Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

NRW: Ministerin schließt Maskenpflicht an Schulen im Winter nicht aus

10.08.2022 | 11:01

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nordrhein-Westfalens Schulministerin Dorothee Feller (CDU) schließt für den Herbst und Winter die Rückkehr zur Maskenpflicht an einzelnen Schulen oder sogar flächendeckend nicht aus. Angesichts der derzeitigen Corona-Infektionszahlen sei eine Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes zwar nicht erforderlich, sagte Feller am Mittwoch im Radiosender WDR 5. Es gäbe auch gar keine gesetzliche Grundlage dafür. Die Landesregierung beobachte aber die weitere Entwicklung der Corona-Lage und werde bundesgesetzliche Regelungen abwarten.

Zu Beginn der Herbstferien solle das Konzept dann angepasst werden. "Da kann es sein, dass wir in bestimmten Fällen eine Maskenpflicht vorsehen", sagte Feller. Das werde dann mit dem Gesundheitsministerium besprochen.

Möglich wäre nach Worten Fellers, dass es an einzelnen Schulen, an denen die Corona-Inzidenz sehr hoch sei, eine Maskenpflicht geben könnte. Ob das Land NRW auch generell eine Maskenpflicht an Schulen verhängen würde, hänge davon ab, welche Regelungen das Bundesinfektionsschutzgesetz dazu biete. Klar sei aber, dass es noch vor den Herbstferien in NRW "eine klare und verlässliche Regelung" geben solle, damit Schulen, Eltern und Schülern "Bescheid wissen, wie es in den Winter hineingeht". Schulschließungen wie bei den ersten Corona-Wellen soll es nicht mehr geben, hatte Feller bereits früher betont.

Für rund 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen hat nach den Sommerferien am Mittwoch wieder der Unterricht begonnen - unter weniger strengen Corona-Regeln. So gilt für die Schulen nur noch eine Empfehlung, in den Innenräumen eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Außerdem wird nur noch anlassbezogen auf das Coronavirus getestet. Dafür lässt das Land über die Schulen Antigenselbsttests für Schüler sowie das Personal austeilen. Die Tests sollen vor dem Weg in die Schule zu Hause durchgeführt werden bei Fieber, Husten, Halsweh, Schnupfen, oder anderen einschlägigen Symptomen. Das Ministerium geht von einem monatlichen Bedarf von fünf Tests pro Person aus./dot/DP/zb


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
04:37INDIA STOCKS-Indische Aktien eröffnen vor dem Ergebnis der RBI-Politik niedriger
MR
04:27Pfund Sterling und Euro erholen sich; EZB dürfte nach hohem deutschem Verbraucherpreisindex aggressiv vorgehen
MR
04:24Gewinne staatlicher Unternehmen in China von Januar bis August um 1,5% gesunken im Vergleich zum Vorjahr
MR
04:21Hang seng tech index in hongkong fällt um mehr als 2,5%...
MR
04:15Chinas Fabrikaktivitäten kehren im September unerwartet zum Wachstum zurück
MR
03:59Südkoreas Yoon fordert mehr Sinn für Dringlichkeit angesichts der turbulenten Märkte
MR
03:57Yoon aus Südkorea fordert Dringlichkeit bei der Abfederung wirtschaftlicher Schocks
MR
03:47Weizen mit zweitem monatlichen Zuwachs aufgrund von Versorgungsproblemen am Schwarzen Meer
MR
03:34Japan unterstützt Versorgungsunternehmen bei der Beschaffung von LNG - Industrieminister
MR
03:25Der chinesische immobilienindex csi wird mit einem plus von 2% eröffnen...
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"