Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

USA zu Protesten in China: Demonstranten sprechen für sich selbst

28.11.2022 | 22:09

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden beobachtet nach Angaben des Weißen Hauses die Proteste gegen die harte Null-Covid-Strategie in China. "Er bleibt auf dem Laufenden, was vor sich geht", sagte der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrats, John Kirby, am Montag. "Menschen sollten das Recht haben, sich zu versammeln und friedlich gegen politische Maßnahmen, Gesetze oder Vorschriften zu protestieren, mit denen sie nicht einverstanden sind." Biden werde aber nicht für Demonstranten in anderen Teilen der Welt sprechen - diese sprächen für sich selbst.

Es sind die größten Demonstrationen seit der Demokratiebewegung 1989 in China, die das Militär damals blutig niedergeschlagen hatte. Sie richteten sich gegen die strikten Maßnahmen der chinesischen Null-Covid-Politik wie wiederholte Lockdowns, Corona-Massentests und Zwangsquarantäne./nau/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
10:30Sentix : Erwartungen wechseln von Rezession zu Stagnation
DJ
10:26Studie : Klimaziele mit aktuellem Tempo beim Ökostrom-Ausbau unerreichbar
DJ
10:23Ballon über Lateinamerika auch aus China - 'Flugversuch' auf Abwegen
DP
10:22Factbox: Renault und Nissan erläutern gemeinsame Projekte zur Wiederbelebung der Allianz
MR
10:19MAKRO TALK/VP Bank : Deutsche Wirtschaft steckt in Rezession
DJ
10:17Erdbeben in der Türkei und Syrien - schon mehr als 600 Tote
DP
10:16Bundesregierung sagt nach Erdbeben in der Türkei und Syrien Hilfe zu
DP
10:13MAKRO TALK/Commerzbank : Auftragsplus im Dezember keine Wende
DJ
10:11Exklusiv - Ein großer Teil der Pflanzen und Tiere in den USA ist vom Aussterben bedroht - Bericht
MR
10:09EY wählt australischen Batteriekonzern als bevorzugten Bieter für Britishvolt aus
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"