LONDON (Dow Jones)--Die Ratingagentur S&P Global Ratings hat die Bonitätsnote des EU-Staates Zypern angehoben. Das langfristige Emittentenausfallrisiko in Fremd- und Lokalwährungen wurde von "BBB" auf "BBB+" angehoben. Der Ausblick ist positiv. Gleichzeitig wurde die kurzfristige Kreditwürdigkeit mit "A-2" bestätigt.

Zur Begründung verwiesen die Kredtwächter unter anderem auf den höchsten konsolidierten Haushaltsüberschuss der Eurozone im vergangenen Jahr. Bis 2027 werde der Schuldenstand unter 60 Prozent des BIP fallen, im Einklang mit soliden Wachstums- und Fiskalaussichten und der Erwartung, dass die Regierung ihre Haushaltsüberschussziele weitgehend erreichen wird.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2024 16:38 ET (20:38 GMT)