Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

UPDATE/XETRA-SCHLUSS/Sehr schwach - Crash am Kryptomarkt

19.05.2021 | 18:23

(NEU: Erster Handelstag von Linus Digital Finance)

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die kursierenden Inflationsängste, der Gegenwind vom schwachen Dollar und nun auch noch ein Crash der Krypto-Währungen haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch auf Talfahrt geschickt. Der DAX fiel um 1,8 Prozent auf 15.114 Punkte. "Anleger mussten Aktien verkaufen, um Löcher bei Bitcoin & Co zu stopfen", sagte ein Händler. Am Nachmittag brach Bitcoin vorübergehend um 25 Prozent ein, Etherum sackte um 40 Prozent ab. Der Kursabsturz ging auf Äußerungen chinesischer Bankenverbände zurück, Krypto-Währungen seien "keine echten Devisen". Zuvor hatten bereits Aussagen von Tesla-Gründer Elon Musk den Bitcoin stark belastet.

Der DAX testete die 15.000er Marke, konnte sie aber letztendlich verteidigen. Übergeordnet bleibt er damit in der Handelsspanne zwischen gut 14.800 und gut 15.500 Punkten.

Die Rendite der deutschen Langläufer lag zeitweise nur noch knapp unter der Nulllinie. Unter anderem warnte in den USA Ex-Finanzminister Larry Summers vor einer unterschätzten Inflation. Nachdem der Euro am Dienstag auf den höchsten Stand seit Ende Februar gestiegen ist, hielt er sich nun über der Marke von 1,22 Dollar.

   Deutsche Telekom unter Druck 

Im DAX fielen Deutsche Telekom um 2,8 Prozent. Hier belasteten Presseberichte über eine mögliche Aufstockung von Anteilen an T-Mobile US. "Das dürfte sehr teuer werden und zusammen mit dem Netzausbau die Verschuldung treiben", so ein Händler. Erst auf der Investorenkonferenz am Donnerstag dürften dann bewertbare Details zu diesen Plänen vorgelegt werden.

Siemens, Heidelbergcement, Delivery Hero und Daimler gaben jeweils mehr als 3 Prozent ab. Vergleichsweise gut hielten sich so genannte defensive Titel aus dem Pharma- und Immobilienbereich. Gegen den Trend stiegen Merck KGaA um 1,1 Prozent, Vonovia konnten sich mit einem Minus von 0,4 Prozent knapp behaupten. Adidas legten um 0,3 Prozent zu und Metro um 0,4 Prozent: "Das zeigt, dass der Markt weiter auf Normalisierung und Öffnung setzt", so ein Marktteilnehmer.

Mit starken Geschäftszahlen wartete Börsenneuling Auto1 Group auf. Diese hätten bei allen Kennzahlen die Erwartungen übertroffen. Auto1 fielen um 1 Prozent. Für Corestate Capital ging es um 3,3 Prozent nach unten. Die Geschäftszahlen wurden im Handel als "ziemlich mau" beschrieben.

In der zweiten Reihe stiegen Eckert & Ziegler um 11,8 Prozent auf 81,85 Euro. Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für den TecDAX-Wert auf 120,50 Euro angehoben von bisher 80 Euro.

Linus Digital Finance AG verzeichnete trotz des negativen Umfelds ein gutes Börsendebüt. Die Aktie schloss den ersten Handelstag bei 31,00 Euro. Der erste Kurs hatte noch bei 27,60 Euro gelegen.

=== 
INDEX          zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX          15.113,56  -1,77%    +10,17% 
DAX-Future   15.093,00  -2,03%    +10,42% 
XDAX         15.098,98  -1,53%    +10,46% 
MDAX         31.899,33  -1,19%     +3,58% 
TecDAX        3.301,56  -0,93%     +2,76% 
SDAX         15.685,79  -0,99%     +6,24% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     168,91      13 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX            2         28     0          3.715,0        75,9    65,8 
MDAX           8         51     1          1.019,2        43,7    39,3 
TecDAX         6         24     0            873,7        37,3    30,4 
SDAX          10         59     1            226,7        11,4     9,4 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

May 19, 2021 12:22 ET (16:22 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 1.76%317.8 verzögerte Kurse.6.68%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.20%0.6255 verzögerte Kurse.-0.48%
AUTO1 GROUP SE 0.74%41.08 verzögerte Kurse.0.00%
BITCOIN - EURO -0.22%29007.15 Realtime Kurse.20.51%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR -0.18%34163.18 Realtime Kurse.16.01%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.21%1.1675 verzögerte Kurse.4.56%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.00%0.676402 verzögerte Kurse.5.08%
CORESTATE CAPITAL HOLDING S.A. 4.73%12.63 verzögerte Kurse.-13.49%
DAIMLER AG 5.45%75.27 verzögerte Kurse.30.25%
DAX 1.00%15669.29 verzögerte Kurse.14.22%
DELIVERY HERO SE 1.01%129.4 verzögerte Kurse.1.89%
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.21%17.884 verzögerte Kurse.19.59%
DJ INDUSTRIAL 0.68%35061.55 verzögerte Kurse.13.78%
ECKERT & ZIEGLER STRAHLEN- UND MEDIZINTECHNIK AG -0.28%108.8 verzögerte Kurse.142.64%
HEIDELBERGCEMENT AG 0.87%74.34 verzögerte Kurse.21.43%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.00%0.01142 verzögerte Kurse.1.79%
MDAX 0.92%35163.22 verzögerte Kurse.14.18%
MERCK KGAA 2.29%173.95 verzögerte Kurse.23.94%
METRO AG 0.43%10.46 verzögerte Kurse.13.75%
SDAX 0.87%16349.95 verzögerte Kurse.10.74%
SIEMENS AG 0.42%134.56 verzögerte Kurse.14.50%
T-MOBILE US -0.52%144 verzögerte Kurse.6.79%
TECDAX 0.54%3668.39 verzögerte Kurse.14.18%
TESLA, INC. -0.91%643.38 verzögerte Kurse.-8.83%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.03%0.849762 verzögerte Kurse.3.75%
VONOVIA SE -2.73%57.62 verzögerte Kurse.-3.58%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
24.07.HINTERGRUND/FRISCHER WIND FÜR DEN DAX : Wer steigt im September auf?
DP
23.07.NACHBÖRSE/XDAX -0,03% auf 15.664 Pkt - Keine auffälligen Aktien
DJ
23.07.Aktien New York Schluss: Rekordjagd - Snap treibt Social-Media-Aktien an
AW
23.07.MÄRKTE USA/Berichtssaison treibt Wall Street auf Allzeithochs
DJ
23.07.Aktien New York Schluss: Rekordjagd - Snap tritt Hype um Social-Media-Aktien los
DP
23.07.Aktien New York: Rekordjagd - Snap tritt Hype um Social-Media-Aktien los
AW
23.07.Aktien Osteuropa Schluss: Nur in Warschau geht es aufwärts
DP
23.07.MÄRKTE USA/Wall Street mit neuen Rekorden - Berichtssaison stützt
DJ
23.07.Aktien Frankfurt Schluss: Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten
DP
23.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"