Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Tokio klar im Minus - Hongkong dreht ins Plus

30.09.2022 | 09:50

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Verluste in unterschiedlichem Ausmaß haben die Börsen in Ostasien am Freitag verzeichnet. Deutliche Abschläge gab es in Japan und Australien, an den anderen Börsen ging es dagegen nur minimal nach unten. Die Wall Street musste erneut kräftig Federn lassen, weil die gängigen Ängste vor steigenden Zinsen und drohender Rezession für neue Verkaufswellen sorgten. Daneben drückte die Lage im Ukraine-Krieg auf die Stimmung, wo Russland die Annexion ukrainischer Territorien vollzieht.

In Japan ging es um 1,8 Prozent auf 25.937 Punkte am stärksten nach unten. Dass die Industrieproduktion im August besser ausfiel als erwartet, sorgte nicht für Erleichterung, zumal gute Konjunkturdaten eher die Straffungspolitik der Notenbanken befeuern, wie die Entwicklung an der Wall Street gerade erst zeigte. Eine Operation zum Kauf von Staatsanleihen durch die Bank of Japan entsprach im Umfang der vorhergehenden Aktion und half ebenfalls nicht.

Der südkoreanische Kospi notierte 0,7 Prozent leichter, wobei Technologie- und Internetaktien schwach tendierten. Laut den Analysten von Kiwoom Securities bremste der düstere Ausblick für US-Halbleiterunternehmen die Kaufbereitschaft. Am Montag bleibt die Börse wegen des Tags der Staatsgründung geschlossen.

Gut behauptet nach vorübergehenden Verlusten tendiert Hongkong im späten Geschäft mit 17.224 Zählern, wobei sich die Aktien von Immobilienentwicklern erholen, nachdem die chinesische Notenbank Städten mehr Spielraum für niedrigere Hypothenzinsen gibt. Der Sektor war zwei Handelstage lang abgestraft worden. Die Analysten von Cinda International rechnen mit weiterer Marktschwäche angesichts der weltweiten Wirtschaftsperspektiven, der Pandemie und der anhaltenden Immobilienkrise. Sie sehen ein Rückschlagrisiko für den HSI in den kommenden Wochen bis 16.473 Punkte.

In Schanghai war im Vorfeld der "goldenen Woche", der Nationalfeiertage, die Tendenz knapp behauptet. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist gegenüber dem Vormonat gestiegen und besser als erwartet ausgefallen. Dabei rückte er wieder knapp in den Expansion anzeigenden Bereich vor. Der Index für das nicht-verarbeitende Gewerbe sank dagegen, verharrte aber noch im Expansionsbereich.

Der australische Markt sackte um 1,2 Prozent ab. Alle Sektoren außer Energie und Rohstoffe schlossen im Minus.

=== 
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.474,20        -1,2%     -13,0%         08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     25.937,21        -1,8%      -8,2%         08:00 
Kospi (Seoul)           2.155,49        -0,7%     -27,6%         08:00 
Schanghai-Comp.         3.024,39        -0,6%     -16,9%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     17.223,70        +0,3%     -26,8%         10:00 
Taiex (Taiwan)         13.424,58        -0,8%     -26,3%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.106,35        -0,3%      -0,4%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.400,36        +0,2%     -10,8%         11:00 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %      00:00  Fr, 9:19 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   0,9823        +0,1%     0,9818        0,9824   -13,6% 
EUR/JPY                   141,75        -0,1%     141,85        141,69    +8,3% 
EUR/GBP                   0,8798        -0,3%     0,8827        0,8793    +4,7% 
GBP/USD                   1,1163        +0,4%     1,1123        1,1171   -17,5% 
USD/JPY                   144,34        -0,1%     144,48        144,30   +25,4% 
USD/KRW                 1.430,30        +0,0%   1.429,91      1.430,30   +20,3% 
USD/CNY                   7,0897        -0,5%     7,1250        7,0908   +11,5% 
USD/CNH                   7,0869        -0,1%     7,0966        7,0875   +11,5% 
USD/HKD                   7,8498        +0,0%     7,8497        7,8498    +0,7% 
AUD/USD                   0,6505        +0,1%     0,6499        0,6505   -10,4% 
NZD/USD                   0,5728        -0,0%     0,5728        0,5728   -16,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                19.542,87        +0,6%  19.433,17     19.533,16   -57,7% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.      +/- %       +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  81,55        81,23      +0,4%         +0,32   +15,9% 
Brent/ICE                  88,90        88,49      +0,5%         +0,41   +20,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag      +/- %       +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.673,47     1.660,80      +0,8%        +12,67    -8,5% 
Silber (Spot)              19,14        18,83      +1,7%         +0,32   -17,9% 
Platin (Spot)             876,70       868,50      +0,9%         +8,20    -9,7% 
Kupfer-Future               3,45         3,43      +0,4%         +0,01   -22,1% 
 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz/smh

(END) Dow Jones Newswires

September 30, 2022 03:49 ET (07:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN (BTC/EUR) 3.44%16473.9 Schlusskurs.-60.81%
BITCOIN (BTC/USD) 4.45%17162.3 Schlusskurs.-64.05%
HONG KONG HANG SENG 0.75%18736.44 verzögerte Kurse.-20.52%
KIWOOM SECURITIES CO., LTD. -0.11%92000 Schlusskurs.-14.02%
KOSPI COMPOSITE INDEX 0.30%2479.84 Realtime Kurse.-16.93%
MSCI TAIWAN (STRD) 1.97%543.902 Realtime Kurse.-29.01%
NIKKEI 225 0.92%28226.08 Realtime Kurse.-2.86%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 1.10%590.6178 Realtime Kurse.-15.38%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.48%280.4092 Realtime Kurse.8.66%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.61%1115.28 Realtime Kurse.-6.73%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.83%61.125 verzögerte Kurse.-18.83%
Aktuelle Nachrichten
22:06WM 2022/Nächstes Desaster: DFB-Team trotz Sieg ausgeschieden
DP
22:06WM 2022: Japan überrumpelt nächsten Ex-Weltmeister - Spanien glücklich weiter
DP
22:05U.S. Kongress unterstützt Gesetzgebung zur Verhinderung eines Bahnstreiks
MR
22:05WM 2022: Nationalmannschaft bei Fußball-WM ausgeschieden
DP
22:01Ellington Financial Inc. : BofA Securities bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
22:01Lam Research Corporation : Bernstein behält die Bewertung Kaufen bei
MM
21:58Die Inflation könnte ihren Höhepunkt erreicht haben, aber es kommen Zweifel an ihrem Rückgang auf
MR
21:47Kalifornien und andere bitten das Gericht, die Dividendenzahlung von Albertsons in Höhe von 4 Milliarden Dollar vorübergehend zu stoppen
MR
21:30Biden verteidigt Gesetz gegen Macrons Kritik - sonst viel Einigkeit
DP
21:22Factbox - Wie ein überarbeitetes US-Biokraftstoffprogramm den Herstellern von Elektrofahrzeugen helfen könnte
MR
Aktuelle Nachrichten