Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Tausende Pubs und Restaurants in Großbritannien wegen Corona pleite

22.01.2021 | 06:35

LONDON (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie hat Tausende Pubs, Bars und Restaurants in Großbritannien einer Studie zufolge in den Ruin getrieben. Unterm Strich hätten fast 6000 Betriebe dichtgemacht, ermittelten die Unternehmensberatung AlixPartners und der Branchenanalyst CGA. Das seien etwa drei Mal so viele wie 2019. Der Grund seien vor allem die Corona-Beschränkungen mit Verboten von Feiern und geselligen Anlässen. "Es ist leider unvermeidlich, dass es Tausende weitere treffen wird", sagte Karl Chessell von CGA. Der Branchenverband UK Hospitality zeigte sich alarmiert.

"Der Verlust von 6000 Betrieben ist ein furchtbarer Schlag für die Branche, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn wir unseren Kurs beibehalten", sagte Verbandschefin Kate Nicholls mit. Jedes fünfte Unternehmen habe einer Erhebung zufolge keine Rücklagen, um den Februar zu überstehen. Nicholls forderte mehr finanzielle Unterstützung, vor allem Mieten seien eine große Belastung. "Betriebe am Leben zu erhalten und Arbeitsplätze zu schützen, ist von entscheidender Bedeutung und wird der Schlüssel zur Erholung nach der Pandemie sein", sagte Nicholls.

CGA-Experte Chessell zeigte sich dennoch optimistisch und verwies auf den Fortschritt bei Massenimpfungen. "Die Menschen wollen unbedingt wieder essen und trinken gehen, und wir können sicher sein, dass die Besucherzahlen und Umsätze zurückkehren, wenn die Branche endlich wieder öffnen kann", sagte er. Die Aussichten sind allerdings weiter düster. Wissenschaftler fordern bereits, Bars und Restaurants bis mindestens Mai zu schließen. Es bestehe ansonsten die Gefahr, dass die Neuinfektionen wieder in die Höhe schießen, wenn Gaststätten zu schnell geöffnet werden./bvi/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
06:35MEHR ALS VOR EINER WOCHE : 9019 Corona-Neuinfektionen registriert
DP
06:35Streit um Ladenöffnung am Sonntag
DP
06:35GRENZKONTROLLSTREIT MIT BRÜSSEL : Bundesregierung weist Kritik zurück
DP
06:35STREIT MIT ORBAN : Kommt es bei Europas Christdemokraten zum Bruch?
DP
06:30- Mittwoch, 03. März 2021 -
AW
06:16HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
DJ
06:16PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
06:12Bund fördert neue Zugantriebe mit Batterie und Brennstoffzelle
DP
06:08EUREX/DAX-Future arbeitet am Ausbruch aus der Flagge
DJ
06:07EUREX/Bund-Future im Frühhandel knapp im Minus
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"