Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Neue Corona-Maßnahmen - USA verschärfen Test-Regeln bei Einreise

02.12.2021 | 21:15

WASHINGTON (dpa-AFX) - Angesichts der neuen Omikron-Variante und des bevorstehenden Winters verschärft die US-Regierung die Regeln für Corona-Tests für Einreisen in die USA. Aus dem Weißen Haus hieß es, ein Negativ-Test dürfe von Anfang kommender Woche an höchstens 24 Stunden vor der Abreise in die USA erfolgt sein. Die Neuregelung betreffe alle internationalen Reisenden unabhängig von Staatsangehörigkeit und Impfstatus. Bislang gilt eine Frist von drei Tagen. Zusätzlich müssen Ausländer in der Regel schon jetzt eine vollständige Covid-19-Impfung nachweisen, bevor sie eine Flugreise in die USA antreten können.

Die Verschärfung ist Teil neuer Maßnahmen im Kampf gegen Corona, die US-Präsident Joe Biden am Donnerstag vorstellte. Dazu gehört etwa, dass die Maskenpflicht in Flugzeugen, Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Flughäfen und Bahnhöfen mindestens bis März verlängert wird. Biden warnte, Experten rechneten mit steigenden Infektionszahlen im Winter. Mit Blick auf die Omikron-Variante sagte er: "Wir werden diese Variante mit Wissenschaft und Geschwindigkeit bekämpfen, nicht mit Chaos und Verwirrung." Seine Landsleute rief Biden auf, sich nicht durch die Pandemie spalten zu lassen.

Eine US-Regierungsvertreterin sagte, weiterhin würden bei der Einreise in die Vereinigten Staaten sowohl Antigen- als auch PCR-Tests akzeptiert. Die Effektivität der Tests etwa gegen die Omikron-Variante werde ständig geprüft. Verpflichtende Tests oder eine Zeit der Selbstisolierung nach der Einreise in die Vereinigten Staaten seien derzeit nicht vorgesehen.

Zu den von Biden präsentierten Schritten gehört außerdem eine landesweite Kampagne, damit Erwachsene sich Booster-Impfungen geben ließen. Mehr Kinder sollen geimpft und Schulen offen gehalten werden. Amerikaner sollen zudem leichter kostenlose Schnelltests bekommen./cy/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:54BAHN :  80 Prozent der von Flut zerstörten Bahngleise wieder in Betrieb
DP
15:51Kommunen melden Probleme bei Übermittlung von Corona-Fallzahlen
DP
15:47USA : Wirtschaft wächst im Herbst stärker als erwartet
AW
15:45US-Wirtschaft startet durch - 2021 stärkstes Wachstum seit 1984
RE
15:37Heil rechnet mit zeitnaher Empfehlung für höhere Löhne in der Pflege
DP
15:36FRANKREICH : Bürgerbündnis lässt zu Präsidentschaftskandidat abstimmen
DP
15:36Union stößt Klage gegen Nachtragshaushalt an
DP
15:29MAKRO TALK/VP BANK : US-Regierung und Fed haben wohl zu viel getan
DJ
15:26EU-Behörde billigt Einsatz von Pfizers Anti-Corona-Pille
RE
15:26Erneut kein Sieger bei Präsidentenwahl in Italien - Ärger wächst
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"