Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Morning Briefing International

24.11.2020 | 07:42

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Der Dax folgt der Wall Street und dürfte am Dienstag deutlich stärker ins Rennen gehen: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,9 Prozent höher auf 13 240 Punkte. Mit einem Tageshoch von 13 312 Punkte hatte der Dax am Montag die Charthürde um die runde Marke von 13 300 Punkten bestätigt. Sie steht einem weiteren Vorstoss in Richtung Zwischenhoch vom Sommer bei 13 460 Punkten und Rekordhoch vom Februar bei 13 795 Punkten im Weg. Für Freude bei den Anlegern sorgen derweil Medienberichte, wonach die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen als erste Frau die Führung des US-Finanzministeriums übernehmen soll. Yellen hatte schon die US-Notenbank Fed geführt, bis sie vom noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump nicht mehr nominiert wurde. Trump weicht derweil seine Blockadehaltung auf, und nach einer wochenlangen Hängepartie kann in den USA der Übergang zum gewählten Präsidenten Joe Biden beginnen. Trump erklärte am Montagabend (Ortszeit) auf Twitter, er habe die Behörden und seine Mitarbeiter angewiesen, mit Biden zu kooperieren.

USA: - STANDARDWERTE LEGEN ZU - Weitere positive Nachrichten zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben der Wall Street am Montag wieder Auftrieb gegeben. Für gute Stimmung sorgten auch erfreuliche Konjunkturdaten. Zudem schürten mehrere Medienberichte, wonach die ehemalige Notenbankchefin Janet Yellen als erste Frau die Führung des US-Finanzministeriums übernehmen soll, Hoffnungen auf ein weiteres Konjunkturprogramm. Die Anfangsgewinne beim Dow Jones Industrial schmolzen zeitweise etwas zusammen, bevor der US-Leitindex nochmal Gas gab. Zum Handelsende schaffte er ein Plus von 1,12 Prozent auf 29 591,27 Punkte, wogegen der ebenfalls freundlich gestartete, technologielastige Nasdaq 100 bei 11 905,94 Punkten auf der Stelle trat.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. In Hongkong ging es für den Hang Seng zuletzt ein klein wenig nach oben, während der chinesische CSI 300 um 0,7 Prozent nachgab. Die japanische Börse holte derweil die Vortagesgewinne der anderen Aktienmärkte auf, da in Tokio am Montag nicht gehandelt worden war. Der japanische Nikkei 225 schloss nun am Dienstag mit einem Plus von rund 2,5 Prozent.

DAX                 13126,97		-0,08%
XDAX                13186,04		 0,44%
EuroSTOXX 50         3463,04		-0,13%
Stoxx50              3058,35		-0,29%

DJIA                29591,27		1,12%
S&P 500              3577,59		0,56%
NASDAQ 100          11905,94		0%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    175,28  -0,08%

DEVISEN:

Euro/USD     1,1852		 0,11%
USD/Yen      104,40		-0,16%
Euro/Yen     123,73		-0,05%

ROHÖL:

Brent  46,58 +0,52 USD
WTI    43,51 +0,51 USD

___________

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- CSU-Chef Markus Söder gegen Überlegungen aus den Ländern zu 'Corona-Soli', Donaukurier

- SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: Verlängerung der Corona-Beschränkungen zwingend, Augsburger Allgemeine

- Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung: Heimbewohner sollen über Besuch entscheiden, Passauer Neue Presse

- Skoda-Chef Thomas Schäfer kündigt mehr Autos im Einstiegsbereich und die Expansion in Schwellenländer an, HB

- Carsten Linnemann (CDU), stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, moniert Mängel bei Corona-Zahlungen: Einigen wird zu viel, anderen zu wenig geholfen, Focus

- Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) mahnt Länderchefs selbstkritisch zu konkreten Beschlüssen. "Was wir uns bei unserer letzten Konferenz geleistet haben, war kein Ruhmesblatt für uns alle", Rheinische Post

- Peter Beyer, Transatlantikkoordinator der Bundesregierung: Deutschland muss massive Anstrengungen Richtung USA unternehmen, Rheinische Post

- Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), ist gegen Überlegungen, eine Öffnung von Restaurants und Hotels nur für wenige Tage über Weihnachten zu erlauben, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- SPD-Chef Norbert Walter-Borjans stellt Gaststätten, Hotels, Kultureinrichtungen und Freizeitbetrieben eine Verlängerung der November-Hilfen in Aussicht, falls der Teil-Lockdown verlängert wird, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- IW-Studie: 60 Prozent der Unternehmen wünschen sich mehr ausländische Beschäftigte, Rheinische Post

- Bert Flossbach, Mitgründer der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch, rät auch bei hohen Börsenkursen noch zum Aktienkauf, HB

- Die Forderung der Finanzbranche nach einer Lockerung der Beitragsgarantie in der Riester-Rente erhält Unterstützung von Wirtschaftswissenschaftlern, BöZ

