Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

OTS: Blockwall Management GmbH / Das Blockchain Research Institute (BRI) und ...

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
04.09.2020 | 09:18

    Das Blockchain Research Institute (BRI) und Blockwall gründen das BRI
Europe (BRIE)
Toronto/ Frankfurt a.M. (ots) - Der weltweit führende und unabhängige auf
Blockchain-fokussierte Think-Tank, Blockchain Research Institute
(https://www.blockchainresearchinstitute.org/) , freut sich, zusammen mit dem
auf Blockchain Technologie fokussierten Risikokapitalgeber Blockwall
(https://www.blockwall.capital/) , die Gründung des Blockchain Research
Institutes Europe (https://www.brieurope.org/) bekannt zu geben.

Aufbauend auf der wegweisenden Arbeit des BRIs, sowie des weitreichenden
Netzwerks von Blockwall, soll im Zuge dieser Partnerschaft das BRIE als
vorrangiger Europäischer Think-Tank zum Thema Blockchain etabliert werden. Das
BRIE wird die führenden Persönlichkeiten aus Industrie, Bildung, Politik sowie
die führenden Gründer und Wissenschaftler zusammenbringen, um richtungsweisende
Forschungsarbeit zu leisten. Gleichzeitig soll die Brücke zwischen den
technologischen Funktionalitäten der Blockchain Technologie und dem
tatsächlichen Marktbedarf geschlagen werden.

Das BRIE wird den Mitgliedsorganisationen tiefgreifende Forschungsergebnisse
(https://www.brieurope.org/research/) über die strategischen Chancen,
Herausforderungen und Auswirkungen der Blockchain Technologie auf Wirtschaft,
Regierungen, und Gesellschaft bieten.

"Blockchain ist ein Teamsport und wir benötigen branchenübergreifende Lösungen
um die Chancen und Herausforderungen heutiger Unternehmen zu bewältigen", so
Dale Chrystie, Blockchain Stratege bei FedEx. "Als globales Unternehmen ist
FedEx sehr erfreut, dass das Blockchain Research Institute das BRI Europe
gegründet hat, um ihren globalen Einfluss zu verstärken und zu erweitern."

Darüber hinaus werden das BRI und das BRIE eine Reihe an Bildungsangeboten in
Form von Webinaren, Büchern, Konferenzen und einem Online Kurs
(https://www.brieurope.org/blockchain-revolution-for-the-enterprise/) anbieten.
In diesem Zusammenhang kollaboriert das BRI mit INSEAD, Europas führender
Business School, sowie dem größten Anbieter von Online-Kursen Coursera.

"Das Blockchain Research Institute ist für INSEAD ein wichtiger strategischer
Partner in der Erweiterung und Expansion unseres Angebots der Online-Bildung",
so Peter Zemsky, Stellvertretender Dekan der INSEAD Business School. "Wir sehen
großes Potenzial darin, unsere wirkungsvolle Zusammenarbeit durch die Gründung
des BRI Europe zu erweitern und diesen Markt voranzubringen."

Das BRIE wird ebenso einen Expertenrat etablieren, um Forschung, Innovation und
die strategische Ausrichtung der Blockchain Technologie innerhalb Ihres Sektors
voranzutreiben. Dieser Expertenrat wird aus Führungskräften europäischer
Unternehmen, akademischen Einrichtungen und dem öffentlichen Sektor bestehen.
Mitgliedsunternehmen erhalten hierdurch wertvolle Einblicke in die jeweiligen
Industrien und Sparringspartner für die Ausrichtung und Umsetzung Ihrer
Innovationsstrategien.

"Der Einsatz der Blockchain Technologie kann existierende Prozesse verbessern
und transformieren", so Prof. Dr.-Ing. Stephan Reimelt, ehemaliger CEO und
Präsident DACH und Europa von General Electric. "Ich freue mich auf die
Zusammenarbeit mit dem BRIE, um die Akzeptanz der Blockchain Technologie in
Europa zu fördern und ihre Implementierung und Integration in Geschäftsmodellen,
speziell in der Energiewirtschaft, zu unterstützen. Es ist an der Zeit, dass
Europa ihre führende Rolle in diesem aufstrebenden Bereich manifestiert und ich
sehe das BRIE als die ideale Plattform, um dies zu fördern."

Das BRIE wird auch eine aktive Rolle in der Koordination von Entwicklung und
Innovation in dem Europäischen Blockchain Ökosystems einnehmen. Im Rahmen des
'Build Program' des Instituts werden Mitglieder in ihrer Strategie zur
Entwicklung und Implementierung der Blockchain Technologie unterstützt, indem
sie innerhalb des BRIEs mit den passenden Stakeholdern verbunden werden. Das
BRIE greift hierbei auf ein globales Netzwerk, sowohl innerhalb der Blockchain
Szene, als auch in traditionellen Branchen zurück. Dies fördert und
unterstützt
eine auf die Bedürfnisse abgestimmte Entwicklung und Implementierung der
Blockchain Technologie und zeigt zugleich ihr transformatives Potenzial auf.
Gleichzeitig wird dadurch die Anwendung in der breiten Masse vorangetrieben.

"Wir sehen Blockchain als eine Backend Revolution, welche das Internet mit
zusätzlichen, wichtigen Funktionen ergänzt", so Dominic Briggs, General Partner
bei Blockwall. "Hier in Europa hat die Blockchain Technologie ein völlig neues
Universum von Geschäftsmodellen eröffnet, in die investiert werden kann. Die
Blockchain Technologie ermöglichen es, Werte zu erschließen, die zu komplex
waren, um sie mit zentralisierten Systemen zu erschließen. Europa ist ideal
positioniert, um diese Revolution auf globaler Ebene voranzutreiben. Zusammen
mit dem BRIE werden wir europäische Unternehmen, Gründer und Regierungen dabei
unterstützen, eine führende Rolle in dieser Entwicklung einzunehmen."

