Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

SPD fordert Merkel auf, bei EU-Agrarpolitik nachzulegen

24.10.2020 | 10:00

BERLIN (dpa-AFX) - Die SPD im Bundestag hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, in den EU-Verhandlungen zur Agrarpolitik auf mehr Umwelt- und Tierschutz als bisher angepeilt zu drängen. "Der "Green Deal" wird zur Makulatur, wenn Umwelt- und Klimaschutz selbst in der Landwirtschaft zu kurz kommen, obwohl gerade hier mit der Neuausrichtung der europäischen Agrarmilliarden eine entscheidende Stellschraube besteht", sagte Fraktionsvize Matthias Miersch der Deutschen Presse-Agentur. Merkel müsse ihren Einfluss nutzen, "damit wir in der Agrarpolitik doch noch den dringend benötigten Paradigmenwechsel für mehr Klima-, Umwelt- und Tierschutz erhalten."

In den vergangenen Tagen hatten erst die EU-Mitgliedsstaaten, dann das EU-Parlament ihre Verhandlungspositionen für die Reform der EU-Agrarpolitik festgelegt. Es geht um milliardenschwere Subventionen, die künftig verstärkt an Leistungen im Umwelt-, Klima- und Tierschutz gebunden werden sollen. Aus Sicht von Umweltverbänden greifen aber alle Beschlüsse bisher deutlich zu kurz, um Klimaziele zu erreichen und das Artensterben aufzuhalten./ted/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
17:42Berliner SPD bringt sich mit Doppelspitze für Wahljahr 2021 in Stellung
DJ
17:36Schon mehr als 400.000 Corona-Tote in Europa
DJ
17:32AfD beschließt nicht über Grundeinkommen für Deutsche
DP
17:06Brüssel und London setzen Post-Brexit-Gespräche unter großem Zeitdruck fort
DJ
17:02Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 geht im Dezember weiter
DP
17:00Corona-Hotspots verschärfen Hygiene-Regeln
DP
16:59AfD-Chef Meuthen startet Frontalangriff auf rechtes Lager
DJ
16:38BDI warnt vor Desaster beim Brexit und fordert schnelle Einigung
DJ
15:43BREXIT : Unterhändler verhandeln wieder persönlich über Handelspakt
DP
15:42'Charlie Hebdo'-Prozess in Paris soll am Mittwoch weitergehen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"