Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

MÄRKTE EUROPA/"Sell on Good News" nach Zahlen - Autos bremsen DAX

29.04.2021 | 09:55

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte starten uneinheitlich in den Donnerstag. Der DAX tendiert kaum verändert bei 15.290 Punkte, der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,4 Prozent an auf 4.030 Punkte. Deutlicher nach oben geht es in London, hier steigt der FTSE-100 um 0,6 Prozent.

Während Öl- und Rohstoffwerte sowie Telekom-Aktien und antizyklische Konsumgüterhersteller auf der Gewinnerseite stehen, wird der DAX wird vor allem von schwachen Auto-Aktien ausgebremst. Hier verlieren VW 2,5 Prozent, Daimler 1,4 Prozent und BMW 0,6 Prozent. Grund sind Aussagen von Ford: Der US-Konkurrent hat zwar die Analystenerwartungen deutlich geschlagen, im ersten Quartal fiel ein Gewinn je Aktie von 89 Cent an, dem eine Schätzung von 22 Cent gegenüber stand. Die Chip-Knappheit werde den Gewinn nun aber stark belasten, der bereinigte Vorsteuergewinn in diesem Jahr werde um 2,5 Milliarden Dollar gedrückt, warnte Ford. Die Halbleiter-Knappheit soll laut Ford im laufenden Quartal ihren Höhepunkt erreichen und sich im dritten Quartal langsam zu entspannen beginnen. "Das ist ein klarer Cross-Read für die europäischen Autohersteller", so ein Händler.

Aber auch sonst werden gute Unternehmenszahlen in vielen Fällen zu Gewinnmitnahmen genutzt: BASF fallen um 0,9 Prozent, obwohl der Konzern die Erwartungen an das erste Quartal geschlagen und den Ausblick erhöht hat. Ähnlich ist die Entwicklung bei STMicro, die um 4 Prozent fallen, oder bei Aixtron, die um 9 Prozent einbrechen. Auch Clariant geraten trotz besserer Zahlen unter Druck: "Derzeit prägt das Motto 'Sell on good News' den Markt", sagt ein Händler.

   Unilever, Nemetschek und KlöCo nach Zahlen rauf 

Lediglich bei einigen ausgewählten Titeln werden gute Zahlen in steigende Kurse umgesetzt: So bei Unilever, die um 3,6 Prozent steigen, oder beim TecDAX-Wert Nemetschek, dessen Kurs um knapp 6 Prozent nach oben schießt.

Im Stahlbereich sind die Zahlen von Klöckner stark ausgefallen. Das Unternehmen hat das beste Quartal seit zwölf Jahren hinter sich. Die Stahlnachfrage ziehe global wieder an, Preise und Lieferzeiten stiegen schnell, Analysten würden derzeit Stahlaktien mit ihren Empfehlungen lieben und die Zahlen wie eben von Klöckner diesen Optimismus auch rechtfertigen. "Dazu kommt die anhaltende Spekulation um den Börsengang von Xom", so der Händler mit Blick auf deren Metallhandels-Plattform. Untermauert werde dies vom Sprung der digitalen Umsätze auf einen Anteil von 45 Prozent nach 35 Prozent im Vorjahr.

   US-Notenbank stimmt optimistisch - aber schwächerer Dollar bremst 

Übergeordnet zeigen sich Marktteilnehmer trotz des verhaltenen Starts aber auch für den DAX nach wie vor optimistisch: "Die US-Notenbank Fed bleibt locker und die erwarteten US-Infrastrukturprogramme stützen die Konjunkturerwartungen", so ein Händler. Der DAX dürfte deshalb in den oberen Bereich der jüngsten Handelsspanne zwischen 15.100 und gut 15.500 Punkten steigen.

Allerdings bremst auch der Euro den exportorientierten DAX: Er legt nach der Fed-Sitzung weiter zu auf 1,2125 Dollar. Laut US-Notenbankchef Jerome Powell ist es für eine Diskussion um einen Ausstieg aus den Anleihenkäufen noch zu früh. Außerdem will die Fed den Markt auf eine solche vorbereiten. Zugleich hat die Fed die starke Konjunktur betont, aber auch die Risiken aufgrund der Pandemie.

"Eine Straffung der US-Geldpolitik wird kommen, aber bis dahin wird die Konjunktur so stark sein, dass Wirtschaft und Börse damit umgehen können", erwartet ein weiterer Marktteilnehmer. Aufschlüsse darüber könnten am Nachmittag erste Zahlen zur US-Wirtschaft im ersten Quartal geben.