"Als globaler Vorreiter ist das Blockchain Research Institute davon überzeugt,
dass die Zusammenarbeit mit führenden regionalen und internationalen Partnern,
die unsere Vision teilen, das beste Mittel sind, um die Blockchain Revolution zu
fördern und mitzugestalten.", so Don Tapscott, Vorstandsvorsitzender des
Blockchain Research Institute. "Für uns ist Blockwall der ideale Partner, um
diese Blockchain-getriebene Transformation in Europa anzuführen."

"Wir freuen uns in Zusammenarbeit mit Blockwall, die über ein weitreichendes
Netzwerk im privaten und öffentlichen Sektor verfügen, das Blockchain Research
Institute Europe zu gründen, um die nächste Welle der digitalen Transformation
in Europa und der Welt einzuleiten", so Alex Tapscott, Mitgründer des Blockchain
Research Institute.

Um die Blockchain-Transformation in Europa voranzutreiben, können interessierte
Unternehmen jetzt dem Blockchain Research Institute Europe beitreten. Für
weitere Informationen zur Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an
info@brieurope.org oder besuchen Sie http://www.brieurope.org , um sich
anzumelden und weitere Informationen zu erhalten.

Über Blockwall:

Blockwall (https://www.blockwall.capital/) ist ein unabhängiger
Risikokapitalgeber, der mit seinen Venture Capital Fonds in die Evolution des
Internets investiert und sich ausschließlich der Entwicklung des Web 3.0 und
dezentraler Technologien (Blockchain) widmet. Wir sind hands-on Investoren und
nutzen unsere umfassende Expertise im Venture Capital Bereich, unser operatives
Know-How, unseren Marktzugang und unser globales Netzwerk, um mit führenden
Gründern zusammenzuarbeiten und ihren Erfolg zu beschleunigen. Als Experten und
Thought Leader im Blockchain Bereich sind wir ein gefragter Investor und Partner
für Gründer.

Unsere Vision ist es, Innovation in Europa und die Demokratisierung unserer
digitalen Welt zu fördern. Blockchain und die Entwicklung hin zu Web 3.0 ist der
notwendige, nächste Schritt in der Evolution des Internets - die Ermächtigung
jedes Einzelnen, jedes Geräts und jeder Entität, ihre Daten selbst zu
kontrollieren.

Weitere Information finden Sie auf http://www.blockwall.capital oder bei
Investorenanfragen zu den Fonds von Blockwall wenden Sie sich gerne direkt an
investors@blockwall.capital.

Über das Blockchain Research Institute:

Das Blockchain Research Institute (https://www.blockchainresearchinstitute.org/)
(BRI) ist ein unabhängiger, globaler Think-Tank, der sich der Impulsgebung und
Vorbereitung von Führungskräften aus dem privaten und öffentlichen Sektor als
Katalysatoren der Blockchain-Transformation widmet. Mithilfe der Finanzierung
von internationalen Unternehmen und Regierungsbehörden bringt das BRI die
weltweit führenden Stakeholder zusammen, um bahnbrechende Forschungsarbeit über
die strategischen Implikationen der Blockchain Technologie zu leisten und in der
Praxis anwendbare Erkenntnisse für seine Mitglieder zu gewinnen.

Durch über 100 Forschungsprojekte deckt das BRI die Bereiche
Finanzdienstleistungen, Produktion, Handel, Energie und Ressourcen, Technologie
und Medien, Gesundheitswesen, und Regierungsangelegenheiten ab. Des weiteren
untersucht das BRI in welcher Hinsicht die Blockchain Technologie die Führung
eines Unternehmens beeinflusst. Als Ergänzung zu den Forschungstätigkeiten des
BRIs, werden eine Reihe von Dienstleistungen angeboten, darunter monatliche
Webinare, Executive Briefings, Konferenzen, und zahlreiche weitere exklusive
Aktivitäten.

Das Blockchain Research Institute sitzt in Toronto, Kanada, und wurde 2017 von
Don und Alex Tapscott, den Autoren des Bestsellers Blockchain Revolution: How
the Technology Behind Bitcoin Is Changing Money, Business, and the World,
gegründet.

Pressekontakt:

Dominic Briggs
General Partner
+49 170 48 71 150
db@blockwall.capital

Blockwall Management GmbH
Thurn-und-Taxis-Platz 6
D-60313 Frankfurt am Main

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/130811/4697406
OTS:               Blockwall Management GmbH






© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21.09.REPUBLIKANER : Abstimmung über Ginsburg-Nachfolge noch in diesem Jahr
DP
21.09.'Schulgipfel' vereinbart schnelle Anschaffung von Lehrerlaptops
DP
21.09.AMNESTY : Quarantäne führt in Lateinamerika zu Repression
DP
21.09.Dienstlaptops für Lehrer sollen zügig kommen
DP
21.09.TRUMP : Demokraten könnten Ginsburgs letzten Wunsch formuliert haben
DP
21.09.SPAHN : Deutschland ist im Kampf gegen das Virus besser gerüstet
DP
21.09.US-Gesundheitsbehörde zieht Hinweis zu Corona-Übertragung zurück
DP
21.09.Atombehörde besorgt über Nordkoreas Atomprogramm
DP
21.09.Mitte-Links verteidigt die Toskana - Ja zu kleinerem Parlament in Rom
DP
21.09.DEVISEN : Hohe Verunsicherung wegen Corona belastet Euro deutlich
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"