- Einigung der SPD- und CDU-geführten Bundesländer: Böllern an Silvester erlaubt - mit Ausnahmen, Business Insider

- Vermögensverwalter Stanhope Capital und FWM Holdings wollen fusionieren, FT

- Susanne Lin-Klitzing, Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands: Weihnachtsferien nicht kurzfristig verlängern, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz, warnt vor mehr Krebsfällen infolge des Klimawandels, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 5.00 Uhr:

- Joe Biden will Ex-Fed-Chefin Janet Yellen zur US-Finanzministerin machen, WSJ

- Deutschland will Huawei nicht von 5G ausschliessen, HB

- Verbraucherschützer wollen Amazon & Co. für fehlerhafte Produkte haftbar machen, Gespräch mit Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), HB

- BayernLB-Chef: Onlinetochter DKB "wird sicher gewichtiger im Konzern", Interview mit Stephan Winkelmeier, BöZ

- Eltern in Niedersachsen bekommen doch Entschädigung für Homeschooling, Neue Osnabrücker Zeitung

- CDU-Gesundheitspolitiker und Europaabgeordneter Peter Liese hat sich für eine Corona-Schutzimpfung als Voraussetzung für Besuche von Grossveranstaltungen ausgesprochen, Westfalenpost

- Mittelstand fehlt in der Praxis oft Know-how bei Automatisierungslösungen, Gespräch mit Victor Splittgerber, Gründer des Robotervermittlers Waku Robotics, HB

- Gesundheitspolitiker sprechen sich für Einbeziehung von Hausärzten bei Corona-Impfkampagne aus, Welt

- Strenge Kontaktbeschränkungen für Weihnachtstage stossen auf harsche Kritik - Stellvertretende FDP-Fraktionschefin Katja Suding: "Fernab jeder Lebensrealität vieler Familien", Welt

- Politiker von Union und FDP kritisieren Forderungen SPD-regierter Länder zur Corona-Abwehr, Bild

- SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach warnt davor, nach einer Corona-Impfung zu schnell zur Normalität zurückzukehren - "Auch Geimpfte müssen Hygieneregeln beachten", Watson

- Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg: Joe Biden wird "gleiche Erwartung an die europäischen Partner äussern" wie Donald Trump - Generalsekretär warnt nach Forderung von Emmanuel Macron vor Schwächung der Nato und Spaltung Europas: "EU kann Europa nicht verteidigen", Funke

- EU und Grossbritannien denken über Überprüfungsklauseln für Handelsabkommen nach, FT

- CSU lehnt Corona-Soli ab - Auch Ökonomen gegen Vorschlag der SPD-Ministerpräsidenten, Gespräch mit CSU-Generalsekretär Markus Blume, HB

- Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen für Feuerwerksverbot, 60 Prozent wollen Ausnahmen von Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten, Bild

- Ölkonzern Total plant freiwillige Stellenstreichungen in französischen Büros, Les Echos

- Britischer Sportmodehändler JD Sports startet Gespräche über Angebot für Modekette Debenhams, Times

----------

/mis


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.44%13787.73 verzögerte Kurse.0.50%
DJ INDUSTRIAL -0.57%30814.26 verzögerte Kurse.1.26%
EURO STOXX 50 -1.15%3599.55 verzögerte Kurse.1.32%
HANG SENG 0.39%28620.49 Realtime Kurse.5.10%
JD SPORTS FASHION PLC -2.54%829.8 verzögerte Kurse.-3.51%
LONDON BRENT OIL -2.91%54.8 verzögerte Kurse.9.17%
NASDAQ 100 -0.73%12803.932503 verzögerte Kurse.-0.65%
NASDAQ COMP. -0.87%12998.502287 verzögerte Kurse.0.86%
NIKKEI 225 -0.62%28519.18 Realtime Kurse.3.92%
S&P 500 -0.72%3768.25 verzögerte Kurse.0.32%
WTI -3.09%52.11 verzögerte Kurse.11.60%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:09Spahn zum stellvertretenden CDU-Vorsitzenden gewählt
DJ
13:11Wirtschaft warnt CDU vor Belastungen für Unternehmen
DP
13:08Außenminister Maas warnt Laschet vor verfrühtem Wahlkampf
DP
13:07Scholz dringt auf weitere Entlastung für Kommunen
DP
13:07GRÜNE : Laschet hat als neuer CDU-Chef anspruchsvolle Aufgabe
DP
12:50Klöckner warnt vor pauschalen Vorwürfen gegen Landwirtschaft
DP
12:35Söder erwartet erfolgreiche Zusammenarbeit mit Laschet als CDU-Chef
DJ
12:28Iran beginnt mit Massenimpfung gegen Corona im März
DP
12:24Scholz beglückwünscht Laschet - Kritik von Kipping
DP
12:23UPDATE/CDU-Parteitag wählt Armin Laschet zum neuen Vorsitzenden
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"