News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln treffen Osteuropäer stärker

25.05.2022 | 09:02

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die jüngsten Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln belasten die Menschen im Osten der EU stärker als im Westen. In Litauen waren die Preise im April um 22,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor, referierte am Mittwoch das Statistische Bundesamt aktuelle Zahlen von Eurostat. Auch Bulgarien (21,0 Prozent), Lettland (17,7 Prozent) und Ungarn (17,3 Prozent) lagen sehr deutlich über dem EU-Schnitt von 8,9 Prozent Preissteigerung. Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland mussten im Schnitt 8,5 Prozent mehr für Essen und Trinken ausgeben, während die Preise in Irland nur um 3,6 Prozent zulegten.

Die Osteuropäer leiden ohnehin stärker unter den Preissteigerungen, weil sie bereits zuvor einen relativ hohen Anteil ihrer Einkommen für Nahrungsmittel ausgeben mussten. So gibt ein privater Haushalt in Rumänien 28,3 Prozent für Nahrungsmittel aus, während es in Deutschland nur 11,1 Prozent sind. Der EU-Schnitt beträgt 15,9 Prozent. Gründe für die Unterschiede sind die unterschiedlichen Niveaus beim Einkommen wie auch die Konkurrenzsituation im Lebensmittelhandel. Anteilig geringere Konsumausgaben als die Deutschen haben nur die Menschen in Luxemburg und Irland./ceb/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
06:27UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
06:26UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
06:07Rückzug der ukrainischen Streitkräfte aus einer wichtigen umkämpften Stadt angeordnet
MR
05:50Parteitage stimmen über schwarz-grünen Koalitionsvertrag für NRW ab
DP
03:31Impressum
DJ
02:44FED-CHEF DALY : Zinserhöhung um 75 Basispunkte wahrscheinlich im Juli erforderlich
MR
00:35TRÄNEN UND TROTZ : Mississippis letzte Abtreibungsklinik erfährt, dass Roe gefallen ist
MR
00:17Factbox - Unternehmen, die US-Arbeitnehmern Reisevergünstigungen bei Abtreibung anbieten
MR
24.06.Frontier erhöht Angebot zum Kauf von Spirit Airlines um $2 pro Aktie
MR
24.06.Eine Rezession in den USA wäre wahrscheinlich kurz und flach, sagt ein IWF-Beamter
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"