News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE EUROPA/Etwas schwächer - China-Daten belasten

16.05.2022 | 09:46

FRANKFURT (Dow Jones)--Schwächer sind Europas Börsen am Montag in die neue Handelswoche gestartet. Der DAX fällt wieder unter die 14.000er-Marke zurück. Auf die Stimmung drücken schwache Wirtschaftsdaten aus China: Dort ging die Industrieproduktion im April entgegen den Erwartungen zurück, und die Einzelhandelsumsätze sind noch stärker eingebrochen als erwartet. "Das dürfte vor allem Unternehmen mit starkem China-Exposure belasten", so ein Marktteilnehmer. Der DAX fällt 0,5 Prozent auf 13.952 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gibt um 0,6 Prozent auf 3.681 Zähler nach. In Europa gesucht sind nur defensive Werte wie Telekommunikationsaktien und Versorger.

Zum Wahlergebnis in Nordrhein-Westfalen heißt es, dieses könnte zu Unruhe in der Berliner Ampel führen. Die Wahlverlierer FDP und SPD könnten nun dazu neigen, sich stärker auf Kosten der Grünen zu profilieren. "Andererseits zeigt sich, dass der Abgesang auf die CDU zu früh kam", so der Marktteilnehmer.

Kursgewinner im DAX sind Sartorius mit 4,5 Prozent, nachdem sie von der UBS auf Kaufen hochgestuft wurden. Optisch hohe Kursverluste bei Fresenius und Porsche gehen zumeist auf Dividendenabschläge zurück.

Die Nachrichtenlage auf Unternehmensseite ist weiter häufig von den Folgen des Ukraine-Kriegs geprägt. So hat Autohersteller Renault sein Geschäft in Russland wie erwartet komplett abgeschrieben. Der Konzern hat das Russland-Geschäft an den russischen Staat verkauft. Das führt zu einer Belastung von 2,2 Milliarden Euro. Die Aktien fallen mit der Branche um 1,2 Prozent.

Continental und Vitesco fallen bis zu knapp 3 Prozent. Die Analysten von J.P.Morgan haben bei vielen Autozulieferern die Kursziele drastisch gekappt. Auch Faurecia in Paris fallen 2,5 Prozent.

   Ryanair kann keinen belastbaren Ausblick geben 

Bei den Airlines belasten Ryanair. Die Gesellschaft sieht sich aktuell nicht in der Lage zu einem belastbaren Ausblick zur Höhe des Gewinns im Geschäftsjahr. Die Aktien geben 1,5 Prozent nach. Positiv sei aber die Auslastung von 82 Prozent, sie sei gemessen an den Konkurrenten hoch. Lufthansa sinken um 0,5 Prozent.

Deutlich fester gegen den Markt mit 2,2 Prozent Plus zeigen sich die Aktien der französischen Supermarktkette Casino dank ihrer Verkaufspläne für Greenyellow. Entsprechende Spekulationen wurden nun bestätigt. "Casino könnte einen guten Preis bekommen", sagt ein Händler mit Blick auf die Tochter für Erneuerbare Energien.

Beim Zementhersteller Holcim geht es 1,7 Prozent tiefer. Der Verkauf des Indien-Geschäfts erweist sich nicht als Kurstreiber, obwohl er 6,4 Milliarden Franken in die Kasse spült. "Am Markt war eher etwas mehr erwartet worden", sagt ein Händler.

Vodafone gewinnen 3 Prozent, nachdem sich die Emirates Telecommunications Group mit knapp 10 Prozent beteiligt. "Das zeigt: Die Branche ist interessant", so ein Händler. Der Wert des Pakets liegt bei umgerechnet etwa 4 Milliarden Dollar.

Deutsche Telekom zeigen sich mit der Branche 0,7 Prozent höher. Keine großen Impulse gehen dabei von der Aufstockung des Anteils der Telekom an OTE aus. "Das war abgesichert, und die OTE ist bereits voll konsolidiert", so der Marktteilnehmer.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.680,50      -0,6%        -22,92         -14,4% 
Stoxx-50                3.584,95      -0,6%        -20,11          -6,1% 
DAX                    13.951,57      -0,5%        -76,36         -12,2% 
MDAX                   28.856,80      +0,1%         35,98         -17,8% 
TecDAX                  3.086,90      +0,4%         10,94         -21,3% 
SDAX                   13.132,29      -0,6%        -74,05         -20,0% 
FTSE                    7.394,49      -0,3%        -23,66          +0,5% 
CAC                     6.316,55      -0,7%        -46,13         -11,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,98                    +0,03          +1,16 
US-Zehnjahresrendite        2,92                    +0,00          +1,41 
 
