Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Notenbank: Geldsendungen mexikanischer Migranten nehmen zu

02.08.2021 | 19:48

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Mexikanische Migranten schicken deutlich mehr Geld an ihre Familien in der Heimat. Im ersten Halbjahr 2021 betrugen die Geldsendungen - Remesas genannt - gut 23,6 Milliarden US-Dollar (rund 19,9 Mrd Euro), wie Mexikos Zentralbank am Montag mitteilte. Das seien 22,4 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. 2020 hatten Mexikaner aus dem Ausland mehr als 40,6 Milliarden US-Dollar an Angehörige in der Heimat überwiesen - nach Angaben der Regierung so viel wie nie zuvor.

Die Remesas sind eine der bedeutendsten Devisenquellen Mexikos und eine wichtige Hilfe für viele arme Familien. Das Geld kommt vor allem aus dem Nachbarland USA, wo geschätzt rund elf Millionen mexikanische Staatsbürger leben - etwa die Hälfte von ihnen ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung./aso/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
03:31Impressum
DJ
00:11US-Chiphersteller Micron erwartet Umsatz im ersten Quartal unter den Schätzungen
MR
28.09.Wieder Streit um Fischerei zwischen Frankreich und Großbritannien
DJ
28.09.LASCHET : In nächsten Tagen Gespräche mit Grünen und FDP
DP
28.09.DEVISEN : Euro stabilisiert sich im US-Handel
DP
28.09.GESAMT-Machtkampf in der Union - SPD macht Tempo
DP
28.09.DOBRINDT :  Wachstum, Klima und Sicherheit Kernthemen bei Verhandlungen
DP
28.09.BRINKHAUS UND DOBRINDT : Wollen aktiv Gesprächsbereitschaft anbieten
DP
28.09.Brinkhaus als Unions-Fraktionschef wiedergewählt
DJ
28.09.Brexit und die Kraftstoffkrise - 'Lord Voldemort britischer Politik'
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"