Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Pressestimme: 'Schwäbische Zeitung' zu Union/Reform des Wahlrechts

26.10.2021 | 05:37

RAVENSBURG (dpa-AFX) - "Schwäbische Zeitung" zu Union/Reform des Wahlrechts:

"Niemand sägt gerne an dem Ast, auf dem er sitzt. Deshalb ist es durchaus verständlich, dass sich die Union in den vergangenen Jahren gegen eine wirkliche Reform des Wahlrechts gesperrt hat. CDU und CSU waren es gewohnt, in weiten Teilen des Landes die Direktmandate in den Wahlkreisen zu holen. Wäre die Zahl der Wahlkreise in Deutschland reduziert worden, hätte es vor allem sie getroffen. Doch nun ist es ja anders gekommen - die Wahl ist für die Union verloren, der Gang in die Opposition wohl unvermeidlich, und aus schwarzen Sitzen im Bundestag werden rote. Dass der Bundestag nur moderat um 26 Sitze zugenommen hat, ist nicht das Ergebnis kluger Politik, sondern schlicht Glück. Hätten etwa noch mehr Wähler ihre Erst- und Zweitstimme auf unterschiedliche Parteien verteilt, säßen vielleicht an die 900 Abgeordnete im Parlament."/yyzz/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
00:48Bitcoin fällt um 9,2% auf $48.782
MR
04.12.Bitcoin fällt um 8,4% auf $49.228,82
MR
04.12.Bitcoin stürzt um 9,95% auf $48.397,56 ab
MR
04.12.Bitcoin stürzt um ein Fünftel ab
MR
04.12.Gegner der Corona-Maßnahmen demonstrieren illegal in Berlin
DP
04.12.Ampel-Fraktionen wollen Corona-Hilfsfonds um halbes Jahr verlängern
DP
04.12.SPD stimmt für Ampel-Koalition - Scholz will Aufbruch
DP
04.12.WDH/EZB-URTEIL : Bayerns Justizminister fordert Aufklärung vom Bund
DP
04.12.UKRAINE : US-Geheimdienste erwarten massiven russischen Militäraufmarsch
DP
04.12.KREML : Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"