=== 
Aktienindex                 zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50              4.030,17   0,38    15,14      13,44 
Stoxx-50                   3.413,60   0,56    19,12       9,82 
DAX                       15.289,68  -0,02    -2,50      11,45 
MDAX                      33.176,11   0,62   204,25       7,73 
TecDAX                     3.532,21   0,54    19,09       9,94 
SDAX                      16.376,57   0,02     4,03      10,92 
FTSE                       7.005,65   0,60    41,98       7,79 
CAC                        6.348,42   0,66    41,44      14,36 
 
Rentenmarkt                 zuletzt         absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite         -0,22            0,01      -0,46 
US-Zehnjahresrendite           1,65            0,03      -1,03 
 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Mi, 17:34 Uhr   % YTD 
EUR/USD           1,2119     -0,05%     1,2125         1,2099   -0,8% 
EUR/JPY           131,95     +0,19%     131,69         131,62   +4,6% 
EUR/CHF           1,1040     +0,10%     1,1028         1,1037   +2,1% 
EUR/GBP           0,8675     -0,29%     0,8700         0,8694   -2,9% 
USD/JPY           108,88     +0,25%     108,61         108,79   +5,4% 
GBP/USD           1,3969     +0,22%     1,3939         1,3919   +2,2% 
USD/CNH           6,4645     -0,19%     6,4769         6,4748   -0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD        54.429,26     -0,801  54.868,75      54.443,50  +87,4% 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex          64,18      63,86      +0,5%           0,32  +32,0% 
Brent/ICE          67,63      67,27      +0,5%           0,36  +31,1% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.780,96   1.780,90      +0,0%          +0,06   -6,2% 
Silber (Spot)      26,39      26,18      +0,8%          +0,22   -0,0% 
Platin (Spot)   1.224,10   1.221,50      +0,2%          +2,60  +14,4% 
Kupfer-Future       4,54       4,50      +1,0%          +0,05  +28,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

April 29, 2021 03:54 ET (07:54 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIXTRON SE 4.28%21.67 verzögerte Kurse.51.91%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.07%0.62026 verzögerte Kurse.-1.78%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.09%0.73703 verzögerte Kurse.-4.60%
BASF SE -0.21%66.08 verzögerte Kurse.2.10%
BITCOIN - EURO 0.95%33402.83 Realtime Kurse.42.54%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 1.18%39650.07 Realtime Kurse.38.13%
BMW AG 1.22%84.9 verzögerte Kurse.17.54%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.02%1.17017 verzögerte Kurse.4.68%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.04%1.39011 verzögerte Kurse.1.70%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.02%0.673918 verzögerte Kurse.5.05%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.05%0.8002 verzögerte Kurse.2.11%
CLARIANT AG 0.29%18.895 verzögerte Kurse.0.11%
DAIMLER AG 1.54%76.44 verzögerte Kurse.32.27%
DAX 0.16%15568.73 verzögerte Kurse.13.48%
DJ INDUSTRIAL -0.28%34838.16 verzögerte Kurse.14.14%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.02%1.18783 verzögerte Kurse.-2.84%
EURO STOXX 50 0.67%4116.62 verzögerte Kurse.15.11%
FERRARI N.V. -2.81%212.15 verzögerte Kurse.-7.57%
FORD MOTOR COMPANY -0.29%13.91 verzögerte Kurse.58.25%
FTSE 100 0.70%7081.72 verzögerte Kurse.8.85%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.04%0.011327 verzögerte Kurse.1.12%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.02%0.013449 verzögerte Kurse.-1.75%
KLÖCKNER & CO SE -3.28%12.39 verzögerte Kurse.54.78%
MDAX 0.68%35384.24 verzögerte Kurse.14.90%
NEMETSCHEK SE 1.10%75.26 verzögerte Kurse.24.60%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.06%0.69963 verzögerte Kurse.-2.86%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -0.18%91.12 verzögerte Kurse.61.56%
RENAULT 2.28%32.755 Realtime Kurse.-10.44%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.45%683.6813 verzögerte Kurse.25.20%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.46%280.0105 verzögerte Kurse.-2.85%
S&P GSCI SILVER INDEX -0.36%1242.92 verzögerte Kurse.-3.28%
SDAX 0.11%16549.92 verzögerte Kurse.12.09%
STELLANTIS N.V. 1.11%16.37 verzögerte Kurse.10.44%
STMICROELECTRONICS N.V. 1.27%34.98 Realtime Kurse.14.07%
TECDAX 0.99%3717.94 verzögerte Kurse.15.72%
TRATON SE 1.36%26.82 verzögerte Kurse.18.65%
UNILEVER PLC -0.30%4138.5 verzögerte Kurse.-5.49%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.03%0.841963 verzögerte Kurse.2.91%
VOLKSWAGEN AG 0.12%205.75 verzögerte Kurse.34.99%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
02.08.Aktien New York Schluss: Dow schließt nach Rekordhoch mit Verlust
DP
02.08.Aktien New York Schluss: Dow schliesst nach Rekordhoch mit Verlust
AW
02.08.NACHBÖRSE/XDAX -0,4% auf 15.514 Pkt - Allianz etwas leichter
DJ
02.08.MÄRKTE USA/Wall Street schließt mit leichten Verlusten
DJ
02.08.Aktien New York: Schwung erlahmt
AW
02.08.Aktien Osteuropa Schluss: August beginnt überwiegend mit Gewinnen
DP
02.08.MÄRKTE USA/Wall Street gibt Gewinne wieder ab
DJ
02.08.KORREKTUR : MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Wochenstart - Allianz belastet DAX
DJ
02.08.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Wochenstart - Allianz belastet DAX
DJ
02.08.Aktien Europa Schluss: Guter Start in den August
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"