DEVISEN        zuletzt  +/- %       0:00 Uhr  Fr, 17:32 Uhr   % YTD 
EUR/USD         1,0419  +0,2%         1,0398         1,0414   -8,4% 
EUR/JPY         134,62  +0,1%         134,54         134,55   +2,9% 
EUR/CHF         1,0457  +0,3%         0,9980         1,0420   +0,8% 
EUR/GBP         0,8511  +0,3%         0,8489         0,8509   +1,3% 
USD/JPY         129,19  -0,1%         129,37         129,23  +12,2% 
GBP/USD         1,2242  -0,1%         1,2249         1,2237   -9,5% 
USD/CNH         6,8172  +0,3%         6,7994         6,7992   +7,3% 
Bitcoin 
BTC/USD      29.621,05  -4,5%      31.025,24      30.518,19  -35,9% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 109,68     110,49         -0,7%          -0,81  +49,5% 
Brent/ICE                 110,60     111,55         -0,9%          -0,95  +45,6% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.800,50   1.811,51         -0,6%         -11,01   -1,6% 
Silber (Spot)              21,04      21,12         -0,3%          -0,07   -9,7% 
Platin (Spot)             940,15     942,78         -0,3%          -2,63   -3,1% 
Kupfer-Future               4,16       4,17         -0,4%          -0,02   -6,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/cln

(END) Dow Jones Newswires

May 16, 2022 03:45 ET (07:45 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.64%0.66247 verzögerte Kurse.2.73%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.14%19225.4 Schlusskurs.-54.26%
BITCOIN (BTC/USD) -0.81%20088.8 Schlusskurs.-57.92%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.38%1.16553 verzögerte Kurse.-2.65%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.30%0.745301 verzögerte Kurse.6.00%
CASINO, GUICHARD-PERRACHON SA -2.92%12.31 Realtime Kurse.-45.23%
CONTINENTAL AG -4.72%65.5 verzögerte Kurse.-26.24%
DAX -2.48%12680.4 verzögerte Kurse.-18.14%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -6.71%5.423 verzögerte Kurse.-5.94%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.95%18.854 verzögerte Kurse.16.77%
EMIRATES TELECOMMUNICATIONS GROUP COMPANY PJSC -1.97%26.86 Schlusskurs.-15.27%
EURO STOXX 50 -2.40%3429.94 verzögerte Kurse.-18.24%
FAURECIA SE -7.75%18.5 Realtime Kurse.-47.08%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA -1.00%47.53 verzögerte Kurse.-15.98%
FRESENIUS SE & CO. KGAA -0.89%28.88 verzögerte Kurse.-17.68%
HOLCIM LTD -3.10%40.33 verzögerte Kurse.-10.51%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.25%0.012164 verzögerte Kurse.2.02%
MDAX -3.04%25584.47 verzögerte Kurse.-24.89%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -5.38%62.32 verzögerte Kurse.-21.12%
RENAULT -4.79%23.23 Realtime Kurse.-20.04%
RYANAIR HOLDINGS PLC -3.45%11.185 Realtime Kurse.-23.93%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.34%588.2078 Realtime Kurse.-13.48%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -1.51%238.7027 Realtime Kurse.-6.27%
S&P GSCI SILVER INDEX -1.05%1002.69 Realtime Kurse.-9.27%
SARTORIUS STEDIM BIOTECH 0.00%297.5 Realtime Kurse.-38.35%
SDAX -2.37%11789.02 verzögerte Kurse.-26.43%
TECDAX -1.51%2864.61 verzögerte Kurse.-25.82%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.40%0.961178 verzögerte Kurse.8.07%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 3.82%54 verzögerte Kurse.-29.28%
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG -7.97%35.8 verzögerte Kurse.-9.95%
VODAFONE GROUP PLC 0.03%126.54 verzögerte Kurse.12.68%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
14:53Aktien New York Ausblick: Schwacher Handelstart - Ernüchternde Halbjahresbilanz
AW
14:49Aktien Frankfurt: Energiekrise befeuert Kursrutsch - Erstes Halbjahr ernüchternd
AW
14:48MÄRKTE USA/Zum Halbjahresende schwach und volatil erwartet
DJ
14:09Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
12:59Europa steht vor einer Stagflation, sagt UBS
MR
12:59MÄRKTE EUROPA/Börsen im Tiefenrausch - Uniper brechen ein
DJ
12:57TSX-Futures fallen aufgrund schwächerer Rohstoffpreise und globaler Aktienrückgänge
MR
12:54Futures fallen am letzten Tag eines turbulenten ersten Halbjahres aufgrund von Wachstumsängsten
MR
11:57Aktien Frankfurt: Kursrutsch Richtung Jahrestief - Halbjahresbilanz ernüchternd
AW
11:52MARKT USA/Zum Halbjahresende schwach und volatil erwartet
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"