,81      +0,8%       0,61   +66,6% 
Brent/ICE                  81,00      80,54      +0,6%       0,46   +60,1% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.794,99   1.791,41      +0,2%      +3,58    -5,4% 
Silber (Spot)              23,84      23,77      +0,3%      +0,08    -9,7% 
Platin (Spot)           1.035,99   1.030,13      +0,6%      +5,87    -3,2% 
Kupfer-Future               4,32       4,32      -0,1%      -0,00   +22,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/gos

(END) Dow Jones Newswires

November 05, 2021 01:49 ET (05:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHINA EVERGRANDE GROUP -4.09%1.64 Schlusskurs.3.14%
DAIKIN INDUSTRIES, LTD. 3.64%23915 verzögerte Kurse.-11.56%
KAISA GROUP HOLDINGS LTD. -1.14%0.87 Schlusskurs.11.54%
NINTENDO CO., LTD. 0.04%56100 verzögerte Kurse.4.53%
S&P/ASX 200 2.19%6988.1 Realtime Kurse.-8.14%
SHIMAO GROUP HOLDINGS LIMITED -1.26%5.47 Schlusskurs.7.25%
SOFTBANK CORP. 0.35%1441 verzögerte Kurse.-1.27%
SUNAC CHINA HOLDINGS LIMITED -4.47%9.4 Schlusskurs.-20.20%
TERUMO CORPORATION 2.09%4107 verzögerte Kurse.-17.22%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
28.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,7% auf 15.432 Punkte
DJ
28.01.Aktien New York Schluss: Späte Rally sorgt für kräftige Gewinne
DP
28.01.MÄRKTE USA/Sehr fest - Apple gibt Technologie-Anlegern neue Hoffnung
DJ
28.01.Aktien New York: Zickzack-Kurs geht weiter - Märkte ins Plus gedreht
AW
28.01.Aktien Osteuropa Schluss: Börsen meist mit Verlusten - Nur Moskau legt zu
DP
28.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX beendet dreitägige Gewinnserie
DP
28.01.Aktien Europa Schluss: Verluste im Schlepptau der Ausschläge in New York
DP
28.01.MÄRKTE USA/Wall Street dreht ins Plus - Apple beflügelt Technologiewerte
DJ
28.01.MÄRKTE EUROPA/DAX & Co schwach - Gewinnwarnung belastet Henkel
DJ
28.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI über Tagestief schwächer - Zinssorgen belasten
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"