Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Furcht vor Regulierer drückt HSI um 2%

13.09.2021 | 06:52

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Zum Start in die neue Woche treten die meisten Börsen in Ostasien und Australien mehr oder weniger auf der Stelle. Die Vorgaben der Wall Street seien negativ, und in den kommenden Tagen stehe eine Fülle wichtiger Konjunkturdaten aus China und den USA zur Veröffentlichung an, weshalb sich die Anleger nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollten, heißt es.

In dem eher ruhigen Umfeld fällt die Börse in Hongkong mit einem kräftigen Minus des Leitindex HSI von 2 Prozent aus dem Rahmen. Wieder einmal werden dort Technologiewerte abverkauft. Grund sind Befürchtungen weiterer regulatorischer Eingriffe Pekings. Die chinesische Regierung plane die Zerschlagung von Alipay, schreibt die Financial Times. Das zur Alibaba-Tochter Ant Group gehörende Fintech soll demnach künftig Nutzerdaten an ein neues Joint Venture übertragen, das teilweise im Staatsbesitz sei. Alibaba verlieren 4,1 Prozent. Für Tencent geht es um 3,7 Prozent abwärts und für Meituan um 6,3 Prozent.

An der Börse in Schanghai liegen die Kurse dagegen im Schnitt um 0,1 Prozent im Plus. Etwas Unterstützung kommt von der Hoffnung auf bessere Beziehungen Chinas mit den USA, nachdem US-Präsident Joe Biden Ende vergangener Woche mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping telefoniert hat.

   Gesenkte Produktionsprognose belastet Toyota 

Um 0,2 Prozent abwärts geht es mit dem Nikkei-225-Index in Tokio. Allerdings war der Index in der vergangenen Woche auf den höchsten Stand seit 30 Jahren gestiegen, getrieben von der Hoffnung auf weitere Wirtschaftsstimuli unter einem neuen Premierminister. Unter den Einzelwerten verlieren Toyota Motor 2,3 Prozent, nachdem der Autohersteller wegen Chipmangels seine Produktionsprognose gesenkt hat. Der Kurs des Zulieferers Aisin fällt um 3,1 Prozent. Im Chipsektor gewinnen dagegen Renesas 3,5 Prozent und Advantest 1,2 Prozent.

Knapp behauptet zeigen sich auch die Kurse in Seoul. Angst vor strengerer Regulierung lastet auch hier auf den Technologiewerten. Kakao verlieren 5 Prozent. Medien zufolge stellt die Tochter Kakaopay ein Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen ein, nachdem sie nicht genehmigte Broker-Dienste angeboten hatte.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.415,10      +0,1%     +12,6%      08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     30.310,78      -0,2%     +10,7%      08:00 
Kospi (Seoul)           3.120,05      -0,2%      +8,6%      08:00 
Schanghai-Comp.         3.706,73      +0,1%      +6,7%      09:00 
Hang-Seng (Hongk.)     25.686,91      -2,0%      -3,8%      10:00 
Straits-Times (Sing.)   3.069,18      -1,0%      +9,0%      11:00 
KLCI (Malaysia)         1.565,14      -0,7%      -3,1%      11:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Fr, 9:50   % YTD 
EUR/USD                   1,1803      -0,1%     1,1815     1,1843   -3,4% 
EUR/JPY                   129,76      -0,0%     129,81     130,23   +2,9% 
EUR/GBP                   0,8532      -0,1%     0,8538     0,8534   -4,5% 
GBP/USD                   1,3834      -0,0%     1,3835     1,3878   +1,2% 
USD/JPY                   109,94      +0,1%     109,87     109,96   +6,5% 
USD/KRW                 1.170,38      +0,0%   1.170,38   1.167,41   +7,8% 
USD/CNY                   6,4444      -0,2%     6,4444     6,4407   -1,3% 
USD/CNH                   6,4487      +0,1%     6,4432     6,4329   -0,8% 
USD/HKD                   7,7779      -0,0%     7,7782     7,7761   +0,3% 
AUD/USD                   0,7357      +0,0%     0,7355     0,7398   -4,5% 
NZD/USD                   0,7115      -0,0%     0,7115     0,7145   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                44.688,51      -1,3%  45.282,01  46.200,51  +53,8% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  70,01      69,72      +0,4%       0,29  +45,8% 
Brent/ICE                  73,21      72,92      +0,4%       0,29  +43,8% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.791,90   1.787,66      +0,2%      +4,24   -5,6% 
Silber (Spot)              23,77      23,74      +0,1%      +0,03   -9,9% 
Platin (Spot)             964,63     961,65      +0,3%      +2,98   -9,9% 
Kupfer-Future               4,45       4,45      +0,0%      +0,00  +26,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/gos

(END) Dow Jones Newswires

September 13, 2021 00:51 ET (04:51 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANTEST CORPORATION 1.68%9100 Schlusskurs.17.72%
AISIN CORPORATION 2.17%4240 Schlusskurs.37.00%
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.73%168 verzögerte Kurse.-27.81%
KAKAO CORP. 0.41%122000 Schlusskurs.56.61%
MEITUAN 4.39%280.8 Schlusskurs.-4.68%
RENESAS ELECTRONICS CORPORATION 2.53%1337 Schlusskurs.23.91%
TENCENT HOLDINGS LIMITED 2.57%495.6 Schlusskurs.-12.13%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 0.40%1993.5 Schlusskurs.25.27%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
15.10.Aktien New York Schluss: Konjunkturdaten heizen die Rally weiter an
DP
15.10.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.616 Pkt
DJ
15.10.MÄRKTE USA/Wall Street geht mit deutlichen Aufschlägen ins Wochenende
DJ
15.10.Aktien New York: Weitere Gewinne dank guter Goldman-Zahlen und Konjunkturdaten
AW
15.10.Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Gewinne in Moskau
DP
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - US-Berichtssaison stützt
AW
15.10.Aktien Frankfurt Schluss: Deutliches Dax-Wochenplus nach 3 Gewinntagen
AW
15.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt zum Wochenschluss weiter zu
AW
15.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Kursgewinne - OMV nach Kaufempfehlung deutlich im Plus
DP
15.10.Aktien Europa Schluss: Erholung hält an - Robuster Start der US-Berichtssaison
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"