Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Pressestimme: 'Mitteldeutsche Zeitung' zu Belarus

20.10.2021 | 05:36

HALLE (dpa-AFX) - "Mitteldeutsche Zeitung" zu Belarus:'

"Wer sich mit Lukaschenko befasst, erlebt immer wieder Gewissenlosigkeit. Das hat sich schon bei der blutigen Zerschlagung der Demokratiebewegung gezeigt. Oder bei der Entführung eines Ryanair-Jets, die der Diktator befahl, um einen jungen Oppositionellen zu kidnappen und anschließend zur Schau zu stellen. EU-Innenkommissarin Ylva Johansson weist darauf hin, dass Lukaschenko in der Migrationskrise zwar "der Böse ist", die EU aber eben nicht Belarus sei. "Wir müssen uns an Werte halten." Das zielte auf die Mittel, die Polen nutzt, um Lukaschenkos Erpressung zu kontern. Dazu zählt die Rückführung von Kindern. So steht die Erkenntnis, dass auch die EU durch kollektives Versagen in der Migrationspolitik zu den menschlichen Katastrophen beigetragen hat, die sich an ihren Grenzen abspielen."/yyzz/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
01:05Nestle veräußert L'Oreal-Anteil im Wert von 10 Milliarden Dollar
MR
00:57Australiens Zentralbank sieht Potenzial in digitaler Großhandelswährung
MR
07.12.Europarat fordert von Polen Einhaltung der Menschenrechtskonvention
DJ
07.12.INDUSTRIE WARNT KONGRESS : USA riskieren "abschreckende" Vorschriften für Krypto
MR
07.12.Slowakei schließt Schulen, öffnet Geschäfte für Geimpfte
DP
07.12.Videogipfel von Biden und Putin ohne Annäherung in Ukraine-Krise
DP
07.12.TROTZ SKEPSIS : Spahn hält Debatte über Corona-Impfpflicht für wichtig
DP
07.12.WEISSES HAUS : Biden will Ukraine bei russischer Invasion aufrüsten
DP
07.12.NACH GIPFEL MIT BIDEN : Putin fordert von Nato Ende der Osterweiterung
DP
07.12.DEVISEN : Euro zum US-Dollar etwas stabilisiert
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"